Versorgung in Heimen tatsächlich so Katastrophal?

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6344
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Hallo Gitte

Beitrag von doedl » So 31. Aug 2003, 21:04

ist ja schon ein Hammer, was Du da so beschreibst.

Also... neben der Heimaufsichtsbehörde hast Du auch noch die Möglichkeit, Dir vom behandelnden Krankenhausarzt ein Attest über den Zustand Deines Vaters geben zu lassen. Damit kannst Du auch rechtlich gegen das Heim vorgehen- denkmal von unterlassener Hilfeleistung bis zur Körperverletzung gibts da schon Möglichkeiten. Erkundige Dich bei einem Rechtsanwalt, wie Du vorgehen kannst.
Er wird Dich auch beraten, ob es eine zivilrechtliche Anklage oder sogar eine Strafsache ist. Strafrecht hat den Vorteil, dass die Staatsanwaltschaft sich einschaltet und Ermittlungen vornimmt.

Als weitere Möglichkeit bleibt Dir der Weg zur Presse- meines Wissens gibt es sowas wie Informantenschutz in den Medien; das heisst Du bist aussen vor. Kann Dir hier aber keine Gewähr geben.

Ich geh mal davon aus, dass Du bereits mit der Heim- und Pflegedienstleitung gesprochen hast, denn das wäre natürlich immer die erste Anlaufstelle für Beschwerden.

Nun wünsch ich Dir alles Gute, Deinem Vater baldige Besserung

lieben Gruss

Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast