Wunschfrei gestrichen

Forum für Fragen von Pflegekräften aus dem Arbeits- oder Tarifrecht, aktuelle Urteile etc.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Claudia1968
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Jan 2017, 09:51

Wunschfrei gestrichen

Beitrag von Claudia1968 » Fr 13. Jan 2017, 08:16

Hallo ,ich bin neu hier ich arbeite in einem Pflegeheim und bin im Moment nicht gerade sehr motiviert,uns wurde das wunschfrei im letztem Jahr schriftlich gestrichen da zu viele Mitarbeiter oft am selben WE wunschfrei hatten und der Dienst nicht abgedeckt war , unsere wbl hat aber beim Team Gespräch mit uns vereinbart das wir bei ihr Wünsche äußern dürfen ,da der Dienstplan aber noch von der pdl abgesegnet werden muss streicht uns die pdl unsere freien Tage dann wieder, wenn wir daraufhin etwas sagen heißt es man solle tauschen was aber selten funktioniert da bei uns Vollzeit Kräften auch noch die Stunden von 8 auf 6,5 reduziert wurden und wir fast täglich im Dienst sind ,was können wir tun?.Entschuldigung für die Rechtschreibung schreiben über Smartphone



Benutzeravatar
Schwester Wolfgang
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 12:44

AW: Wunschfrei gestrichen

Beitrag von Schwester Wolfgang » Fr 13. Jan 2017, 23:41

. . . meine übliche Zwischenfrage: gibt es einen Betriebsrat, Mitarbeitervertretung, oder Personalrat?



Claudia1968
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Jan 2017, 09:51

AW: Wunschfrei gestrichen

Beitrag von Claudia1968 » Sa 14. Jan 2017, 07:13

Wir haben eine Mitarbeiter Vertretung aber die kann sich meines Erachtens nach nicht wirklich durchsetzen ,ich als 100 Prozent Kraft habe im Februar drei Tage frei da unsere Stunden von acht auf sechs ein halb gekürzt wurden,mein Chef erklärte mir das so das durch die neuen pflegegrade die höherstufung noch nicht angepasst ist es aber läuft und wir dadurch zu viele Mitarbeiter im Haus haben er aber niemandem kündigen möchte und deshalb die Stunden so drastisch reduziert hat



Benutzeravatar
Schwester Wolfgang
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 12:44

AW: Wunschfrei gestrichen

Beitrag von Schwester Wolfgang » So 15. Jan 2017, 09:25

. . . muss ich das jetzt verstehen? Ihr arbeitet statt 8 Stunden 6,5 Stunden und dafür mehr Tage. Wo ist da die Einsparung für den Arbeitgeber? Und das hat Eure MAV so locker mitgemacht?
Ich könnte es mir jetzt einfach machen und schreiben, dass jeder Betrieb die Mitarbeitervertretung bekommt, die er verdient, aber leider müssen einige darunter leiden. Die anderen, die diese MAV gewählt haben, vielleicht weil sie so freundlich sind, die tun mir nicht leid.
Aber nun mal zur Sache: was steht in Deinem Arbeitsvertrag über die Aufteilung der Wochenarbeitszeit? Denn das, was da bei Euch läuft, das würde ich mit moderner Sklavenhalterei übersetzen. Überall wird von der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie palavert und bei Euch passiert unter dem Deckmantel der verpassten Höherstufung auf die Pflegegrade genau das Gegenteil. Auch wenn es so wäre (und ich halte das nur für einen vorgeschobenen Vorwand), dann wäre dies ein akkurater Fall von Abwälzung des unternehmerischen Risikos auf die Arbeitnehmer.
Fazit: es ist nicht recht!
Fragen:
Was steht im Arbeitsvertrag?
Bist Du Mitglied einer Gewerkschaft?
Hast Du eine Rechtsschutzversicherung?



RR77/38
Beiträge: 216
Registriert: Di 29. Nov 2011, 20:40

AW: Wunschfrei gestrichen

Beitrag von RR77/38 » So 15. Jan 2017, 12:24

6,5h am Tag kenne ich aus fast 10jähriger Erfahrung.
Das sind 12 Tage am Stück, 2 Tage frei.
@ Wolfgang Die Einsparung liegt darin, dass man da recht gut mit 2 festen Schichten ohne Ersatzleute, besonders am Wochenende, durchkommt.
Im Arbeitsvertrag sollte man gucken, ob da 5-Tage-Woche bzw 8-Stunden-Tag festgeschrieben ist.

Ich kenne jetzt 6,5h-Tag, 7h-Tag und 8h-Tag.
Der 8h-Tag zieht sich halt sehr, und nach so einem Tag geht bei mir nichts mehr.
Der 7h-Tag geht besser, aber auf Kosten von freien Tagen (wegen 40h-Woche).



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste