Sauerstoff Sättigung im Blut?

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Sauerstoffsättigung

Beitrag von Dirk Höffken » Do 23. Sep 2004, 17:52

Hallo Anja.

Ich habe deine Beitrag in dieses Forum verschoben und beschränke mich erst mal auf einen Link:

http://www.netdoktor.de/laborwerte/fakt ... ut_po2.htm

MfG DH

Zitat:
Der Mensch muss ein ungeheurer Ignorant sein, der auf jede Frage eine Antwort weiß. - Voltaire (1694-177 8) , eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller



Benutzeravatar
pulmo
Beiträge: 203
Registriert: Mo 12. Apr 2004, 17:44

Beitrag von pulmo » Di 9. Nov 2004, 16:36

Da es "mein" Fachgebiet ist, möchte ich mich auch noch dazu äussern :D
SaphenaMagna hat vollkommen recht; bei einer Sättigung von 72% weist das Blut zu wenig Sauerstoff aus; in den meisten Fällen ist die Konsequenz Sauerstoffgabe. Aber dieses darf nicht immer und grundsätzlich passieren! Wichitg wäre nämlich auch immer zu wissen, was der Körper an Kohlendioxyd abgibt. Dieses ist nur durch eine Blutgasanalyse (Blut wird aus der Arterie entnommen) festzustellen. Es kann nämlich durchaus sein, dass ein Patient schon durch eine gering höhere Sauerstoffgabe (d. h. auch schon bei einer Gabe von 2-3l O2) in eine CO2 Narkose verfallen kann -> er kann die verbrauchte Luft also nicht mehr ganz oder nur zu einem geringen Teil ausatmen.
Aber grundsätzlich ist es ratsam, O2 zu geben und dann zu schauen, ob sich der Wert der Sättigung nach oben hin verändert; je nach Krankheitsbild ist eine Sättigung von mindestens 95% zu erreichen, am Besten aber twischen 98 und 99%.

LG
pulmo :)


"Miss deinen Erfolg daran, wie viel du für ihn aufgeben musstest."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste