Pflege Geld und danach ??

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
diabetes4
Beiträge: 1
Registriert: So 4. Mär 2018, 11:55
Beruf: Pflegender Angehöriger
Wohnort: NRW

Pflege Geld und danach ??

Beitrag von diabetes4 » So 4. Mär 2018, 14:27

Hallo
Ich bin neu hier und durch Zufall Grad auf dieses Forum gestossen .
Es geht um meine Tante .
Im Dezember wurde ein Pflege Grad angeregt.
Ich bin die Pflege Person .
Gleichzeitig wurde ich von Amtsgericht als betreuerin angeregt. Die bestallungsurkunde kommt in dieser Woche.
Anfang Februar kam der Bescheid der Pflege kasse für meine Tante grad 3.
Sie wollte von Anfang an das das Pflege Geld an mich geht..hat einen DauerAuftrag einrichten lassen usw.
Plötzlich ging es bergab mit ihr am 16. 2 hab ich dann den Notarzt verständigt.
Seid dem liegt sie im kh....wird am 9.3. Wohl entlassen und kommt dann für 4 Wochen in die Kurzzeit Pflege mit anschließendem vollpflege Platz.
So für mich ist seid Wochen nur Stress und ich hab schlaflose Nächte.....
Dieses schlechte Gewissen gegen über meiner Tante ist am schlimmsten.
Nun wurde am 1.3 das Pflege Geld gezahlt rückwirkend vom Tag der Antrag Stellung. Gut aber das steht mir doch gar nicht mehr zu von dem Tag der Einlieferung ins kh.
Wie muss ich denn weiter vorgehen ?
Liebe Grüsse
Und vielen Dank



Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 802
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Pflege Geld und danach ??

Beitrag von Elfriede » So 4. Mär 2018, 18:22

Moin !

1.) Gar kein Problem.
2.) Du nimmst mit der Pflegekasse Deiner Tante Kontakt auf.
- Am Besten schriftlich per E-Mail oder Brief
3.) Darin meldest Du der Kasse, dass Deine Tante seit dem 16. 02. im Krankenhaus ist, und dass Du ab heute die Geld- in Sachleistungen geändert * haben möchtest. - Vergesse nicht, das Aktenzeichen / die Kundennummer oder dgl. anzugeben.
4.) Wegen der "Überzahlung" mache Dir man keinen Kopf: Die Kasse wird Dir dann in absehbarer Zeit ein ebenso höfliches wie bestimmtes Schreiben zukommen lassen, das einen Betrag, eine Kassennummer und eine Bankverbindung benennt.

* Wichtig für die stationäre Pflege !!!

Alles Gute
Frieda



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast