Jens Spahn

Alles zum Beruf Pflege was nicht mit der Pflege direkt zu tun hat.
Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: Jens Spahn

Beitrag von Griesuh » Mi 28. Mär 2018, 03:05

thomas09, deine Polemik ist hier bekannt und bedarf keines einzigen weiteren Kommentares.
Und evtl. sind solche Beiträge wie von dir der wahre Grund warum es hier ruhiger geworden ist.
Wer hier persönlich angreift bist du.
Also Ball flach halten.
Zuletzt geändert von Griesuh am Mi 28. Mär 2018, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

Re: Jens Spahn

Beitrag von thomas09 » Mi 28. Mär 2018, 08:32

Hab dich auch lieb und einen schönen Ruhestand.



ohswe
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 10:25
Beruf: Rentner
Wohnort: NRW

Re: Jens Spahn

Beitrag von ohswe » Mi 28. Mär 2018, 11:14

Griesuh hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 03:05
...
Also Ball falch halten.
Griesuh :liebe ,

Frage: Meinst Du "flach" oder "falsch" - :mrgreen:
Ich empfehle, dass Du Dich weniger den Bällen, sondern vielmehr den Fakten zuwendest; dann verstehst Du sicherlich auch meinen Beitrag.

Übrigens: Mit dem Lobbyismus ist es oft so, wie mit der Liebe: kann blind machen!

Gruss
oh


Man muss die Dinge nehmen wie sie kommen - man sollte jedoch dafür sorgen, dass sie so kommen, wie man sie nehmen möchte!

Winkelspinne
Beiträge: 29
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 08:49

Re: Jens Spahn

Beitrag von Winkelspinne » Mi 28. Mär 2018, 11:52

@ohswe

Eigentlich wollte ich Dir gerade sachlich antworten, aber nach diesem Post habe ich es mir
anders überlegt. Auf solche "Nickeligkeiten" habe ich keine Lust.

Jemandem Tippfehler vorzuhalten ist extrem unhöflich. Vor allem wenn die eigenen Beiträge keine
fehlerlosen Glanzleistungen sind. Dies gilt im übrigen
ebenso für meine eigenen Beiträge, was mir aber egal ist solange die Aussage stimmt.

Um ebenfalls zum Abschluss einmal "Nickelig" zu werden. Bei Deinen Beiträgen finden sich im übrigen
auch Fehler die nicht des Vertippens geschuldet sind.

Niemand wird in ein offenes Pflegeheim "eingewiesen". Vielleicht solltest Du die Bedeutung des
Wortes einweisen/Einweisung noch einmal nachschlagen?

Zum Abschluss muss ich gestehen das ich es als sehr traurig empfinde, das man sich in einem Forum
bei dem es um Pflege geht so heftig anzickt.
Schade.

Winkelspinne



resigniert
Beiträge: 318
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 20:35

Re: Jens Spahn

Beitrag von resigniert » Mi 28. Mär 2018, 12:02

Winkelspinne hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 11:52

Zum Abschluss muss ich gestehen das ich es als sehr traurig empfinde, das man sich in einem Forum
bei dem es um Pflege geht so heftig anzickt.
Schade.

Winkelspinne
Ein Pflegeforum ist keine Kuschelecke oder Ponyhof.
Gerade in der Pflege hat der Ponyhof in Einklang mit der Kuschelecke erst zu dieser Misere geführt.
Und selbstverständlich beurteilt ein Fan des Arbeitgeberverbandes der Pflegeeinrichtungen eine Situation anders als ein betroffener Angehöriger und eine im Job stehende Pflegekraft.
Ich habe hier sehr oft eher das Gefühl, dass die Schreiber eben wegen des gefühlten Verhinderns von, auch heftig geführten, Diskussionen wegbleiben. Natürlich gilt die Nettique, die wurde aber auch schon des öfteren vom Altfori missachtet



Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: Jens Spahn

Beitrag von Griesuh » Mi 28. Mär 2018, 12:37

Einige male schireb ich, dass ich nicht weis woran es liegt, dass die Pflege keine Lobby hat, bzw keine Lobby bekommt.

Schaut man jedoch hier ins Forum und liest so einige Beiträge, wird einem klar, dass sich das Gegenseitige in den Hintern treten, das auch in den Pflegeeinrichtungen erfolgt, der Grund ist.

Anstatt sich gemeinsam stark zumachen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, wird sich gegenseitig zerrfleischt.
Und genau so geht es auch in Pflegeeinrichtungen zu: Mobbing ist an der Tagesordnung.

Kein Wunder, dass da keine Lobby für das Pflegepersonal gefunden werden kann.

Resigniert: das was du schreibst:
Und selbstverständlich beurteilt ein Fan des Arbeitgeberverbandes der Pflegeeinrichtungen eine Situation anders als ein betroffener Angehöriger und eine im Job stehende Pflegekraft. ---
Insofern gut.

Zu meiner Person: Ich kenne beide Seiten. Auch ich fing als kleine Pflegefachkraft an, habe mich jedoch weiterentwickelt und letztendlich einen eigenen ambul. Pflegedienst betrieben. Glaubt ihr hier wirklich, ich wäre als PDL geboren worden? Nein, auch ich musste mich erst in die Verantwortung Arbeitgeber und PDL einarbeiten und auch dort weiter entwickeln.

Deshalb kenne ich beide Seiten zur genüge.

Und wer in der Vergangenheit schon hier aktiv war, der wird sicherlich gespürt und gelesen haben, dass ich trotz Arbeitgeber und PDL, immer auf der Seite der Pflegekräfte stand.
Und klar gibt es immer wieder kontroversen, das bleibt nicht aus.

Und seit dem unser "Gottesanbeter" hier nicht mehr aktiv ist wurde es ruhig. Sehr ruhig.
Warum?
Es gab niemanden mehr gegen den mann hetzen konnte.
Also sucht man sich jemanden neuen aus.
Bei mir stoßen solche Versuche auf Granit.

Und ich bleibe dabei:
Der Span ist der Rechtsaussen der Union.

Wer glaubt in Not geratene Menschen die Hartz4 erhalten haben alles was sie zum Leben brauchen, der glaubt auch, dass Pflegegräfte ausreichend bezahlt werden
( auch wenn er lauthals von sich gibt Pflegekräfte sollen besser bezahlt werden. Das haben schon etl. Politiker vor ihm gesagt. Alles nur leere Worthülsen)

Der Span hat noch weniger Ahnung von unserem Gesundheitssystem, wie wir hier alle zusammnen genommen

Der Span wird unser Gesundheitssytem schon klein bekommen.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

resigniert
Beiträge: 318
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 20:35

Re: Jens Spahn

Beitrag von resigniert » Mi 28. Mär 2018, 13:13

Ja, zu deiner Aussage über Spahn sind wir einer Meinung!
Der Gottesanbeter wurde als Person aber nicht gemobbt, er verlor irgendwann seine göttliche Friedfertigkeit, wegen mir hätte er bleiben können.
Trotz unserer Streitigkeiten - nicht wegen!



ohswe
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 10:25
Beruf: Rentner
Wohnort: NRW

Re: Jens Spahn

Beitrag von ohswe » Mi 28. Mär 2018, 14:38

Griesuh hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 12:37
....
Bei mir stoßen solche Versuche auf Granit.
...
Herr PDL,

bei Dir sind außer Eigenlob und einer ausgeprägten Ehrfurcht für den eigenen Status eines ehem. PDL offenbar keine Fakten zu finden. Ich fände es weit fruchtbarer bei Dir weniger auf Granit als vielmehr auf Argumente zu stoßen.

Ohne ein Wähler des Jens Spahn zu sein, kann man doch wohl mit einigem Recht feststellen, dass er nun versuchen muß, das System der Pflege in D zu reparieren, weil frühere Lobbyisten offenbar übersehen, dass sie selbst die Reparaturbedürftigkeit unseres Pflegesystems erst herbeigeführt haben.

Für die Erneuerung sind frühere Pflegeunternehmer im Ruhestand nicht unbedingt geeignet - oder ?

gruss
oh


Man muss die Dinge nehmen wie sie kommen - man sollte jedoch dafür sorgen, dass sie so kommen, wie man sie nehmen möchte!

Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: Jens Spahn

Beitrag von Griesuh » Do 29. Mär 2018, 08:46

ohswe.
Diese Antwort, mit den schon wieder persönlichen Angriffen, hättest du dir ersparen können.
Du stellst dich immer mehr selbst ins Abseits.

Du bist das beste Beispiel dafür, warum es keine Lobby für die Pflegekräfte und den Pflegeberuf geben kann.


( PS dein persönliches Problem mit PDL's musst du mit dir selbst ausmachen)


Hier einmal der Link zum Thema Mobing. Diesen links scheinst du anscheinend noch nie geöffnet zu haben. Denn das zeigt genau auf was ich meine:

mobbing-co-f12/

Und solange sich Pflegekräfte gegenseitig in die Pfanne hauen und sich die Anerkennung ihrer Leistungen absprechen, das machst du in jedem deiner Beiträge - .............. Für die Erneuerung sind frühere Pflegeunternehmer im Ruhestand nicht unbedingt geeignet......... wird das nie etwas mit der Lobby.

Also ohswe, lass es stecken.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

ohswe
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 10:25
Beruf: Rentner
Wohnort: NRW

Re: Jens Spahn

Beitrag von ohswe » Do 29. Mär 2018, 09:22

griesuh

Nix Argumente??
... dann mal tschüss !


Man muss die Dinge nehmen wie sie kommen - man sollte jedoch dafür sorgen, dass sie so kommen, wie man sie nehmen möchte!

Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: Jens Spahn

Beitrag von Griesuh » Do 29. Mär 2018, 11:21

ohswe, naendlich hast du es kapiert, dich hier zu verabschieden.
Und das ist gut so.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

Re: Jens Spahn

Beitrag von thomas09 » Do 29. Mär 2018, 12:25

Griesuh hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 11:21
ohswe, naendlich hast du es kapiert, dich hier zu verabschieden.
Und das ist gut so.
Überflüssig und deutlich unter der Gürtellinie.



ohswe
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 10:25
Beruf: Rentner
Wohnort: NRW

Re: Jens Spahn

Beitrag von ohswe » Do 29. Mär 2018, 12:37

Griesuh hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 11:21
ohswe, naendlich hast du es kapiert, dich hier zu verabschieden.
Und das ist gut so.
pdl,
zur Klarstellung: ich habe mich von Dir verabschiedet - der Sache bleibe ich verbunden - auch dem Forum!
ohne gruss


Man muss die Dinge nehmen wie sie kommen - man sollte jedoch dafür sorgen, dass sie so kommen, wie man sie nehmen möchte!

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6407
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Jens Spahn

Beitrag von doedl » Do 29. Mär 2018, 13:28

Würde es sehr begrüßen, wenn wieder zum Thema gepostet wird


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

resigniert
Beiträge: 318
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 20:35

Re: Jens Spahn

Beitrag von resigniert » Do 29. Mär 2018, 14:15

Herr Spahn hat jetzt einen Sprecher, Herr Kautz von der B..dzeitung.
Man bleibt sozusagen unter sich: b..d dir deine Meinung



Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5484
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

Re: Jens Spahn

Beitrag von *Angie* » Do 29. Mär 2018, 16:44

Ihr Lieben,

wer hier über mehr oder weniger Kenntnis verfügt ist inhaltlich hier nicht das, worauf der Focus liegt - bitte!

Daher bitte ich um sachlichen Austausch in diesem Bereich!

Zum Thema Machtgehabe oder zum Austausch sonstiger persönlicher Befindlichkeiten nutzt gerne die PN-Funktion!

Vielen Dank!


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: Jens Spahn

Beitrag von Griesuh » Do 29. Mär 2018, 20:37

die Ausgangsfrage war:

Span Soll Gesundheitsminister werden.
Was meint ihr dazu?

Und was ich dazu meine habe ich klar gesagt.

Der Span ist der Rechtsaussen der Union.

Wer glaubt in Not geratene Menschen, die Hartz4 erhalten haben alles was sie zum Leben brauchen, der glaubt auch, dass Pflegegräfte ausreichend bezahlt werden
( auch wenn er lauthals von sich gibt Pflegekräfte sollen besser bezahlt werden. Das haben schon etl. Politiker vor ihm gesagt. Alles nur leere Worthülsen)

Der Span hat noch weniger Ahnung von unserem Gesundheitssystem, wie wir hier alle zusammnen genommen

Der Span wird unser Gesundheitssytem schon klein bekommen

Was dann ohswe und Thomas09 daraus machten ist eine andere Sache und spricht Bände.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

Re: Jens Spahn

Beitrag von thomas09 » Fr 30. Mär 2018, 08:40

Was dann ohswe und Thomas09 daraus machten ist eine andere Sache und spricht Bände.
Wenn du nicht nochmal nachtreten kannst, kannst du nicht ruhig Schlafen?

Nutz deine Zeit im Ruhestand sinnvoller.
Viel Erfolg.



Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: Jens Spahn

Beitrag von Griesuh » Fr 30. Mär 2018, 10:41



Gute Pflege braucht mehr Zeit

Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3142
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

Re: Jens Spahn

Beitrag von pegean » Sa 31. Mär 2018, 19:49

:god "Endlich mal eine gaaaaanz neue Idee " : :god

"Spahn will Personalmangel mit ausländischen Pflegekräften lösen"
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 00716.html


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast