Erfahrungsaustausch mit dem Medikament "Reminyl"

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
*79
Beiträge: 45
Registriert: Sa 19. Jul 2003, 12:29

Erfahrungsaustausch mit dem Medikament "Reminyl"

Beitrag von *79 » So 20. Mär 2005, 13:03

Hallo Ihr! :D

Ich möchte eine Frage in die Runde werfen, die sich um das Medikament "Reminyl" (Medikament zur M. Alzheimer-Behandlung) dreht.

Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament "Reminyl" und wenn ja, welche?

Ich arbeite in der ambulanten Alten- und Krankenpflege und betreue in diesem Rahmen eine 78-jährige Frau, die seit etwa 3 Monaten mit diesem Medikament eingestellt wird. Sie hat angefangen mit 1x tgl. 4 mg und ist nach kontinuierlicher Dosissteigerung jetzt bei einer Dosis von 1x tgl. 16 mg (Reminyl 16mg Retardkapsel).
Suche Leute die auch in diesem Bereich Erfahrungen gesammelt haben, z.B. Auswirkungen auf die Alltagsbewältigung, evtl. Nebenwirkungen/ Wechselwirkungen des Medikaments usw.
Mich interessieren aber auch Erfahrungen, die im stationären Pflegebereich (Krankenhaus/Altenheim) gemacht wurden und ob es da einen evtl. zur ambulanten Pflege Unterschiede gibt.

Freue mich auf einen regen Austausch!! :smile

Liebe Grüsse und viele Sonnenstrahlen,

*79



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste