Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von sophie » Mi 4. Nov 2015, 11:18

Hallo,

gilt das Einsetzen bzw. Entfernen eines Glasauges als Behandlungspflege?

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benutzer 10209 gelöscht

AW: Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von Benutzer 10209 gelöscht » Mi 4. Nov 2015, 19:33

Nö !
Es sie denn, Du bringst bei der Gelegenheit ein ärztlich verordnetes Medikament ein.
Dann kannst Du das als "Medikamentengabe" abrechnen.
Der Ein- und Ausbau der Prothese ist SGB XI-Leistung.
Vgl. : Zahn- oder Beinprothesen!
LG, Frieda



Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

AW: Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von Griesuh » Do 5. Nov 2015, 08:15

Für diese Leistung - Glasauge einsetzen - gibt es keine extra bundeseinheitliche Positionsnummer zur Behandlungspflege nach SGB V.
Das ist entweder Grundpflege ( Augenpflege) im Rahmen der Körperpflege nach dem SGB XI,
oder wenn ein Medikament (Augen Salbe oder AT in die Augenhöhle verabreicht werden muss, dann fällt es unter die Behandlungspflege als Medikamente für Augen und hat die bundeseinheitliche Positionsnummer: 01/02/03/ 2234


Gute Pflege braucht mehr Zeit

sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von sophie » Do 5. Nov 2015, 08:46

Hallo,

entschuldigt, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich für die stationäre Pflege erfrage. Also muss das Glasauge durch eine PFK versorgt werden oder könnte es auch eine APH/KPH nach Unterweisung.

Sophie
Zuletzt geändert von sophie am Do 5. Nov 2015, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2907
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

AW: Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von Griesuh » Do 5. Nov 2015, 08:51

Dann ist es Grundpflege ( Augenpflege) im Rahmen der Körperpflege nach dem SGB XI,


Gute Pflege braucht mehr Zeit

Benutzer 10209 gelöscht

AW: Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von Benutzer 10209 gelöscht » Do 5. Nov 2015, 18:15

... und nicht zwingend eine PFK-Aufgabe.
Ob die PHK eine besondere Einweisung erhält ... m.E. absolut sinnvoll, aber nicht ausdrücklich gefordert.
--- Eure Entscheidung --- (Cave : Haftungsrecht)



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von sophie » Sa 7. Nov 2015, 07:55

Hallo Elfriede,

danke für deine Rückmeldung. Und nun die berühmte Frage: wo steht?

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benutzer 10209 gelöscht

AW: Augenprothese einsetzen und entfernen Behandlungspflege?

Beitrag von Benutzer 10209 gelöscht » Sa 7. Nov 2015, 16:51

Hallo sophie !

Steht bei uns im Standard :
"Pflege von Senioren mit Augenprothesen"
Diesen haben wir importiert von pqsg.de .
Im Punkt : "Verantwortung/Qualifikation" steht : "Alle Pflegekräfte"
und nicht "Pflegefachkräfte".

Die Standards von PQSG sind in aller Regel sorgfältig recherchiert.
(Übrigens: Für Rückfragen zu ihren Standards hat PQSG ein s.g.
"Serviceteam", das sogar meine dusseligen Fragen geduldig beantwortet hat.)

Frieda
Zuletzt geändert von Benutzer 10209 gelöscht am Sa 7. Nov 2015, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste