Demenzstation

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Aniron17
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Dez 2017, 13:01
Beruf: Altenpflegerin
Einsatz Bereich: Altenheim
Wohnort: NRW

Demenzstation

Beitrag von Aniron17 » Do 21. Dez 2017, 13:20

Hallo zusammen,

Ich arbeite als Nachtwache in einem seniorenheim mit einer geschlossenen station für demenz kranke.
In den letzten wochen bekommen wir neuaufnahmen aber inzwischen immer sehr junge leute. Der jüngste ist derzeit 40j.
Die Bew. Haben jedoch keine demenz, sondern sind z.b suizidgefährdet, ehmals drogenabhänig, schizophren...
Ist das bei euch auch so?
Dieser WB hat eig bald nichts mehr mit "altenpflege" zu tun. Eher Psychiatrie.
In der Nacht ist der WB nicht die ganze zeit besetzt.
Da wir ein Haus mit 90Bew sind, unterteilt in 5wohnbereiche und 2 nachtwachen. (1exam 1helfer)
Eine NW arbeitet oben die andere unten.
Somit können wir nicht die ganze nacht auf dem geschlossenen bereich sein.

Ich persönlich finde das eig verantwortungslos da es schonmal zu einer situation kam wo ein bew dem anderen die zähne ausgeschlagen hat.

Wie wird das bei euch gehandhabt?

Gibt es eig für diese berufsrichtung auch eine spezielle weiterbildung? (Psychiatrie)

Liebe Grüße
Aniron



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6375
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Demenzstation

Beitrag von doedl » Sa 23. Dez 2017, 15:30

Hallo Aniron,

sorry erstmal- ich habe deinen Beitrag zwar gleich gelesen, aber vergessen zu antworten.

Das Problem das Du beschreibst: da werden Neuaufnahmen gemacht, weil die Station belegt sein soll, ohne wirklich zu schauen, ob diese Menschen zusammen passen können. Das halte ich für gefährlich und für niemanden gut. Weder für die alten Demenzkranken, noch die jüngeren psychisch Kranken, noch für die MItarbeiter.

Normalerweise wird eine geschlossene Demenzstation als eigener betriebswirtschaftlicher Bereich im Heim- also Betrieb im Betrieb- extra verhandelt. Es zählt ein höherer Personalschlüssel und auch eine eigene Nachtwache.

Bei der Zusammensetzung der Heimbewohner muss dringend eine eigene Nachtwache auf dieser Station sein.

Ich würde das unbedingt mit der Pflegedienstleitung besprechen. möglichst auch mit dem Betriebsrat. Sollte sich nichts am jetzigen Zustand ändern, solltet ihr eine Gefährdungsanzeige in Betracht ziehen. Wenn einer der Bewohner zu Schaden kommt, seid ihr erstmal die Verantwortlichen.

Trotzdem friedvolle Weihnachten

Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Aniron17
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Dez 2017, 13:01
Beruf: Altenpflegerin
Einsatz Bereich: Altenheim
Wohnort: NRW

Re: Demenzstation

Beitrag von Aniron17 » Sa 23. Dez 2017, 20:38

Erstmal danke für deine antwort.

Also einen betriebsrat haben wir keinen.
Und der PDL haben wir das schonmal vergebens gesagt.
Auch habe ich mal den vorschlag gebracht eine Kamera auf dem WB anzubringen. Damit man nachts auch sehen kann was dort los ist.
Aber das sei zu teuer.

Wo würde man denn eine Gefährdungsanzeige machen?

Und kann man das irgendwo schriftlich nachschlagen das auf diesem WB eine separate NW sein sollte?

Dir auch ein schönes Weihnachtsfest.

Liebe Grüsse
Aniron



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6375
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Demenzstation

Beitrag von doedl » Sa 30. Dez 2017, 07:43

Hallo Aniron,

Zur Frage mit der Nachtwache:
Das steht im Vertrag des Heimes mit der Pflegekasse drinne.

Eine Gefährdungsanzeige macht man bei der Heimleitung.

Was hat Eure PDL denn als Lösungsvorschlag gebracht, als Du sie angesprochen hast?

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Aniron17
Beiträge: 3
Registriert: Do 21. Dez 2017, 13:01
Beruf: Altenpflegerin
Einsatz Bereich: Altenheim
Wohnort: NRW

Re: Demenzstation

Beitrag von Aniron17 » Mi 17. Jan 2018, 23:31

Hallo,
Tut mir leid für die späte antwort.
Wir haben diesen Monat noch ein team gespräch. Wenn das nichts bringt werden wir eine überlastungsanzeige Schreiben.

Mal sehen was PDL und HL dazu sagen werden....

LG 🤗



Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

Re: Demenzstation

Beitrag von *Angie* » Sa 20. Jan 2018, 01:15

Gut dass ihr das ggfs macht *Daumen hoch*! :yo

Hat das Gespräch schon stattgefunden und was hat sich ergeben?


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast