Schwieriger Onkel

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
Benutzeravatar
Monchichi
Beiträge: 1781
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 13:19

AW: Schwieriger Onkel

Beitrag von Monchichi » Di 2. Nov 2010, 10:35

Ich würde zur Caritas Beratungsstelle gehen und bitten um jemanden,der mit beiden spricht und vermittelt.Sie muß aufhören mit dem Heim zu drohen und er muß Hilfe haben,um seine Krankheiten zu aktzeptieren und danach zu leben.

Klappt oft besser,wenn Außenstehende,geschulte mit denen reden,wie die eigene Familie.

Mich rief letztens eine wildfremde Frau im Altenheim an,weil sie Probleme mit ihrem Mann hatte,er ließ sich von seiner Frau nix sagen.
Ich habe ihr gesagt,daß ich mit ihm spreche,es ging um Diabetes,um seine Ernährung-mir hat er dann geglaubt*HIHI*.

Liebe Grüße,Monchi


"Du bist wichtig, weil du du bist und wir werden alles für dich tun, damit du nicht nur in Frieden sterben, sondern leben kannst bis zuletzt"Cicely Saunders

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste