Rechnungen und Gutschriften

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Rechnungen und Gutschriften

Beitrag von thomas09 » Sa 11. Dez 2010, 11:12

Liebe awmandala,

das ist grundsätzlich schon rechtens und von der Betreiberseite völlig nachvollziehbar.
Für Angehörige teilweise zunächst nicht nachvollziehbar aber:

Das Zimmer bleibt weiterhin voll belegt, wenn ich in Urlaub fahre muss ich meine Wohnung auch voll weiter bezahlen, Internet, Telefon, Hausmeister, Hausverwaltung, Grundsteuer, Heizung, Strom usw.
Das Küchenpersonal, Pforte, Pflegepersonal, Reinigungspersonal, Heizung, Hausmeister, allg Strom, Warmwasser, evtl. Sonderangebote des AH, Gemeinschaftsräume, Kabel und Telefon, Verwaltung usw. usw. muss ja voll weiter bezahlt werden. MA erhalten deshalb auch nicht anteilig weniger Lohn, weil ein/zwei/drei Bewohner im KH sind, oder gehen 1-2Stunden früher Heim.
verdienen die Pflegeheime weiterhin kräftig an ihnen, obwohl ihnen 'eigentlich' keine Kosten entstehen
das müsste aber mal irgendwo belegt werden.
Und- natürlich entstehen Kosten, Fixkosten bleiben immer s.o., ob jetzt jemand im KH ist oder nicht. Ist bei deiner Wohnung/Haus doch genauso, ob du jetzt drin Wohnst oder es leer steht.
Auch hörte ich heraus, dass die Pflegeheime mehr verdienen, je länger die Bewohner ausser Haus sind.
Ich höre auch viel, wenn der Tag lang ist - Entschuldigung.

Ob jetzt nun die 200€ angemessen sind, kann ich von hier aus nicht abschließend beurteilen.
Aber du hast einen Vertrag unterschrieben, steht da was? Normalerweise ja.
Nimm die 2000€ und ziehe mal die Miet- und Investitionskosten ab, auch Nebenkosten, die mit dem Bewohnen einer Wohnung zusammenhängen. Dann noch mindestens etwa die hälfte für die Fixkosten. Vielleicht ist das Benutzungentgelt/anteil für die Gemeinschafträume auch ausgewiesen, mußt du auch abziehen.
1/100-Teil der Rechnung (von über 2000 € gerade mal 200 &#8364 ;)
Bei mir sind das 1/10?
Bei deiner Rechnung kostet das AH 6.000€ im Monat?
ch, irgendwie herausfinden kann, ob das so rechtlich i. O. ist.
Da würde ich doch zunächst mal nochmal nachrechnen ob du dich vielleicht völlig unnötig aufregst?
Zuletzt geändert von thomas09 am Sa 11. Dez 2010, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5482
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

AW: Rechnungen und Gutschriften

Beitrag von *Angie* » Sa 11. Dez 2010, 13:30

1/100-Teil der Rechnung (von über 2000 € gerade mal 200 &#8364 ;)
1/100 Teil wären hier um die 20 Euro ;o)

Wenn es bei 2000 Euro einen "Nachlass" von 200 Euro gibt, wären das hier glattgerechnet 10 %.


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast