Auswirkungen der DRGS auf die Ausbildung

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6407
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Auswirkungen der DRGS auf die Ausbildung

Beitrag von doedl » So 26. Okt 2003, 09:48

Nachdems ja nun sichere Sache ist, dass die DRGs- also Fallpauschalen- für die Krankenhäuser kommen, drohen neben Personalabbau nun auch noch Streichungen in der Ausbildung.

In Schleswig Holstein wollen- nach einer Umfrage- 30 % der Krankenhäuser ihre Ausbildungsplätze reduzieren oder ganz streichen.

Wo führt das hin, frage ich mich, wenn andererseits der Ausstieg aus dem Pflegeberuf nirgendwo in Europa so hoch ist, wie in Deutschland?? Da steuern wir mittelfristig auf eine Situation hin, die noch garnicht abzuschätzen ist. Hm....

Lieben Gruss

Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

geo
Beiträge: 72
Registriert: Fr 3. Okt 2003, 11:49

Auswirkungen der DRGS auf die Ausbildung

Beitrag von geo » So 26. Okt 2003, 10:46

hallo doedl
die gesamte entwicklung wird erst kippen wenn die mängel, beschwerden nicht mehr tragbar sind. die jetzigen skandälchen in der kp wie ap sind ( wie unsere regierung ) noch akzeptabel.
es ist eine deutsche mentalität : sich anpassen und nicht auffallen.
der gesamte berufszweig ( die pflegenden ) reibt sich sehr professionell auf.
ich meine das diese plattform hier ein kleines mosaik gegen den
" trend " ist.
gruß geo :wink



Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

RE: Auswirkungen der DRGS auf die Ausbildung

Beitrag von Dirk Höffken » So 26. Okt 2003, 12:23

Halle Doedl.

Die Probleme der Pflegeberufe liegen nicht nur im Mangel an Ausbildungsplätzen sowie der gestiegenen Arbeitsverdichtung begründet.

Die Aus- und Weiterbildungen sind schlicht und ergreifend Unattraktiv. Die Bewerberqualifikationen in der Pflege sinken zunehmend (Letzteres ist die Aussage einer Seminararbeit an der Ruhr-Universität Bochum) und die praktische Ausbildung kann nur noch mit Mühe aufrechterhalten werden.

MfG DH

Zitat:
Es hat nie Privilegien gegeben, die nicht auf Kosten anderer genossen wurden. (Friedrich Sieburg)



Benutzeravatar
Marcell
Beiträge: 2381
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 16:35
Beruf: -/-
Einsatz Bereich: -/-
Wohnort: -/-
Interessen: -/-
Kontaktdaten:

RE: Auswirkungen der DRGS auf die Ausbildung

Beitrag von Marcell » So 26. Okt 2003, 21:39

Original von Dirk Höffken
Die Aus- und Weiterbildungen sind schlicht und ergreifend Unattraktiv. Die Bewerberqualifikationen in der Pflege sinken zunehmend (Letzteres ist die Aussage einer Seminararbeit an der Ruhr-Universität Bochum)
Hi Dirk

Hast du zufällig einen Link zu der Studie? Interessiert mich was dabei genau heraus kam.

Grüße

Marcell



Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

RE: Auswirkungen der DRGS auf die Ausbildung

Beitrag von Dirk Höffken » So 26. Okt 2003, 23:00

Hallo Marcell.

Es handelt sich hierbei “nur” um eine mündliche Seminararbeit an der soziologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Das ganze besteht aus Stichpunkten. Es wird aber auf eine Befragung des Deutschen Institutes für angewandte Pflegeforschung e.V. verwiesen, die auf das Thema etwas Genauer eingeht.

Der Link:

http://www.dip-home.de/downloads/Pflege ... Online.pdf
(1,6 MB)

Meines Wissens gibt es bisher noch keine größere Studie über die (Einstiegs-) Qualifikationen und die Ausbildungs-, Studien- und Berufsmotivation für die Pflegefachberufe. Allenfalls Studien zum Berufsausstieg. Hier bin ich für Informationen aber immer dankbar.

Die Pflegestatistik des Statistischen Bundesamtes gibt zu diesem Thema interrasanterweise auch wenig her. Das einzig konkrete ist eine Studie aus den USA die im September 2003 vom Deutschen Ärzteblatt kurz Beschrieben wurde. Titel: “ Akademische Ausbildung des Pflegepersonals senkt Sterblichkeit chirurgischer Patienten“.

Das ganze ist eben ein relativ problematisches und sehr emotionales Thema.

MfG DH

Zitat:
Niemand hat mehr Feinde in der Welt als ein aufrechter, stolzer, gefühlvoller Mann, der Personen und Dinge nimmt, wie sie sind und nicht wie sie sein wollen. - Paul Cezanne (frz. Maler (1839-1906))



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste