Katheterbeutelwechsel

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Danie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 23:05

RE: Katheterbeutelwechsel

Beitrag von Danie » Mi 23. Feb 2005, 22:50

hallo
also wir haben gelernt das man ihn minds. alle 4 wochen wechseln soll
bzw wenn der beutel kontaminiert mit blut oder abgegangen ist oder wenn der schlauch verstopft ist

gruss
Danie



andrea
Beiträge: 3406
Registriert: Di 16. Jul 2002, 19:15

RE: Katheterbeutelwechsel

Beitrag von andrea » Mi 23. Feb 2005, 22:59

meine Frage passt vielleicht net so ganz dazu, aber bei allem was ich gelernt habe begreife ich nicht so ganz warum ein BW mit SpK keinen Beutel hat. Ich habe gelernt wie auch vom Gast erwähnt dass man das System möglichst geschlossen halten sollte. Der BW hat aber von seinem Urologen genehmigt,dass er statt des Beutels einfach einen Stöpsel in den Schlauch steckt damit er dicht ist und er ihn bei Bedarf öffnen kann. Ich halte das für ziemlich gefährlich wegen der Keime. Das System wird nun ja bei jedem Toilettengang geöffnet. Dieser BW macht das allerdings schon ziemlich lange so.
Gruß andrea


„Rechthaben ist erst eine Kunst; wenn auch die anderen glauben, dass mans hat!”

Benutzeravatar
wundmentor
Beiträge: 462
Registriert: Sa 20. Sep 2003, 12:57

Katheterbeutelwechsel

Beitrag von wundmentor » Do 24. Feb 2005, 19:25

hallo,
möchte den Beitrag von andrea aufgreifen.
Für SDK gibt es Ablassventile.
Wir haben einen Bewohner der mit einem SDK versorgt ist. Sehr mobil mit einem Ablaufventil ausgestattet kann er jederzeit Urin ablassen. Kürzlich zog er sich den SDK und wurde transuretal kathederisiert.
Nach 3 Tagen war eine Harnwegsinfektion da.
Wieder mit dem neuen SDK und Ablassventil ausgestattet gibt es keine Probleme.
Lediglich der SDK Wechsel alle 4 Wochen erfordert bei ihm für ca. 7 Tage eine erhöhte Aufmerksamkeit auf die Umgebung der Einstichstelle.
Danach der Verbandwechsel jeden 2.ten Tag.
m.f.G. wundmentor


Alt zu werden,
ist nun mal die einzige Methode, um lange zu leben!!

andrea
Beiträge: 3406
Registriert: Di 16. Jul 2002, 19:15

RE: Kathederbeutelwechsel

Beitrag von andrea » Do 24. Feb 2005, 20:57

Hallo Wundmentor,
danke für deine Auskunft, entweder habe ich in der Schule geschlafen und das Thema verpasst oder nun wieder etwas Neues gelernt. Unser BW hat dieses Ablassventil nicht und scheint trotzdem gut damit zu fahren.
Noch mals Danke für das Aufgreifen meines Beitrages. Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer wieder dazu :hehe :wave


„Rechthaben ist erst eine Kunst; wenn auch die anderen glauben, dass mans hat!”

Benutzeravatar
wundmentor
Beiträge: 462
Registriert: Sa 20. Sep 2003, 12:57

RE: Katheterbeutelwechsel

Beitrag von wundmentor » Sa 26. Feb 2005, 12:52

hallo,
und wie so was aussieht
guckst du hier:
http://www.topvalve.com/de/default.htm
Gruss wundmentor


Alt zu werden,
ist nun mal die einzige Methode, um lange zu leben!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast