Wie geht Ihr damit um, wenn ein Bewohner die Nahrung verweigert und sagt, dass er sterben möchte?

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Gesperrt
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6380
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Di 21. Okt 2003, 20:56

Ich finds einfach nur schlimm, wenn jemand im Vollbesitz seiner geistigen Fähigkeiten eine Entscheidung trifft, und nur, weil er alt und pflegebedürftig ist, wird diese Entscheidung nicht ernstgenommen..!!

Ich hatte als PDL selbst so einen Fall- eine alte Dame, die absolut nicht mehr leben wollte. Ich also hin, mit ihr gesprochen, versucht, ihr etwas zu essen einzuflössen- sie verweigerte alles vehement. Die Damen war klar im Kopf, hatte aufgrund ihres hohen Alters ( 92 Jahre) halt keine Freude mehr am Leben. Wer bin ich also- Pflegekraft oder Leitung ist egal- meine eigene Auffassung höher zu stellen als die dieses Menschen?

Es wurde mit dem Hausarzt gesprochen; die Dame wollte keine lebensverlängernden Massnahmen, alles dokumentiert und sie durfte nach ihrem Wunsch sterben.

Für das Team mags nicht einfach sein- aber hier hört die berufsmässige Betriebsamkeit auf; hier ist nicht mehr Aktion angesagt, sondern nur noch Dabeisein, Akzeptanz des fremden Willens und Schluss.

Lieben Gruss

Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Anja
Beiträge: 204
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 22:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Anja » Di 21. Okt 2003, 22:13

ich stimme dir zu doedl,

der Wille des Menschen sollte akzeptiert werden, und ich zwinge auch niemanden zur Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme.
Wir sprechen dann auch mit dem Hausarzt und alles in die Dokumentation!

Ich möchte schließlich auch nicht zum Essen und Trinken gezwungen werden!



Gruß Anja



Triexi
Beiträge: 488
Registriert: Di 27. Aug 2002, 11:29

Beitrag von Triexi » Do 23. Okt 2003, 18:28

Hi Leute,

Ich muss sagen wo ich damals imn Emlichheim war da hatten wir das Thema auch gehabt, was tun wenn eine Bewohnerin kein Essen zu sich nehmen will.

Also Jügern der uns in AP unterrichtet hat der frug das und meinte sollen wir der Bewohnerin die Naße zu halten damit sie denn Mund auf macht und ich sage euch von allen Leuten die im Raum wahren auch von den Leuten dxie nicht AP kenntnisse haben wollten die sagten alle nein und das sehr schnell.

Wir haben gelernt wenn eine Bewohnerin nicht essen will dann sollten wir Sie erst mal in ruhe lassen und nach einer halben stunde wieder kommen und ihr gut zu reden.

Ich selber war dann auch nach einigen Wochen bei einer Frau die nicht Essen wollte in der selben Lage.

Ich hab ihr gut zu geredet und ihr gesagt sie kann das ruhig Essen, es dauerte etwas aber dann hatte sie doch hunger.

LG

Triexi



Benutzeravatar
Hachi
Beiträge: 189
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 10:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Hachi » Fr 24. Okt 2003, 08:45

Es mag ja alles richtig sein, den Willen akzeptieren und respektieren. Aber die Kehrseite der Medaille sieht grauenhaft aus. Dehydration, zunehmende Demenz, Abmagerung bis auf die Knochen usw. Ich musste so einen Fall ebenfalls mal ertragen und ich kann Euch sagen, daß ich es nicht länger mitansehen konnte und dementsprechend gehandelt habe. Angehörige und Hausarzt an einen Tisch gebracht, über die Situation diskutiert. Was dabei rauskam war: Der Bewohner wurde unter Betreuung gestellt (Tochter), kam kurzzeitig ins Krankenhaus zur Legung einer PEG und Stabilisation des AZ und kam dann wieder. Und heute? Ihr werdet es kaum glauben...alle Werte wieder im Normbereich, dem Bewohner geht es den Umständen entsprechend sehr gut, keine Anzeichen mehr von fehlendem Lebenswillen, Angehörige sind glücklich, der Hausarzt sehr zufrieden. Klingt wie im Märchen, Ende gut alles gut. Dennoch hat mir dieser Fall gezeigt: Ich würde immer wieder so handeln! :yo



Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste