Habt Ihr auch solche Kollegen?

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Benutzeravatar
pulmo
Beiträge: 203
Registriert: Mo 12. Apr 2004, 17:44

Beitrag von pulmo » So 7. Nov 2004, 14:52

Da gebe ich Pit_Geri völlig recht! Es ist absolut nicht mehr zeitgemäss, Bewohner schon in der Nacht zu waschen. Die Frage ist, wie ich meinen Alltag gestalten muss, damit ich im Tagdienst nicht dadurch ins Routieren komme. Aufgabenverteilungen müssten neu überdacht werden. Gäbe es eine Möglichkeit, Tätigkeiten vom Tagdienst in den Nachtdienst zu verschieben? So hätte der Tagdienst wieder mehr Zeit, sich auf die Körperpflege der Bewohner zu konzentrieren und hätte somit nicht diesen evtl. Zeitdruck im Nacken.

LG
pulmo :smile


"Miss deinen Erfolg daran, wie viel du für ihn aufgeben musstest."

Nachteule
Beiträge: 90
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 17:16

Beitrag von Nachteule » So 7. Nov 2004, 16:13

Hallo
das mit dem Abends waschen oder Duschen finde ich eine gute Idee und habe dies auch mal bei uns vorgeschlagen. Die Antwort war: dann stinken die BW Morgens wieder.
Es ist ja auch viel schöner, wenn vom Tagdienst einer früher, so ca. 1/2 Std. vor Dienstende gehen kann, bzw. wenn die Arbeit fertig ist gehen soll.
aber in der 1/2Std. kann man doch gut einen BW schonmal die Grundreinigung machen.
Obwohl ich verstehen kann, nach einem anstrengenden Tag will jeder nach Hause. Nur die Nachtwachen können dies nicht, wo die Nacht ja länger ist als der Tagdienst. Und dann am liebsten die schwierigen, aufwendigen BW gewaschen und gestriegelt sein sollen. dann hat der Tagdienst nur noch die leichten Fälle. ist meistens so.
Mir reicht langsam das gemoser gegen die Nachtwachen.
:sad

Und dann will der Tagdienst noch am liebsten staubtrockene Inko vorfinden, die sind ja sonst nicht gemacht worden. X(



schmidti
Beiträge: 26
Registriert: Di 24. Aug 2004, 19:02

Beitrag von schmidti » So 7. Nov 2004, 17:30

:) Hallo bei uns werden die Bew. im Fd und im Sd geduscht haben einen Badeplan ,es muss jeder Mitarbeiter dann abzeichnen das der Bew. eben geduscht oder gebadet wurde. Und das finde ich eigendlich ganz gut.Nachts waschen vieleicht auch noch duschen finde ich unmöglich,es sei denn es ist jemand so voll mit Stuhlgang dann ist das eine andere Kiste.So verabschiede mich jetzt habe noch Nd :hehe



Benutzeravatar
pulmo
Beiträge: 203
Registriert: Mo 12. Apr 2004, 17:44

Beitrag von pulmo » So 7. Nov 2004, 17:44

@Nachteule
wo die Nacht ja länger ist als der Tagdienst.
Wieso? Der Tag hat 24Std und die Nacht dauert in der Regel 10Std; bleiben also noch 14Std übrig ...
Mir reicht langsam das gemoser gegen die Nachtwachen.
Wer mosert denn hier gegen die Nachtwachen?

Ich denke, du nimmst das alles zu persönlich. Es geht hier um die Tätigkeiten einer Nachtwache und nicht um die Nachtwache selbst! Das muss schon differenziert gesehen werden. Es geht u.a. um die Verlagerung von Tätigleiten, bzw. um die (in meinen Augen) völlig unsinnige, nicht mehr zeitgemässe Tätigkeit des Waschens in der Nacht ... Mehr nicht.
Ich denke, jede Tätigkeit, die jeder einzelne macht, sollte ab und zu hinterfragt/überprüft werden, inwie fern diese Tätigkeit noch up to date ist. Sonst würde sich in den nächsten Jahren nichts ändern und alles würde nur so vor sich hindümpeln, weil jeder alles so hinnimt, wie es ihm "vorgesetzt" wird.

LG
pulmo :smile


"Miss deinen Erfolg daran, wie viel du für ihn aufgeben musstest."

Nachteule
Beiträge: 90
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 17:16

Beitrag von Nachteule » So 7. Nov 2004, 23:20

Sorry

Bin zur Zeit etwas gefrustet,und empfindlich, wollte es nicht an euch ablassen.

Endschuldige mich hiermit bei allen.


:god



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste