TV-TIPP für den 21-06-2005 CLAUS FUSSEK (Rebell der Alten)

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

TV-TIPP für den 21-06-2005 CLAUS FUSSEK (Rebell der Alten)

Beitrag von youngold » Mo 20. Jun 2005, 14:21

Hallo,

ich möchte auf die Sendung "Rebell der Alten"
hinweisen. Es handelt sich um eine Reportage
über Claus Fusseks Kampf für die Alten (so
die Fernsehzeitschrift).

Die Reportage läuft am 21-06-2005 von
23 - 23.45 Uhr im Südwest-Fernsehen.

Viele Grüße
Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de



Inatz
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Okt 2004, 15:02
Kontaktdaten:

RE: TV-TIPP für den 21-06-2005 CLAUS FUSSEK (Rebell der Alten)

Beitrag von Inatz » Mo 20. Jun 2005, 15:21

Hallo Youngold, danke für Deinen Hinweis, aber ich finde es sehr schade, dass diese Sendungen immer so spät gesendet werden. Da ich immer früh arbeiten muß, liege ich natürlich um diese Zeit schon im Bett. Schade!!!



Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

RE: TV-TIPP für den 21-06-2005 CLAUS FUSSEK (Rebell der Alten)

Beitrag von youngold » Mo 20. Jun 2005, 16:36

hi, ja, finde ich auch
und ich hab schon oft verpasst
die Sendungen dann auch selbst
zu sehen. Sooo lange wach zu
bleiben ist bei Frühdiensten nicht
immer so leicht... ;-)

aber, diesmal wird das Videogerät
programmiert... ;-) )

Wenn du es nicht schaffst kann
ich dir vielleicht die Videokassette
zukommen lassen... (bräuchte ich
später dann wieder zurück....)

meld dich einfach.

Viele Grüße
Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Mo 20. Jun 2005, 20:15

Hm

das tu ich mir sicher nicht an........!!

Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

Beitrag von schensi » Mo 20. Jun 2005, 21:14

Würde mir das ja schon anschauen, aber hier kommt kein Süd-West-Fernsehen rein.

Jens


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

Inatz
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Okt 2004, 15:02
Kontaktdaten:

RE: TV-TIPP für den 21-06-2005 CLAUS FUSSEK (Rebell der Alten)

Beitrag von Inatz » Mo 20. Jun 2005, 21:17

Hallo youngold, wäre sehr nett von Dir mir das Video zukommen zu lassen, würde mich freuen und ich schick es Dir ganz bestimmt zurück. Gruß Inatz



Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von youngold » Mo 20. Jun 2005, 21:56

Hi doedl,
lese den Kommentar auf meinen Hinweis,
aber frage mich, was der Grund ist...

Vielleicht verrät´s du´s ja noch.

Viele Grüße
Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de



Benutzeravatar
Sonnenkuss
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 18:39

Beitrag von Sonnenkuss » Di 21. Jun 2005, 17:03

Hi doedl,
lese den Kommentar auf meinen Hinweis,
aber frage mich, was der Grund ist...
Vielleicht, weil der gutste Fussek zwar schlau daherredet, aber ansonsten die Basis komplett verlassen hat?
Das is´ ja das Dilema, wir wissen alle was schief läuft, aber wir sind halt Frontschw.eine und als solche dann noch "vorgeführt" zu werden von einem Klugsch.eißer der schon seit Jahren keine Inkontinenzversorgung mehr macht? Nicht ganz fair, nicht ganz fein.

Ich bin mir auch nicht immer sicher, was Herr Fussek uns sagen will. Ist er Anwalt der Alten? Oder der Altenpflege? Oder doch nur an möglichst reißerischen Reportagen für seinen Geldbeutel interessiert?

Es is´ so zweischneidig und deshalb werde ich mir den Bericht zwar aufnehmen (habe Nachtdienst), aber mit einem flauen Bauchgefühl angucken.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Di 21. Jun 2005, 19:58

Hallo Sonnenkuss..........

............. welche Basis eigentlich? Fussek ist Sozialpädagoge, kein Alten- oder Krankenpfleger wie Du oder ich, also von Berufs wegen nicht in der Pflege beheimatet.

Ich hab immer leichte Probleme mit selbsternannten Experten, zumal wenn sie garnicht aus dem Beruf stammen.

Mein zweites Problem ist, ich kenne den Herrn persönlich.

Soviel zum Thema, gggg

Gruss Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von youngold » Di 21. Jun 2005, 20:25

hallo Sonnenkuss,
hallo Doedl,

an Doedl; Ist es schlimm jemanden persönlich zu kennen?
Ich kenne meine BewohnerInnen nämlich auch alle persönlich!!!

Ehrlich gesagt (und jetzt werde ich auch mal scharf) finde
ich solche pauschale Abkanzelungen sehr billig und asozial
und wundere mich, wie man so sein kann, wenn man doch
schließlich im sozialen Beruf arbeitet! Schon die erste Antwort
(ohne jeden Grund anzugeben und einfach nur Dampf abzu-
lassen und blos keine Begründung anzugeben, zeugt nciht
gerade von sozialkommunitiven Kompetenzen, die für die
Pflege meiner Ansicht nach unerlässlich sind.......

Gut ich bin auch nicht perfekt, war sicher ´nen Ausrutscher... oder ist es Wut über über die Pflegemisstände, oder über Leute, die sich trauen,
himmelschreiende Wahrheiten in Altenheimen zu veröffentlichen..

Herr Fussek ist nicht an der Basis, er erfasst aber authentische
Berichte, die kein Mensch erfunden hat... Ob er Geld damit macht
liegt nicht an mir das zu beurteilen..., soweit ich Herrn Fussek
kenne, glaube ich das nicht... aber es obliegt mir nicht das zu
beurteilen.... ich stecke ihn nicht in eine Schublade, dazu bin
ich nicht da, sondern sachlich seine Inhalte zu sehen und
die schreien zum Himmel. Überrigens hab ich hier mal selbst
(und diesmal von der Basis!!!) Pflegemisstände angehängt.
Okay... jetzt kommt als Antwort, dass ich Besserwisser bin...
aber dann kann ich nur sagen, Ja, bin ich, danke für das
Kompliment, das ist mein Job... so wie es auch mein Job
ist im sozialpflegerischen Beruf für Pflegequalität und
Menschenwürde zu sorgen... Hau, ich geh sogar so weit,
dass ich sage, dieser Job erfordert Vorbildfunktion....

Schlimm zu hören, wie ignorant und dazu noch
beleidigend (Klugsch.eißer / warum eigentlcih mit Punkt
geschrieben / Angst vor Zensur?))) Sorry echt megabillg!!!

Aber ich will keinen angezettelten Krieg weiterführen,
auch wenn ich mich über die Art derasozialen
Antworten hier sehr wundere... Dann lasst doch
eure Kisten aus, wenn der Herr Fussek auch nicht
beliebt.... Arbeitet weiter als "Frontsch.weine"...
und steckt weiter den Kopf in den Sand....
Ich meine, dass nur die Pflegenden selbst die Situation
in der Pflege verändern können, wer alles nur schluckt
und es nicht mal aushält wenn da ein herr Fussek, der
ganz gewiss (so kenn ich ihn) auch Anwalt der Pflegenden
ist medial die Misstände kund tut. Herr Fussek sitzt am
Runden Tisch Pflege und kämpft wirklich sehr hart für die
Pflege, möchte ich mal sagen.... Widerstand aus den Reihen
der Pflege selbst sind da bei wahrlich nicht zweckdienlich

es sei denn man ergötzt sich am Leid der Alten, ja, dann
ignoriert weiter alle die was sagen nur aus Prinzip (weil die
ja wohl Sesselfurzer sind)... übrigens bin ich das teils selbst
aber stehe dazu... Ich bin oft genug in der Praxis...
und sehe himmelschreiende Sachen.... und sag es auch
wo immer ich es kann....

Also über die Selbsternennung als "Frontsch.weine" hab
ich mich ja auch gewundert... So bezeichnest du (Sonnenkuss)
dich/euch? Spricht ja nicht gerade vom Traumjob und Pflege-
qualität.....

Entschuldigung, wenn ich hier jemanden zu Nahe getreten
bin... , ich wollte nicht , dass mein TV-Hinweis sowas hier
auslöst habe....

Viele Grüße
Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de

P.S. Wegen er Diffamierungen werde ich mal mit Marci sprechen,
ob die sich hier nicht löschen lassen.... Ein bisschen Etikette
muss meiner Meinung gerade hier im Forum für Altenpflegeschüler
ja wohl auch sein!!!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Unterschiedliche Perspektiven

Beitrag von Dirk Höffken » Di 21. Jun 2005, 22:13

Hallo Friedhelm,

so ein bisschen habe ich mich jetzt doch über deinen Beitrag gewundert. Aber so geht es mir und wohl uns allen mal.

Vor ein paar Jahren wäre meine Antwort wohl genauso ausgefallen. Mittlerweile seh ich die Realität. Mittlerweile sehe ich ein, dass die Probleme in der Pflege in den nächsten Jahren noch zunehmen werden.
@youngold
... „es sei denn man ergötzt sich am Leid der Alten, ja, dann
ignoriert weiter alle die was sagen nur aus Prinzip (weil die
ja wohl Sesselfurzer sind)... übrigens bin ich das teils selbst
aber stehe dazu... Ich bin oft genug in der Praxis...
und sehe himmelschreiende Sachen.... und sag es auch
wo immer ich es kann....“ ...
Aber siehst du auch die Gründe?

Ich erlaube mir mal aus deinem Attachment zu zitieren:

„Sondenkost für die Magensonde (PEG) steht oft kartonweise im Bewohnerzimmer. Ist das noch die letzte Ration für´s Dahindämmern?“

Vielleicht wollten sich die Kollegen nach drei Wochen Dauerdienst in Unterbesetzung und der Ankündigung das am nächsten Wochenende wegen Krankheit das Frei mal wieder ausfällt, nachdem in der Personalversammlung kurze Zeit vorher die Streichung des Weihnachtsgeldes und Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit aufgrund einer wirtschaftlichen Notlage angekündigt wurde, einfach nur die Arbeit etwas erleichtern?

Entschuldige! Ich habe vergessen! Es spielt ja überhaupt keine Rolle wie die Kollegen sich fühlen. Hauptsache PDL, QM, Bewohner, Vorgesetzte und Lehrkräfte sind zufrieden. Wenn interessiert schon der Zustand der praktisch Pflegenden?

Genauso argumentiert Herr Fussek. Zwar wird das praktisch tätige Pflegepersonal ab und an mal von ihm in Schutz genommen. Mehr als eine hohle Phrase ist es nicht! Schuld sind immer die am unteren Ende!
@youngold
... „Schlimm zu hören, wie ignorant und dazu noch
beleidigend (Klugsch.eißer / warum eigentlcih mit Punkt
geschrieben / Angst vor Zensur?))) Sorry echt megabillg!!! ...
Sicher, die Ausdrucksweise lässt zu wünschen übrig. Deine Antwort zeigt aber mehr als deutlich, wie weit du dich schon von der realen, praktischen Pflege und den Problemen der ausschließlich praktisch Pflegenden entfernt hast. Die Frustrationen und Aggressionen bei der täglichen Pflege nicht mehr kennst.

Diese Kluft zwischen Theorie und Praxis habe ich bis zueltzt kritisiert. Nie den Fortschritt in der Pflege!

MfG DH

Zitat:
Realität ist die Interpretation unserer Wahrnehmung! - © Jens Kaden - Quelle : (1999)



Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von youngold » Di 21. Jun 2005, 22:48

Hallo Dirk,

Ja die Gründe sehe ich. Du musst den Anhang
aber auch bis zu Ende lesen.... Dort steht nciht
nur Pflegefehler sondern zuerst das wichtigste:
Personalmangel!!!!!!!!!!!!!!
Hinzu kommen gewiss noch strukturelle Probleme
die du sicher besser kennst.... ich passe da lieber,
weil ich doch nciht so ein Pflegemanager bin, wie
du offensichtlich denkst.

Denn auch wenn du dir erlaubst mich als praxisfern
abzustempeln.... Ich finde das nicht ok.
Kennst du mich? Haben wir schon mal zusammen
in der Pflege gearbeitet....

Nein, nein, so einfach ist das nicht....
einfach andere, die nur weil sie etwas wissen,
schlecht oder als Theoretiker abzutun....
die Arbeit auf der von dir so
Ich weiss wovon ich rede und sage dennoch
immer, dass ich selbst immer dazu lerne...
das ist auch nur menschlich....

Ich sehe die Frustration der Pflegekräfte
und auch wenn du es denkst... bin ich nicht
von der Praxis weg, sondern näher dran
als je zuvor ich mache genügend Praxis-
anleitungen und das sind wahrlich Anleitungen
und keine Praxisbegleitungen. Ich stehe nicht
da dumm rum und nörgele nur sondern mache
vor und schwitzte und ja ich bin oft frustiert,
wenn icih keine Zeit habe, weil wir fertig werden
müssen... Die Schüler die bei mir sind sehen
und lernen Prioritäten zu setzen, anders
gehts ja gar nciht mehr.... Wenn Prüfungen
sind, nehmen wir uns Zeit, die man uns
dann auch gibt... ich sage dann ,so jetzt
haben Sie keinen Zeitdruck.... Theorie
und Praxisgehaule ist jetzt keine Ausrede

Meine es aber nciht böse... schon lange nicht
mit den Pflegenden die sich Tag für Tag und
nacht für Nacht die Beine aus dem Bauch
laufen/reissen, dass der Bewohner gut
gepflegt (z.B. umgelagert) wird. In jeder
Inhauseschulung sage das und lobe, weil
die Pflege wirklich den 2-stündlichen Rhythmus
des Umlagersn umsetzt. Das könnte ja auch
mal im TV gezeigt werden ..... wirds aber nic ht
und da verstehe ich die Frustation....

Aber wie gesagt, den Kopf in den Sand stecken,
tue ich nicht , und rate ich auch niemanden

s. ruhig auch mal meine Antwort
unter Personalschlüssel....

ich habe eine Frage: Wieso zeigt meine Antwort
mehr als deutlihc, dass ich mich von der Praxis
entfernt habe ? Warum hast du denn mich
dazu nicht zitiert? Sorry, oder war da etwas
doch keins? Sorry nochmals diese Abstempelung als Praxisferner
lass ich mir nicht gefallen... sie grenzt an Diffamierung.

Was soll das? Schaut doch den Beitrag einfach nicht
geht schlafen und ruht euch aus für den Frontsch.wein
dienst wie es oben genannt wurde.... ich kann nur
sagen: Die armen Bewohner....

Die stehen lt. Pflegeleitbild ja im Mittelpunkt
hier wird mir nur unterstellt ich hätte was gegen
Pflegekräfte, sorry aber ich bin immernoch selber eine!!!!
Auch wenn mir das hier so ferndiagnostizierend
abgesprechen willl.....!!! Ist wohl leicht im anonymen
Chat die Leute so anzugreifen oder.... Da kommst
mir wieder hoch: Wie gehen solche Leute mit wehr-
losen alten Menschen um..... Kein Wunder, meine
aus der PRAXIS!!!! notierten Pflegemisstände zeigens.


ich mache meine Arbeit hierdurch erst recht motiviert weiter,
die übrigens fast meinen ganzen Tag ausfüllt weiter...
weil ich viele gute Pfelgende sehe, die sich bedanken
und die im gegenseitigen Austausch (so wie das auch hier
im Forum Sinn sein sollte) sich einander bereichern.

Ach ja, ich glaube kaum dass sich Herr Fussek wegen
Geld so einsetzt. Da ist das Preis-Leistungsverhältnis
beim blossem Sesselfurzen und Abnicken leichter....

Viele Grüße
Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de



Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Theorie & Praxis

Beitrag von Dirk Höffken » Mi 22. Jun 2005, 00:52

Hallo Friedhelm.

Ich stemple dich nicht als praxisfern ab! Praxisnähe bedeutet aber nun mal nicht in der Praxis zu sein. Ich merke dies selbst, wenn auch auf etwas andere Art und Weise. Es besteht ein unterschied in der Wahrnehmung der Gegebenheiten. Viele, wenn nicht die meisten, praktisch Pflegenden fühlen sich durch Herrn Fussek in ihrer Berufsethik verletzt. Zumal immer mehr Pflegekräfte von ihren Arbeitgebern und Vorgesetzten unter Druck gesetzt werden.

Die überwiegende Anzahl der Pflegekärfte versucht, zum Teil unter Selbstaufgabe, eine adäquate pflegerische Versorgung sicherzustellen.

Ich habe niemanden als schlecht oder Theoretiker abgetan! Theorie und Praxis müssen sich sinnvoll ergänzen und dürfen sich nicht gegenseitig im Wege stehen. Das ist in der Gegenwart aber der Fall!

Zum anderen unterstellst du den praktisch Pflegenden und mir kein Wissen. Das betrachte ich nun als Diffamierung!

Wer behauptet du hättes etwas gegen Pflegekräfte, will dir ferndiagnostiziert absprechen eine Pflegekraft zu sein oder greift dich im anonymen Chat an? Keiner!

Viele, hierzu zähle ich mich auch, haben schlicht und ergreifend eine andere Meinung!

Nein, ich leugne nicht die Existenz von Pflegemissständen! Ich stelle mich aber mit aller Kraft gegen die undifferenzierte Verurteilung einer ganzen Berufsgruppe als Sadisten!

MfG DH

Zitat:
Die Wahrheit ist ein dreischneidiges Schwert:
Meine Meinung,
Deine Meinung
und das was wirklich passierte.
Unbekannt
Quelle : Aus dem Internet



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Mi 22. Jun 2005, 07:12

Hallo Friedhelm

ich überleg grad, wer von uns beiden nun wohl wirklich Dampf abgelassen hat, hihi.

Ehrlich gesagt, hab ich wenig Lust dazu, meine sozialkommunikative Kompetenz mit Dir zu diskutieren.

Meinem Posting betreffend Fussek hab ich nix hinzuzufügen oder wegzunehmen!!!

Schönen Tag noch

Gruss Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von youngold » Mi 22. Jun 2005, 08:46

Hallo Dirk.

hast meine Frage nach dem beweisenden Zitat
nicht beantwortet und behauptest weiter ich
sei praxisfern. Offenbar liest du nur das,was
du lesen willst. Wenn du dich von mir alsunwissend
dargestellt fühlst, tut es mir leid.... das habe ich
nicht ... Warum fühlst du dich denn angegriffen.
Wer hier angegriffen wurde (als Nichtpraktiker)
das bin ja wohl ich.

Hallo Doedl,
hast auch mit der 3. Antwort weiter mal
wieder Absolut NICHTS Sachliches zum
Thema beigetragen als deine Abstemplung
kundgetan... und kannst offensichtlich deine Wut
über meine hier ehrliche Meinung über deine
Art zu antworten, nicht verarbeiten...
Schreib doch mal ein bisschen mehr als nur
die Leute hier kurz anzugreifen. Sorry ist doch
echt billig...

Ich kann nach wie vor nur sagen:
Nur wir Pflegenden selbst können die
Situation verändern. Oder nennt mir einen
anderen, der für uns

Wie oben schon mal gesagt: Sollte sich jemand ange-
griffen fühlen, tut es mir leid... und ich entschuldige mich
dafür gern in einer persönlichen Nachricht oder auch
hier öffentlich.... Hab ich kein Problelm mit, aber ich
möchte das auch nachvollziehen können. Deswegen
hab ich z.B. Dirk nach einem Zitat gefragt. Ich hab den
angezetteltenKrieg nicht weiterführen wollen, aber sorry,
dass ich mich wehre... Wer die Reportage gestern gesehen hat,
weiss warum....

Nur wenn alle zum Wohle des Bewohners zusammen
arbeiten und sich nicht angreifen, kann es was werden.
Ich bin selbst Praktiker und Theoretiker das möchte ich nochmal
denen sagen, die wahrscheinlich aus Wut darüber, dass sie
so hart arbeiten, meine Tätigkeit meinen angreifen zu müssen,
ohne irgendeine sachliche Grundlage....

Aber keine Sorge, ich sehe keinen Grund daran irgendetwas
zu verändern.... und finde diese Reaktionen nicht okay.

Ebenfalls noch einen schönen Tag
allen Praxiskollegen und auch den Theoretikern

Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de



Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von youngold » Mi 22. Jun 2005, 09:57

Liebe Fibula,

danke, ich habe gerade mit dodl telefoniert
und es hat sich einiges geklärt. Wir haben
uns zwar kurz aber ganz und freundlich
unterhalten. Ich hab mich dann aufrund
des Telefonats für die Kritik der fehlenden
sozialkommunikativen Kompetenz
entschuldigt und möchte das hier auch
öffentlich tun. Im Forum kommt es schnell
zu solchen (oft sicher gar nciht so gemeinten
sondern ehr belehrend wirken sollenden
Außerungen.) Upps, der Satz wird gleich
sicher wieder von Dirk zitiert, wetten? ;-) )

Und der/dem sonnenkuss bin ich nicht böse...
Wie kann man das in diesem anonymen Forum...
wenn man sich gar nicht kennt. So wollte wirklich
niemanden angreifen...einfach nur auf den TV-Tipp
hinweisen... Wer es nicht sehen will, soll es über-
lesen. Wer aber Statements abgibt, soll sie begründen,
wenn es geht... alles andere ist nicht okay... Dies
ist (dachte ich jedenfalls) ein Forum, dass vom Austausch und
gegenseitiger Bereicherung lebt und nicht von
Gegenseitig fertig machen.... davon hat ja keiner
was...

Sorry, hab mit Herrn Fussek keine negativen
Erfahrungen gemacht (ganz im Gegenteil),
deswegen fand ich es nicht ok. ihn der hier
ja gar nciht mitredet, so zu bezeichnen...
Von Dirk werde ich als Praxisfern bezeichnet,
deutlicher geht es ja wohl nicht mehr... Finde
ich nicht ok. und lasse ich mir auch nicht gefallen.
Er kennt mich gar nicht. Wir sollten mal einen Tag
lang zusammen in der Pflege arbeiten... dann würde
er ja sehen, ich bin nciht zu fein oder feige dazu...
mir sehen eh immer Schüler zu... und ja, ich mache
auch mal was falsch... aber sage auch nie, dass
ich perfekt bin ... bin auch als Lehrer lernbereit...
Darauf bilde ich mir was ein, ja das kann man
mir dann ruhig vorwerfen!!!!

Viele Grüße
Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Mi 22. Jun 2005, 21:02

Hallo Ihr Lieben

Fazit des Ganzen- urteile nicht vorschnell...Wie Friedhelm richtig sagt, das Forum ist anonym und wir wissen von den anderen oft nicht mehr als den Nick (ausgenommen die, die sich auch real kennen- sind hier schon einige)

Manche Themen würden seitenlange Postings erforderlich machen, um ethische Grundsätze, Erfahrungen und Hintergrundinformationen klar zu machen- nur, wer liest dann solche Pamphlete? Also fassen wir uns kurz und darin liegt oft der Hund begraben.

Ich glaube nicht, dass die Einstellung zum Beruf von Friedhelm, Dirk, Sonnenkuss und mir so sehr unterschiedlich sind; vielleicht ist der Blickwinkel ein etwas anderer. Andererseits ist das auch gut so.

Also Friedhelm, meine Aufforderung zum Kaffeetrinken oder Pils-Zischen steht; bin sicher, dass wir das mal auf die Reihe kriegen.

Lieben Gruss

Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
youngold
Beiträge: 99
Registriert: Fr 11. Jul 2003, 10:38
Kontaktdaten:

Beitrag von youngold » Mi 22. Jun 2005, 22:04

Hallo Christa,

ja, danke nochmal für das freundliche Telefongespräch
und die nette Mail. Freue mich!

Wäre sehr klasse, wenn wir uns mal treffen, um die
Blickwinkel abzuchecken ;-) )), bist auf ein Bier eingeladen... ;-)
Hoffe wir machen´s dann auch wahr... Wenn du in der
Nähe bist, melde dich.... Freue mich wirklich sehr drüber...

DANKE!

Viele Grüße
Friedhelm Henke
http://www.gutes-alter.de



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste