krankenhausaufenhalt

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Triexi
Beiträge: 488
Registriert: Di 27. Aug 2002, 11:29

Beitrag von Triexi » Fr 15. Okt 2004, 10:08

Hallo Gast,

Erst einmalHerzlich Wilkommen bei uns. Das es solche Krankenhäuser gibt das hab ich selber in erfahrung gebracht und es ist Unmöglich wie die Fachkräfte mit Patienten umgehen udn dagegen kann man am besten zur Ärztekammer gehen denn diese kümmern sich dadrum. Am besten ist es wenn man einen Brief an die Ärztekammer schreibt und dennen das schildert was dort alles nicht gemacht wird und unter welchen Umstände die Patienten dort gepflegt werden.

Ich wünsche dir viel Glück dabei.

Liebe Grüße

Triexi



Triexi
Beiträge: 488
Registriert: Di 27. Aug 2002, 11:29

Beitrag von Triexi » Fr 15. Okt 2004, 15:11

Hallo Gast,

Ich habe die selben Erfahrungen mit meiner Oma gemacht, es war so das man ihr Trotz Zuckerkrankheit denn Zucker im Tee geschmiesen hat oder das die keine Dokumentationen mehr geführt haben, das beste war dann mal als meine Oma zu uns gesagt hat sie musste letzte Nacht aufs Klo und die Nachtschwester hat ihr gesagt das Sie es bis 7 Uhr aushalten müsse weil Sie Rückenschmerzen hat. Wir hatten auch einmal gefragt wieso die Keine Dokumentation mehr bei meiner oma durch führen und der Satz kam auch Hammerhart, die Schwestern und Ärzte sagten das es sich bei ihr so wieso nicht mehr lohnen würde weil meine Oma doch so oder so sterben würde. Nun das entergebniss war das wir alles selber gemacht haben also Grundpflege bis hin zu Laufen üben und am ende Stand meine Oma auf dem Flur und das ganze Personal hat Aplaudiert.

Nach 5 Monaten Krankenhaus und zu Hause Aufenthalt war es dann so weit das meine Oma von ihrer Krankheit erlöst wurde :sad :sad :sad
und in meiner Heimadstadt beigesetzt wurde. Ich muss noch dazu sagen Sie lag zuletzt nicht in dem Krankenhaus wo Sie zuerst drin lag, nein Sie kam nach Meppen wo es ein Ausgezeichnetes Krankenhaus gibt und wo alles so Harmonisch ablief.

Ich möchte mich doch noch mal nach denn 10 Jahren wo meine Oma Tot ist ganz herzlich für alles bedanken was die Station für uns gemacht hat.

LG

Sandra R.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste