Personal und Krankheitsstand

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6411
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Fr 21. Nov 2003, 10:53

Hallo Annika,

eine Überlastungsanzeige ist da eine Möglichkeit. Ihr formuliert, dass Ihr unter der jetztigen Besetzung Eueren pflegerischen Pflichten nicht mehr nachkommen könnt, das heißt, die Verantwortung ablehnt.

Für den Arbeitgeber bedeutet dies- er muss reagieren.... also Abhilfe schaffen.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Anfrage bei der Berufsgenossenschaft, die ja bei Unfällen oder arbeitsbedingten Schäden auch zahlt.

Letzte Möglichkeit ist eine Benachrichtigung der Heimaufsicht- MDK- das aber nur, wenn durch die Personalbesetzung keine ausreichende Pflege der Bewohner mehr gewährleistet ist. Der Betreiber eines Altenheims verpflichtet sich durch den Versorgungsvertrag, eine bestimmte Anzahl von Pflegekräften vorzuhalten. Fallen Pflegekräfte durch Krankheit etc. länger aus, so muss er innerhalb 60 Tagen Ersatz schaffen.

Lieben Gruss und viel Erfolg

Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste