Frisch von der Schule- Und jez bin ich ne ex.AP *hilfe*

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6394
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Beitrag von doedl » Do 15. Jan 2004, 22:26

Duuuuuuuuuuu

das ist doch hundertmal besser, wenn Du Dir Deiner Verantwortung bewußt bist, als die Luschen, die glauben mit dem Examen sind sie die Überflieger........

Mit jedem Tag in der Pflege wächst Deine Sicherheit; ganz sicher wirst Du Dir niemals werden, da es immer etwas gibt, was Du noch nicht gesehen hast. Und das ist auch gut so, denn zuviel Selbstbewußtsein ist auch nix, da überschätzt sich der ein oder andere schon mal.

Suche in Deinem Team eine/n ältere/n Kollegen/In und rede über Deine Ängste. Frage sie, ob sie Dich unterstützt, wenn Du was nicht weisst. Ich denkmal, da wirst Du sicherlich keine Abfuhr bekommen.

Und nun mal Kopf oben lassen, Du hast einen verantwortungsvollen Beruf, aber den haben auch Piloten, Lokomotivführer, Ärzte, Anwälte, KFZ Mechaniker.............

Lieben Gruss und Daumerl drück

Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

RE: Frisch von der Schule- Und jez bin ich ne ex.AP *hilfe*

Beitrag von Dirk Höffken » Do 15. Jan 2004, 22:35

Hallo Sarah.

Fibula, Marcell und Doedl haben recht. Diese Angst (Ich bezeichne es eher als Ungewissheit) ist normal und Vergeht. Alles wird zur Routine wenn man nichts neues Anfängt. Wird Langweilig.

Sehe es mal anders. In 2 spätestens 3 Monaten ist der Job Routine (Ich meine das erst mal völlig Wertfrei). Aber es gibt Menschen die diese Routine und diese Sicherheit erstickt.

Ich bin so ein Exemplar. Es gibt nichts Spannenderes im Leben als Ungewissheit. Nicht zu Wissen ob man dies oder jenes kann. Für mich ist die letzte Zeit furchtbar. Nichts Neues. Immer nur die selben Menschen um einen herum, die sich ehrfürchtig in ihre angebliches Schicksal fügen und mit dem Alltag kämpfen. Die den Job nur wegen des Geldes machen, gierig auf die nächste kleine Beförderung warten und der Höhepunkt des Jahres ist der Pauschalurlaub mit Familie auf Mallorca. Na, wenn’s ihnen Spaß macht. Bitte!!!

Wollte damit nur mal die andere Seite der Medaille aufzeigen.

MfG DH

Zitat:
Das Leben ist kurz, und seine Zeit verlieren ist eine Sünde. - Albert Camus (franz. Schriftsteller (1913-1960))



Anja
Beiträge: 204
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 22:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Anja » Do 15. Jan 2004, 23:24

Mir ging es ähnlich nachdem ich 2001 meine ganzen Prüfungen bestanden hatte und von heute auf morgen eine ex. Ap war!

Mittlerweile klappt es richtig gut! ich denke, dass eine gewisse Lernphase von Nöten ist um das alles gut auf die Reihe zu bekommen!


Kopf hoch du schaffst das!! :yo :yo :yo


Liebe Grüße Anja



geo
Beiträge: 72
Registriert: Fr 3. Okt 2003, 11:49

RE: Frisch von der Schule- Und jez bin ich ne ex.AP *hilfe*

Beitrag von geo » Fr 16. Jan 2004, 10:32

hallo sarah
erstmal meinen Glückwunsch zum bestandenen Prüfung nachtraglich.
Du hast schon viele wichtige Dinge gelesen.....!
Ich geh mal davon aus , das Du morgen nicht sofort die HL und PDL vertreten wirst.
In den Praxiseinsätzen hast Du ja wohl auch einiges an " Erfahrungen" sammeln können.
Mir geht es heute noch ähnlich wenn ich eine Fb oder selber eine AG leiten muß.
Praxis ist für mich 3 s : sammeln , sortieren , starten.
Was ich auch mit viel "Lehrgeld " bezahlen dufte : weniger ist oft mehr..
besonders bei den Verbesserungen , Vorschlägen u.s.w.
Geh die Sache ruhig an und in einiger Zeit hast Du keinen Platz mehr für diese Sorgen....dann wird Dich der Alltag schon voll ausfüllen.
Dir das Beste !
Gruß geo :wave



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste