wenn einer fragt wie der tod ist

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Benutzeravatar
Sonnenkuss
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 18:39

Beitrag von Sonnenkuss » Do 1. Sep 2005, 08:37

Hallo Schnitte,
da würde ich mal sagen, ich antworte mit der Wahrheit:
Wir wissen alle nicht, wie sich der Tod anfühlt, aber wir werden es alle erleben! Das kann ich garantieren.

Ansonsten ist eine philosophische oder geistliche Beantwortung dieser Frage nur in Bezug auf die Hoffnung zu treffen.
Oder eben auf die Sterbephase und wie sie bei anderen Menschen bewältigt wurde... aber das ist alles kein Patentrezept.

Wüßte ich, wie der Tod und das Sterben gehen... tja, dann würde ich schwerlich hier schreiben können.



Hohenstein
Beiträge: 992
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 16:09

Beitrag von Hohenstein » Do 1. Sep 2005, 16:23

hmm das stimmt, jeder denkt anders über den Tod.
Aber für Sterbende ist es manchmal leichter und nimmt ihnen die Angst vorm Sterben, wenn sie sich vorstellen das es nach dem Tod weitergeht und man über der Erde schwebt.
Wobei ich nicht wiklich daran glaube.

Aber jeder hat seinen Glauben( ich habe keinen), und soll auch an das Glauben was er denkt.



Benutzeravatar
Princess of Darkness
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Aug 2005, 23:46

Beitrag von Princess of Darkness » Fr 2. Sep 2005, 10:51

Hallo Schnitte!

Hab einige Bücher der bekanntsten Sterbforscherin Elisabeth Kübler-Ross die ich nur empfehlen kann z.B.: Interviews mit Sterbenden;
das Rad des Lebens (Autobiografie);
Verstehen, was Sterbende sagen wollen;
Herausforderung zur Menschlichkeit (Die Arbeit mit Aids-Kranken).

Und eines über Nah-Tod-erfahrungen von Jan van Helsing; Wer hat angst vorm schwarzen Mann.

Sind sehr interessante Bücher, seit ich diese gelesen habe, tu ich mich in der Praxis leichter, wenn ein Bewohner oder ein Patient nach dem Tod fragt oder etwas über das Sterben wissen will, ich sage dann wie ich persönlich darüber denke, ich fand aber wie du reagiert hast echt nicht schlecht, ist immer Situationsabhängig und Klientenabhängig.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast