Pflegeverrichtung in Gegenwart von Angehörigen

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
ferdi
Beiträge: 994
Registriert: Di 10. Mai 2005, 18:55

RE: Pflegeverrichtung in Gegenwart von Angehörigen

Beitrag von ferdi » Di 18. Okt 2005, 19:05

Das sehe ich wie Fibula.

@ Böse Tante
zu Deinem Beitrag "nicht mehr zuertragen", das ist die Gelegenheit Angehörige (auch Betreuer, die haben meist ein sehr offenes Ohr) auf Pflegefehler hinzu weisen.


@ Marie
Dein Erlebnis war natürlich nicht schön, gehört aber eher zu den Ausnahmen.


Die Angehörigen wollen nicht sehen was ich falsch oder nicht richtig mache. Sie sind mit der Pflege nicht mehr fertig geworden und wollen sehen wie ich es besser mache. Es geht ihnen darum ihr Gewissen zu erleichtern, sich sagen zu können ja die Entscheidung war richtig. Na ja, der Ausspruch "ich hab das aber so gemacht" ist ja auch nicht immer verkehrt, warum soll ich nicht mal was annehmen (Biographiearbeit?).

ferdi



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6344
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Mi 19. Okt 2005, 19:18

Hallo Alle

Quatsch!!!

Um mal kurz die Rechtslage zu erläutern: das Bewohnerzimmer ist die Wohnung des Bewohners- ergo hat nur er selbst das Recht, jemanden hinaus zu komplimentieren- wir sind doch nicht im Krankenhaus, grummel.

Angehörigenarbeit beginnt doch grade im Bewohnerzimmer- das sind die Leute, die ihre Senioren vor Heimaufnahme gepflegt haben; also viel mehr Informationen über die Biografie, die Gewohnheiten, die Vorlieben, Abneigungen, Krankheitsgeschichte haben, als das Pflegepersonal jemals haben kann!

Bezieht sie doch ein in die Pflege- erklärt ihnen, warum ihr etwas tut, was ihr für Prophylaxen macht, wo die Schwierigkeiten sind, welche Komplikationen auftreten können usw.

Angehörige könnten sonst auf die Idee kommen
- dass sie nur stören
-dass sie den Betriebsablauf durcheinander bringen
-dass etwas gemacht wird, welches Heimlichkeit voraussetzt
-dass Pflegekräfte sowieso alles besser wissen wollen
-dass ihr Wissen und Ihre Erfahrung plötzlich nicht mehr gefragt ist.

Also bitte, wenn der Bewohner nichts dagegen hat, dann spart Euch das Hinausschicken.

(Das sind dann die Einrichtungen, die von mir Seminare über Angehörigenarbeit wollen, hihi)

Gruss Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6344
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Fr 21. Okt 2005, 21:15

Oh, herzlichen Dank!

Gruss Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
WhiteTara
Beiträge: 437
Registriert: Sa 15. Mai 2004, 17:35

Beitrag von WhiteTara » So 23. Okt 2005, 13:21

Hallo zusammen,

ich möchte mich Doedels Meinung anschließen: Rausgeschickt wird nur jemand, wenn es der Bewohner/Patient/Klient so möchte!

Ich arbeite im Pflegeheim und bin froh über jeden Angehörigen, der länger als eine halbe Stunde im Heim bleibt! Wenn ich pflegerische Tätigkeiten zu machen habe, dann erkläre ich den Angehörigen, was ich tun werde und frage beim Bewohner nach, ob die Angehörigen dabei bleiben dürfen. Den Angehörigen mache ich auch noch mal darauf aufmerksam, dass er auch hinaus gehen kann, wenn es ihm lieber ist. Bleibt er im Zimmer, versuche ich auch immer den Angehörigen mit ein meine Arbeit einzubeziehen. Das tut dem Angehörigen gut, weil er nicht so hilflos herum sitzt und jemand ihm erklärt, wie er helfen kann oder wie er Dinge auch allein machen kann. Und mir tut es gut, wenn ich eine Hilfe habe. Außerdem sind das doch wunderbare Gelegenheiten zum Gespräch miteinander!
Mich hat die Anwesenheit von Angehörigen bisher noch nicht gestört :)


LG WhiteTara

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast