Familienpflegezeit kommt-ohne Rechtsanspruch

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3137
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

Familienpflegezeit kommt-ohne Rechtsanspruch

Beitrag von pegean » Mi 16. Feb 2011, 09:47

"Berlin (dpa) - Die schwarz-gelbe Koalition hat sich auf die Einführung einer Familienpflegezeit verständigt. Diese soll von den Betrieben auf freiwilliger Basis vereinbart werden, einen Rechtsanspruch soll es nicht geben. Die FDP-Familienexpertin Miriam Gruß bestätigte am Dienstag auf dpa-Anfrage einen entsprechenden Bericht des «Handelsblatts» (Mittwoch). Die Förderung dieses Modells wird gesetzlich geregelt.
Damit hat Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) einen Teilerfolg erzielt. Sie wollte zunächst einen Rechtsanspruch auf Familienpflegezeit durchsetzen. Mit der Familienpflegezeit will Schröder es Beschäftigten ermöglichen, ihre Arbeitszeit zwei Jahre lang um 50 Prozent zu reduzieren, um zu Hause Eltern,
Großeltern, Ehepartner oder Kinder zu pflegen. In dieser Zeit sollen sie 75 Prozent des Gehalts bekommen. In den folgenden zwei Jahren sollen sie wieder voll arbeiten, aber weiter 75 Prozent ihres Lohns erhalten.
Dabei soll es im Grundsatz bleiben. Allerdings sollen die Unternehmen die Familienpflegezeit nur noch freiwillig zum Beispiel auf Basis einer entsprechenden Betriebsvereinbarung anbieten können.
Unternehmen sollen für die Aufstockung des Gehalts auf 75 Prozent ein zinsloses Darlehen der staatlichen KfW-Bankengruppe in Anspruch nehmen können. Um die Regelung rechtlich abzusichern, ist ein Fördergesetz geplant."

http://www.pflegenoten.de/Home.gkvnet

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Regina Dettenrieder

AW: Familienpflegezeit kommt-ohne Rechtsanspruch

Beitrag von Regina Dettenrieder » Mi 16. Feb 2011, 14:19

Die Familienpflegezeit ist kein schlechter Ansatz, von einem "Meilenstein für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege" zu sprechen, halte ich erst dann für angebracht, wenn die Pflegezeit sich nicht auf 2 Jahre beschränkt. Realität ist, dass eine Pflegebedürftigkeit z.B. im Alter im Durchschnitt weit länger dauert als 2 Jahre. Von einer "Lösung des großen Problem(s) der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege" so Schröder, zu sprechen, ist übertrieben. Bleibt zu hoffen, dass der eingeschlagene Weg weitergegangen und die Pflege von Angehörigen normal, mach- und finanzierbar wird.

Regina Dettenrieder
Pflege-SHV e.V.



Benutzeravatar
DollscheVita
Beiträge: 1018
Registriert: Fr 11. Nov 2005, 16:34

AW: Familienpflegezeit kommt-ohne Rechtsanspruch

Beitrag von DollscheVita » Mi 16. Feb 2011, 15:20

Vorgesehen für 2012, in Betrieben ab 15 Mitarbeiter, auf freiwilliger Basis der AG, beschränkt auf 2 Jahre.
Ein weiterer Vorstoß neoliberaler Politik, Verantwortung dem Einzelnen aufzubürden statt einer Solidargesellschaft.

Nach welchen Kriterien werden zukünftig AN eingestellt oder abgelehnt: Zu jung - könnte noch Kinder kriegen, leben ihre Eltern noch, 70 ledig keine Kinder, aber noch voll leistungsfähig?


LG - DollscheVita -

Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3137
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Familienpflegezeit kommt-ohne Rechtsanspruch

Beitrag von pegean » Mi 16. Feb 2011, 18:13



Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

überflüssig
Beiträge: 371
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:11

AW: Familienpflegezeit kommt-ohne Rechtsanspruch

Beitrag von überflüssig » Mi 16. Feb 2011, 18:29

Ob wohl in den Zeiten des Personalmangels eine PK von ihrem AG das in den Artikeln angesprochene Entgegenkommen bekommt?



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste