praktische prüfung und prüfungsbericht

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 97
Registriert: Fr 29. Okt 2004, 15:57

RE: praktische prüfung und prüfungsbericht

Beitrag von Rüdiger » Mo 4. Jul 2005, 21:29

Hallo!

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sollst Du eine Mappe (oder Bericht) anfertigen, in der Du Deinen Prüfungsablauf darstellst, welche Maßnahmen Du durchführst usw.

Im Prinzip kannst Du eine GW machen (Standard ablichten und mit abheften) und auch nach Standard waschen (bei Abweichung Begründung angeben). Du kannst alle Prophylaxen anwenden, die Du kennst (Dekubitus, Thrombose, Pneumonie, Soor- & Parotitis, Obstipation, Zystitis, Intertrigo). Auf Grund der Hypokaliämie musst Du auch auf die Ernährung achten (Bananen, Trockenobst). Allerdings kann Kaliummangel durch Abführmittel hervorgerufen sein und die Folge ist eine Obstipation. Wie Du eine Obstipation am schnellsten behandelst -> Abführmittel, ein Teufelskreislauf.

Zur
ethytoxische enzepalopathie
habe ich leider nur soviel gefunden, dass es sich dabei um eine Alkoholassoziierte Krankheit handelt. Ich hoffe, ich liege damit richtig. Da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Vielleicht kann Dir Deine Praxisanleiterin weiter helfen.

Ich habe auch
alcatone 50mg 1 morgens
nicht gefunden, vielleicht schaust Du Dir mal den Beipackzettel genauer an. Habe am Mittwoch meine praktische Prüfung gehabt und mir vorher alle Packungsbeilagen angeschaut, ist sehr interessant, was man da so erfährt. Natürlich solltest Du auch über Wirkstoff und Nebenwirkungen Bescheid wissen.

Keine Angst vor der Prüfung, ich war beim ersten Mal sehr aufgeregt und habe vieles durcheinander gebracht, aber beim zweiten Mal war ich die Ruhe in Person (hat sich in der Note auch bemerkbar gemacht). Meine Prüfung ging allerdings fast 2,5 h (Waschung, Haushaltsführung, Beschäftigung und Behandlungspflege).

Hinterher hatte ich das Gefühl nichts mehr zu wissen, der Kopf war wie leer gefegt, aber das legt sich wieder. Und das ich die Prüfung bestanden habe, kam auch erst am Freitag im Kopf an.

Also Kopf hoch, die Prüfung schaffst Du!!!

Gruß Rüdiger

Zitat: "Bildung ist der beste Reiseproviant für die Reise zum hohe Alter." Aristoteles (384 - 322 v. Chr.), griechischer Philosoph


Die Sachsen haben sich zur Unterscheidung den Titel "Freistaat" zugelegt. Als wenn man die nicht an der Sprache unterscheiden könnte. Lothar de Maiziere, Jurist und Politiker

Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 97
Registriert: Fr 29. Okt 2004, 15:57

RE: praktische prüfung und prüfungsbericht

Beitrag von Rüdiger » Mo 4. Jul 2005, 22:07

Hallo Fibula!

Danke für die Aufklärung und die korrekte Schreibweise. Allerdings hat meine Suchmaschine zur
ethytoxische enzepalopathie
&
alcatone 50mg
leider nichts ausgespuckt. Bei Netdoktor hatte ich mir das von Dir erwähnte Medikament schon angesehen, aber wenn man nicht weiß ob es das richtige ist (bei falscher Schreibweise). Man will ja dann auch nichts falsches erzählen.

Schönen Abend noch Rüdiger


Die Sachsen haben sich zur Unterscheidung den Titel "Freistaat" zugelegt. Als wenn man die nicht an der Sprache unterscheiden könnte. Lothar de Maiziere, Jurist und Politiker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast