Durchfall

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
kruemel1561
Beiträge: 12
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 00:23

Durchfall

Beitrag von kruemel1561 » Fr 11. Feb 2011, 20:52

Hallöchen wieder einmal...

Mein Opa hat, seit gut einer Woche, Durchfall der schleimig ist. Mal ist er (sorry) hell und momentan wird er eher dunkel.

Kann mir jemand verraten, warum er schleimig ist oder woran es liegen kann.

Wir haben ihm Zwieback mit Tee gegeben. Zusätzlich hat er, bis gestern, Vitaminbrausetabletten (Eisen und Multivitamin) +Hefetabletten (1x Perenterol) bekommen. Heute haben ihm nur Banane und Weizengrieß gegeben.

Vielen Dank schon mal im voraus!

LG eine besorgte Pflegeangehörige



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3133
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Durchfall

Beitrag von pegean » Fr 11. Feb 2011, 21:28

Kann mir jemand verraten, warum er schleimig ist oder woran es liegen kann.
Hier werden keine "Ferndiagnosen" gestellt.
Geh mit Deinem Opa zum HA .
Mach keine "Selbstmedikamentation" .

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Benutzeravatar
Sun884
Beiträge: 7
Registriert: So 1. Aug 2010, 10:54

AW: Durchfall

Beitrag von Sun884 » Fr 11. Feb 2011, 22:22

Bitte schnellsten um HA Besuch



kruemel1561
Beiträge: 12
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 00:23

AW: Durchfall

Beitrag von kruemel1561 » Sa 12. Feb 2011, 11:23

Ok, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt...unser HA (Internist) weiß bescheid.

Mir geht es eher darum, ob wir mit Tee und Zwieback richtig liegen wenn der Durchfall jetzt schon solange anhält. Flüssigkeitsversorgung klappt ganz gut aber wir wollen ihn halt wieder ans Essen heranführen.

LG Heike



überflüssig
Beiträge: 371
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:11

AW: Durchfall

Beitrag von überflüssig » Sa 12. Feb 2011, 11:49

Hallo kruemel,
der Darm an sich produziert immer Schleim, nimmt also jemand nur wenig, oder gar kein Essen zu sich, wird der Stuhl schleimiger. Das kann ganz normal sein.
Was sagt denn der HA zum Thema?
VG überflüssig



kruemel1561
Beiträge: 12
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 00:23

AW: Durchfall

Beitrag von kruemel1561 » Sa 12. Feb 2011, 19:06

Hallo überflüssig,

naja so ähnlich beschrieb der HA Das auch. Er meinte halt, dass der erste Durchfall der wegen Antibiotikagabe war schon mal später (so wie jetzt) noch einmal einen Durchfall zu einem späteren Zeitpunkt nach sich ziehen kann. Das schleimige bezieht er auf Bakterien. Er ist nicht besorgt und ist auch ein guter HA dem ich vertraue. Vielleicht sind wir nur zu ungeduldig und müssen nur noch etwas warten. Wir wollen halt nichts falsch machen und nun warten halt jeden Tag auf ein positiveres Ergebnis. Da wir so ungeduldig sind, zweifelten wir schon an dem was wir ihm zu essen geben (Zwieback, Tee, Banane und Grieß). Es ist halt dieses Drehen und Wenden zum sauber machen von Opi was ihn auch anstrengt. Das Einzigste was positiv ist, dass die Abstände inzwischen größer geworden sind (2-3x am Tag).

Da bleibt nur an das Sprichwort zu glauben...
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Lieben Dank und schönen Abend noch!
2 Meinungen zählen, für mich, mehr als eine.



überflüssig
Beiträge: 371
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:11

AW: Durchfall

Beitrag von überflüssig » Sa 12. Feb 2011, 19:54

Hallo kruemel,
ich hatte eben ganz vergessen Deinem Opa gute Besserung zu wünschen. Er ist bestimmt froh, dass er so liebe Angehörige hat, die sich um ihn kümmern. Das finde ich toll :D
VG überflüssig



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Durchfall

Beitrag von sophie » Sa 12. Feb 2011, 21:29

Hallo

wenn alles abgeklärt ist und keine Keime oder andere Ursachen vorliegen, dann benötigt dein Opa vielleicht etwas um die Darmflora nach der Antibiotikagabe wieder aufzubauen. Hier gibt es versch. Möglichkeiten, wie z.B. Hylak Lsg.

sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste