Sturzrisiko

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 97
Registriert: Fr 29. Okt 2004, 15:57

Sturzrisiko

Beitrag von Rüdiger » Sa 6. Aug 2005, 22:43

Hallo!

Wer kennt Internetseiten, wo ich Fragen zur Einschätzung des Sturzrisiko´s finde? Ich möchte gern eine Skala für das Sturzrisiko selbst erstellen. Die angebotenen Produkte von diversen Herstellern sind mir nicht differenziert genug.

Vielen Dank Rüdiger


Die Sachsen haben sich zur Unterscheidung den Titel "Freistaat" zugelegt. Als wenn man die nicht an der Sprache unterscheiden könnte. Lothar de Maiziere, Jurist und Politiker

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6345
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » So 7. Aug 2005, 09:21

Hallo Rüdiger

der neue Expertenstandard Sturzprophylaxe ist seit April veröffentlicht. In diesem Standard wird ausdrücklich von numerischen Einschätzungsskalen abgesehen. Egal welche Risikoskala in der Vergangenheit verwendet wurde, waren alle Heimbewohner sturzgefährdet.

Nun ergibt sich aus der Kenntnis der Einrichtung über das Sturzrisiko eine Haftungsfrage; denn der Heimbetreiber muss dann besondere Vorkehrungsmaßnahmen treffen, die künftige Stürze einschränken sollen.

Einen Auszug aus dem Expertenstandard findest du beim Deutschen Netzwerk für Pflege http://www.dnqp.de

Wenn Ihr Euch für ein In-House Seminar interessiert, so findest Du Inhalte und Konditionen auf meiner Website

Gruss Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 97
Registriert: Fr 29. Okt 2004, 15:57

Beitrag von Rüdiger » Mo 8. Aug 2005, 22:21

Hallo doedl,

vielen Dank für die Internetadresse. Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann muss ich nur eine Gefährdungsanalyse machen (ich komme aus der ambulanten Pflege), die in die Pflegeplanung aufnehmen (mit Problemen, Ressourcen, Hilfsmittel - Ziele - Maßnahmen - Ergebnisse), fertig. Bei einem Sturz wird alles dokumentiert.

Wir verwenden ein Produkt der Firma ..., da ist es ganz schön schwierig immer das richtige anzukreuzen.

Vielen Dank Rüdiger


Die Sachsen haben sich zur Unterscheidung den Titel "Freistaat" zugelegt. Als wenn man die nicht an der Sprache unterscheiden könnte. Lothar de Maiziere, Jurist und Politiker

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6345
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Mo 8. Aug 2005, 22:58

Hallo Rüdiger

nun, die Haftungsfrage in der ambulanten Pflege ist ja nicht vergleichbar mit dem Heimaufenthalt. Ihr haftet für Stürze während den Pflegezeiten- sowas sollte ja vermeidbar sein.

Der Anspruch des Expertenstandards geht sehr stark auf Beratung der Kunden und Angehörigen bezüglich des Sturzrisikos und der Vermeidung von Stürzen. Bei der Analyse würde ich mich auf die Risikofaktoren des Expertenstandards berufen; die einzelnen Faktoren sind ja sehr gut beschrieben.

Wichtig ist für eine Pflegeeinrichtung, dass sie alle an der Pflege Beteiligten über das Risiko informiert, geeigente Präventionsangebote vorhält, die Pflegekräfte sollten über genug Wissen verfügen, Sturzrisiken zu erkennen, die Pflegebedürftigen und Angehörigen zu beraten, geeignete Hilfsmittel zu organisieren, Sturzfallen in der häuslichen Umgebung zu erkennen und die Kunden auf deren Beseitigung anzusprechen. Liegen die Ursachen- wie so oft- in der körperlichen Verfassung, dann sind andere Personenkreise, wie Ärzte, Therapeuten mit einzubeziehen.

Das wars in aller Kürze

Gruss Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6345
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Sturzrisiko

Beitrag von doedl » Do 8. Mär 2007, 09:39

Hallo Alle

im Expertenstandard Sturzprophylaxe wurde schon auf die Gabe von Vitamin D hingewiesen; heute habe ich dazu eine aktuelle Studie gefunden:

http://www.aerztezeitung.de/docs/2007/0 ... ernaehrung

Eine Minderung des Sturzrisikos um 72 % ist ne beeindruckende Zahl.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste