Welches Pflegeheim?

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Anja
Beiträge: 204
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 22:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Anja » Sa 8. Jan 2005, 14:33

Hallöchen "dieGrille"

ich hoffe, dass dir dieser Link weiterhelfen kann!

http://www.mdr.de/umschau/201109.html

rechts in der Navigation kannst du den PflegeheimCheck downloaden!

Viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Pflegeheim!


Gruss Anja



Pflege_mobil
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:10

Nicht suchen, sondern aussuchen (lassen) ;-)

Beitrag von Pflege_mobil » Fr 21. Jan 2005, 20:08

Moin.

Wieso habt ihr denn das Suchen übernommen? Ich würde die Großeltern ins Auto setzen (in deiesem Falle also wohl eher die Oma), sämtliche Heime abklappern und mich auf das festlegen, was den beiden (sprich: Oma) gefällt. Schließlich müssen sie ja dann auch da wohnen ;-) ... ist 'ne Entscheidung auf Lebenszeit!

Mit Gruß


Pflege_mobil



Roli-2002
Beiträge: 27
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 13:18
Kontaktdaten:

Umhören

Beitrag von Roli-2002 » Mo 14. Mär 2005, 15:55

Hallo,

Pflegeheime gibt es viele aber das richtige zu finden ist nicht einfach. Es gibt verschiedene Arten von Pflegeheimen. Es gibt öffentliche, Stiftungen, kirchliche oder private und dazu noch in verschiedenen Größen. Ein großes kann qualitativ genauso gut sein wie ein kleines.
Mein Tipp: Hören Sie sich in Ihrer Gegend um, welche Erfahrungen andere (Nachbarn und Freunde) gemacht haben, möglicherweise ist ja etwas dabei. Probieren Sie es erst einmal mit Urlaubspflege. Hier können Sie schon einige Erfahrungen sammeln.

Mit freundlichen Grüßen

Roland :)



andrea
Beiträge: 3406
Registriert: Di 16. Jul 2002, 19:15

RE: Welches Pfelegeheim?

Beitrag von andrea » Mo 14. Mär 2005, 18:04

Hallo Grille
Romy hatte seinerzeit einen Link ins Forum gestellt, ich finde das eigentlich ganz okay.
http://www.muenchen.de/beschwerdestelle-altenpflege
Klar ist es nirgendwo perfekt, aber man kann anhand dieser Auflistung schon sehen welches Heim sich Mühe gibt und wem das Klientel nicht egal ist.
Für deinen Opa wäre ein Wohnbereich speziell für Demente zu empfehlen, in einigen Heimen gibt es die inzwischen so dass deine Großeltern zwar nicht auf einem Wohnbereich leben aber doch in einem Heim und so der regelmäßige Kontakt gehalten werden kann. Auch wenn du sagst dein Opa kann nicht mehr laufen, man kann trotzdem versuchen ihm seine vorhandenen Ressourcen möglichst lange zu erhalten dafür sind diese Bereiche eigentlich optimal. Ich habe schon mehrmals die Erfahrung gemacht dass Ressourcen geweckt wurden die längst verloren geglaubt waren.
Lasst euch Zeit mit der Entscheidung und lasst eure Oma mitentscheiden, das ist wichtig damit sie überhaupt die Chance bekommt sich in dem Heim einleben zu wollen und sich wohlfühlen zu können. Wenn deine Oma das Gefühl hat wichtige Entscheidungen mit zu treffen und nicht bevormundet zu werden wird sie sicher auch zugänglicher. Dazu gehört auch das Gespräch mit ihr dass euch die Pflege an die Substanz geht und ihr das nicht mehr leisten könnt.
Wenn ihr glaubt ein passendes Heim gefunden zu haben, lasst eure Oma das Heim testen z.B. in der Kurzzeitpflege
Sicher ist ein Heimeinzug immer schwer für die Betroffenen, wenn die Familie sich jedoch weiterhin zuständig fühlt und regelmäßige Besuche macht werden die alten Leute sich weniger abgeschoben fühlen und verstehen um was es geht. Wünsche euch viel Erfolg bei der Suche.
Ach ja, nur weil deine Oma kaum etwas sieht und hört ist sie trotzdem noch in der Lage mitzureden auch wenn es anstrengend ist. Je mehr sie bevormundet wird desto kratzbürstiger wird sie sicher werden und ich kann das gut verstehen.
Viel Glück und lieben Gruß


„Rechthaben ist erst eine Kunst; wenn auch die anderen glauben, dass mans hat!”

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste