Stetige Gewichtsabnahme im Alter

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Gizmo2
Beiträge: 39
Registriert: Do 30. Jun 2005, 18:57
Beruf: Altenpflegerin
Einsatz Bereich: Altenheim
Wohnort: Bayern

Re: Gewichtsabnahme im Alter

Beitrag von Gizmo2 » Sa 16. Jul 2005, 18:03

Hallo, ich kenne dies aus eigener Erfahrung. Ich habe für meine Schwiegeroma ein Pulver aus der Apotheke besorgt. Das heißt Palenum, wenn ich mich richtig erinnere. Dieses Pulver gibt es in 3 Geschmacksrichtungen, wird laut Anleitung in Milch eingerührt, funktioniert aber auch mit Wasser. Ansonsten gibt es von Nestlè ein pflanzliches Pulver zum Andicken von Flüssigkeiten jeder Art. Man kann es sowohl bei kalten als auch bei warmen Flüssigkeiten benutzen. Es ist geschmacksneutral und auch in der Apotheke erhältlich.
Vielleicht hilft das schon mal weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Gizmo2



Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » Sa 16. Jul 2005, 19:06

Hi Herakles,
außer dem Fresubin gibt es preiswerte Alternativen im Drogeriemarkt in vielen Geschmacksrichtungen - möglicherweise schmeckt das billigere ja glatt besser als der Kram aus der Apotheke
außerdem gibt es noch die Möglichkeit, falls er Milch mag, die mit Milupa und ähnlicher Kindernahrung etwas aufzufüllen und so hochkalorischer zu machen

vG
Jutti



Roli-2002
Beiträge: 27
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 13:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Roli-2002 » So 17. Jul 2005, 21:09

Hallo Herakles,

im zunehmenden Alter ist es nicht nur bei Deinem Vater das Problem mit dem Essen und Trinken. Der Geschmackssinn kommt im Alter bei allen Senioren zunehmend abhanden.
Vielleicht musst Du herausfinden was er gerne mal essen möchte und den Speiseplan entsprechend umstellen. Es wird auch gerne Süß gegessen, denn gerade hier funktioniert der Geschmack am besten. Wir geben gerne unseren Bewohner Vitamine, gerade Vitamin B12 ist Appetitanregend. Dazu gehört z.B. Vita Sprint aber es gibt auch günstigere Alternativen. Du kannst auch den Arzt fragen nach einer dementsprechenden Aufbauspritze, so mancher Arzt verschreibt es bei der Notwendigkeit, denn es kommt auch vor das, dass Medikament Vitamin B12 im Alter im Magen schlecht aufgenommen wird und dann ist eine Spritze besser.


Viel Glück und viele Grüsse :)

Roland



Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » So 17. Jul 2005, 21:19

Sehr gute Idee, Roland und wenn ich mich an meine alten Arzthelferinnenkenntnisse erinnere, würde ich auf Medivitan tippen, Nachteil, muss selbst finanziert werden
ich habs mal rausgesucht:
http://www.medice.de/medice/p/medivitan ... ngskur.asp
vG
Jutti



Roli-2002
Beiträge: 27
Registriert: Mo 14. Mär 2005, 13:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Roli-2002 » Mo 18. Jul 2005, 09:17

Danke, gerne später, ich mach leider nach meinem Urlaub Diät :D :D :D



Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » Mo 18. Jul 2005, 20:10

@ Herakles
also ich hab da bei virtuellen Pralinen absolut keine Hemmungen, bedanke mich sehr für das "Dankeschön" ist eine ganz süße Idee und ich habe mich sehr gefreut darüber :-)

lG
Jutti



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste