Aufgaben der WBL

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
RenAte45
Beiträge: 10
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 12:24

Aufgaben der WBL

Beitrag von RenAte45 » Do 1. Mai 2014, 12:29

Huhu,
ich würde gerne mal wissen welche Aufgaben man als WBL so hat.
Unsere WBL arbeitet von Montags bis Freitags 7 Stunden.
Die ersten 2 Stunden ist sie mit in der Pflege, danach in ihrem Büro.
Ich habe sie dann mal gefragt was sie eigentlich jeden Tag 5 Stunden in ihrem Büro macht und bekam darauf zur Antwort "Papierkram" dann drehte sie sich um und ging.
Wenn ich so überlege, wir Pflegekräfte übernehmen die eingehenden Anrufe,
wir sprechen mit den Angehörigen und Ärzten, wir erstellen und überarbeiten die
Pflegeplanung, kümmern uns um Höherstufung,wir stellen die Tabletten usw.
Was bleibt da noch viel übrig?
und bitte, das soll nun keine Anschuldigung sein das WBLs den ganzen Tag nix tuen. Ich möchte einfach nur verstehen und ne einleuchtende Erklärung haben.



thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von thomas09 » Do 1. Mai 2014, 13:31

@renate:

du brauchst keine einleuchtende Erklärung, denn es geht dich schlichtweg nichts an, wenn der Träger die WBL 5Stunden freistellt.

Das brauchst du nicht zu Verstehen und das hast du auch nicht zu Bewerten.
Genauso wenig, wie die WBL sich bei dir nicht Rechtfertigen braucht und das sie dir auch offensichtlich sehr deutlich zu verstehen gegeben und dir deine und ihre Stellung aufgezeigt.

Kümmere du dich um deine Tätigkeit, da hast du wahrscheinlich genügend zu tun.

wie gesagt:
Ich möchte einfach nur verstehen und ne einleuchtende Erklärung haben.
das brauchst du nicht verstehen und
eine Erklärung dir DIR einleuchtet - WARUM?
Woher nimmst du diesen Anspruch?
Jeder kümmert sich um seine Aufgaben - ENDE
Der Rest führt früher oder später zu Krieg!



Suse2
Beiträge: 1925
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von Suse2 » Do 1. Mai 2014, 15:34

@ Thomas

grundsätzlich hast du ja vollkommen recht

ich kann die Frage trotzdem verstehen

ich setze mehr auf Transparenz
dehalb mache ich acuh alles was ich nicht unbedingt im Büro machen
muss auf den Wohngruppen, Dokukontrollen, Ausarbeitung Pflegevisiten
Dienstplan... so sehen sie auch was ich alles an und um die Ohren habe


und wenn ich im Büro bin, bleibt die Tür auf,
so bin ich ansprechbar für Bewohner und Mitarebiter
es schaut immer mal einer rein



und wenn die Tür zu ist
dann bin ich im Gespräch und werde auch nicht gestört

ist sicher nicht in jeder Einrichtung möglich
aber immer hinter geschlossener Tür
find ich die Frage gar nicht ungewöhnlich :-/


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

RenAte45
Beiträge: 10
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 12:24

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von RenAte45 » Do 1. Mai 2014, 15:36

hm,
ehrlich gesagt kommt mir gerade Deine Antwort ein wenig schnippisch rüber ;-)
Wie ich schon geschrieben habe, ich will ihr da keinen reinwürgen oder mich hier über meine WBL beschweren!
Ich hatte sie einfach höflich gefragt....
Wenn mich jemand fragt, Azubi oder fsjler oder wasweiss ich, dann sage ich auch nicht, ich mach Pflege sondern erkläre was ich mache und was noch alles außer Pflege dazu gehört.
Vielleicht spiele ich ja auch mit dem Gedanken WBL zu werden und möchte deshalb einfach näheres wissen?
Ich verstehe nun nicht warum Du mir sowas schreibst, als wenn das ein großes Geheimnis wäre... man darf doch wohl mal nachfragen wenn einen sowas interessiert.
Ich finde eher, wenn nichts hinterfragt wird und nichts erklärt wird kommt es früher oder später zum Krieg ( wie Du schreibst) weil keiner genaues weiß und nur Vermutungen angestellt werden. REDEN und AUSTAUSCHEN hlft immer weiter.



RenAte45
Beiträge: 10
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 12:24

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von RenAte45 » Do 1. Mai 2014, 15:37

danke für die Antwort Suse :-)



thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von thomas09 » Do 1. Mai 2014, 15:58

Wenn ich deinen Eingangsthread so durchlese, dann sind deine Formulierungen für mich nicht Neutral,
nach dem Motto - wollte ich bloß mal Wissen z.B.
mal gefragt was sie eigentlich jeden Tag 5 Stunden in ihrem Büro macht
Wenn ich so überlege, wir Pflegekräfte übernehmen...
Was bleibt da noch viel übrig?
das hört sich für MICH nicht so wirklich NEUTRAL an nach NUR Neugierde?

Nur wenn ich weiß, wo DU stehst und wo ICH stehe können WIR aufeinander zugehen.

Dieses vermischen - wir sind alle ein große Familie und haben uns lieb, alles Transparent, Friede Freude Eierkuchen, Verbrüderung und wir sind alle per Du tralala, führt oft zu Frust, Unzufriedenheit und Enttäschung, das ist nicht länger durchzuhalten.

Klare Ansage, klare Position und das ruhig, wertschätzend und respektvoll dem Anderen gegenüber, da fühle ich mich wohl und das ist Führungskultur, das sind für mich Vorgesetzte die meinen Respekt haben.

Frag DICH selbst mal ehrlich, was deine Motivation wirklich ist?
Ist die wirklich soooo harmlos?



schwästa
Beiträge: 44
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:58

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von schwästa » Do 1. Mai 2014, 16:15

@ renate

bei uns im awh kümmert sich die wbl auch um die tagesstruktur der bewohner - is also immer alles aktuell.
im übrigen find ichs gut das du sie direkt angesprochen hast, ob sie dann antwortet oder nicht ist ihre sache.

@ thomas
wenn man alles immer einfach so als gegeben hinnimmt, sich nur um seine arbeit kümmert und der rest nicht interessiert oder zu interessieren hat, fände ich das schon traurig. ich hab in meinem arbeitsleben vieles erlebt, sogar ne pdl die bei nem notfall gesucht wurde und schlafend in der hausinternen kapelle gefunden wurde *lach* .... also nen bisken transparenz ist ganz gut



RenAte45
Beiträge: 10
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 12:24

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von RenAte45 » Do 1. Mai 2014, 17:01

Ehrlich gesagt Thomas, ich verstehe nicht was an den Fragen nicht neutral ist.
Ich sass mit meiner WBL im Schwesternzimmer, wir haben uns unterhalten wie schnell
doch eine Schicht immer rumgeht und ich habe sie einfach gefragt….. sag mal, was machst du eigentlich die ganzen Stunden im Büro?
Das ist das gleiche als wenn mich jemand fragt….. sag mal, was machst Du eigentlich von 7-12 Uhr in der Pflege? Dann unterstelle ich doch nicht automatisch das der Fragensteller nun nach Beweisen sucht das ich zu langsam bin oder nicht organisiert.
Und da ich halt nicht weiss was es alles an Aufgaben gibt , habe ich die Aufgaben die ich mache ausgeschlossen.
Ich bin erstaunt darüber das es scheinbar so ungewöhnlich ist sich über die Aufgaben anderer Gedanken zu machen.
Wie gesagt, es interessiert mich einfach , ganz ohne Hintergedanken.
Jaa, vielleicht bin ich einfach nur ein neugieriger Mensch *lächel*
ich habe unseren Büroangestellten auch mal gefragt ( und der war so freundlich mir grobe Umrisse zu erklären)
und ich muss sagen „Hut ab vor unserer Verwaltung, was die am Tag so zu erledigen haben, da möchte ich nicht mit tauschen“ und da wäre ich, ohne Nachfrage, nie auf die Idee gekommen was die alles leisten.



thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von thomas09 » Do 1. Mai 2014, 17:32

wie du weißt kommen Fragen/Nachrichten unterschiedlich an

je nach Mimik, Gestik, Ton, Beziehung zum Anderen, Stimmung

ich habe es so interpretiert, vielleicht wars ganz anderst, vielleicht wars irgendwas dazwischen.

Darüber Nachzudenken nennt man Reflektion und das kannst nur du, wir waren nicht dabei.

Wir können nur ein paar Eindrücke und Anregungen geben.



IMC
Beiträge: 758
Registriert: Di 8. Nov 2011, 20:33

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von IMC » Do 1. Mai 2014, 17:52

Also Stationsleitung im KH dürfte ja in etwa vergleichbar ner WBL sein,von der Dienststellung her und ich muß sagen,daß ich nie der Meinung war,meine MA ginge es nix an,was ich im Büro mache. Im Gegenteil,meine Leute wußten ganz genau Bescheid,zumal mein Büro keine Tür hatte,so als Glaskasten mit 3 Glaswänden neben der Dienst-"Kanzel" ;) Wenn die "Untergebenen" nicht nachvollziehen können,was Du als Vorgesetzter für zusätzliche Pflichten und Verantwortungen hast,wie Du damit umgehst und fertig wirst und wie Du Dich für Deine MA einsetzt bzw. ihre Wünsche und Anregungen umsetzt,dann werden sie Dir nie den nötigen Respekt entgegenbringen,den Du als Leitung brauchst. Und Respekt muß man sich ja bekanntlich verdienen...


Burn Out ist was für Anfänger...Ich hab Fuck Off ! :D

thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von thomas09 » Do 1. Mai 2014, 19:01

Ist das wieder so ein typisches Pflegeding?

Wenn ich mir andere Berufe vorstelle, auch im Büro, bei uns in der Verwaltung oder in Ämtern etc.
da hat niemand die Tür auf oder sitzt im Glaskasten, damit die MA sehen was der Vorgesetzte macht und die MA dann Respekt haben.
Ich denke Respekt muss man anderst verdienen.
Da macht sich niemand Gedanken ob die "Untergebenen" was nachvollziehen können oder nicht,
die machen ihre Arbeit und daran werden sie gemessen und nicht an einer offenen oder geschlossenen Bürotür.
Wenn die Leitung ihre Arbeit gut macht, egal ob die Bürotür offen oder zu ist, läuft die Abteilung, wenn nicht läuft die Abtlg. nicht, offene Tür hin oder her.

Ich messe meine Leitung an den Taten, erzählen kann sie mir viel.
Das Ergebnis muss stimmen, wie sie da hin kommt ist mir relativ egal.



IMC
Beiträge: 758
Registriert: Di 8. Nov 2011, 20:33

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von IMC » Do 1. Mai 2014, 19:41

Nö,kein "Pflegeding". Aber hast Du schon Dienste mit Deiner Leitung zusammen gemacht und konntest Dich von ihrer persönlichen Kompetenz überzeugen ? Vor meinem Ausfall hab ich ja reguläre Dienste und die SL zusätzlich gemacht und es entspricht dem Organigramm unseres Hauses,daß diese Transparenz herrscht,meine MA somit wußten,wie ich "drauf" bin. Sicher ist das berufs-und auch bei uns hausspezifisch,aber hast Du schonmal nen Versicherungsvertreter erlebt,der seinen Regionalchef mit zum Kunden bringt ? Wenn ich im alltäglichen Geschehen involviert bin,schreibt sich son Dienstplan ganz anders,als wenn ich keinen blassen Dunst vom Stationsablauf habe,weil ich den Personalbedarf viel besser einschätzen kann. Auch kenn ich die Belastungen besser,als wenn ich hinter geschlossener Tür hocke. Aber das is nur meine ganz persönliche Meinung infolge jahrelanger Leitungserfahrung in unserem Haus. Mag woanders anders,wenn auch vielleicht nich besser sein.... Und es is definitiv kein Pflegeding....eher ein IMC-Ding :)


Burn Out ist was für Anfänger...Ich hab Fuck Off ! :D

Suse2
Beiträge: 1925
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von Suse2 » Do 1. Mai 2014, 22:45

so ist es auch mein Ding!! :hehe


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

oba
Beiträge: 15
Registriert: So 19. Aug 2012, 19:52

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von oba » Fr 2. Mai 2014, 13:11

hiho

bin jetzt leider schon gerume zeit krank geschrieben und hab daher die Einstellung der neuen WBL verpaßt.
mein Beitrag gehört vielleicht auch nicht direkt hier her.
Auf jedenfall hab ich guten Kontakt zu Kollegen und die erzählen mir halt wies den Bew. geht und was so los ist auf Station.
Grad eben rief mich einer an und erzählte das durch Urlaub und Krankheit das kommende WE wohl unterbesetzt ist. Anstelle von normalerweise 4 Vollzeit und 1 Teilzeit sind nur 3 Vollzeitkräfte auf dem Dienstpkan eingetragen.
Mein Kollege hat die WBL dann gestern daran erinnert das da wohl noch jemand mehr zur Arbeit kommen müßte und bekam darauf zur Antwort :
Das ist nicht mein Problem, ich kann nix dafür das die Mitarbeiter die ich anrufe, mir sagen sie können nicht einspringen. Da müßt ihr sehn wie ihr klar kommt"
Was ist das denn für eine Einstellung?



Benutzeravatar
peri
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Apr 2010, 11:20

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von peri » Fr 2. Mai 2014, 15:21

[quote=""oba""]hiho

Was ist das denn für eine Einstellung?[/quote]

Was wäre denn in diesem Fall deine Erwartung an die WBL? Mitarbeiter wurden angerufen und gefragt, ob sie bereit sind, einen Dienst zu machen. Dies wurde verneint.

Was also soll die WBL machen?


:yo

oba
Beiträge: 15
Registriert: So 19. Aug 2012, 19:52

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von oba » Fr 2. Mai 2014, 16:19

hiho peri,
meine Erwartung wäre das die WBL das dann weiter gibt an die PDL oder meinetwegen auch an die Heimleitung und sich irgendwer darum kümmert das ausreichend Personal im Dienst ist.
Ich hätte auch nichts dagegen wenn die WBL persönlich einspringen würde.
Wessen Problem ist das denn wenn eine Schicht nicht voll besetzt wird, das Problem der Mitarbeiter die dann Dienst haben und sehen sollen wie sie zurecht kommen mit Unterbesetzung?
Letztendlich ist das dann ein Problem der Bewohner, weil irgendwo müssen bei einer Unterbesetzung Abzüge gemacht werden und das kann man nicht alles auf diejenigen Kollegen abwälzen die das Pech haben unter solchen Umständen zu arbeiten.
Ich finde, wenn ich verantwortlich bin für eine Station, dann muss ich mich der Verantwortung auch stellen indem ich entweder selber die Ärmel hochkrempel in so einer Situation und selber komme oder zumindest die Mitarbeiter unterstütze indem ich vielleicht zumindest die Tabletten über das WE mitstelle, damit das dann schon mal wegfällt.
Aber einfach sagen das ist nicht mein Problem finde ich persönlich lachhaft
und wenn ich mir die Beiträge hier durchlese von wegen Respekt, kann ich bei solchem Verhalten keinen aufbringen.



erläuchtung
Beiträge: 148
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 10:27

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von erläuchtung » Fr 2. Mai 2014, 18:24

[quote=""RenAte45""]Huhu,
ich würde gerne mal wissen welche Aufgaben man als WBL so hat.
Unsere WBL arbeitet von Montags bis Freitags 7 Stunden.
Die ersten 2 Stunden ist sie mit in der Pflege, danach in ihrem Büro...
Ich habe sie dann mal gefragt was sie eigentlich jeden Tag 5 Stunden in ihrem Büro macht und bekam darauf zur Antwort "Papierkram" dann drehte sie sich um und ging..

Was bleibt da noch viel übrig?
und bitte, das soll nun keine Anschuldigung sein das WBLs den ganzen Tag nix tuen. Ich möchte einfach nur verstehen und ne einleuchtende Erklärung haben.[/quote]

@RenAte45,

Die Aufgaben Eurer WBL regelt die Stellenbeschreibung ihres/seines Vertrages in Eurer Einrichtung.

Du gibst an, Eure WBL arbeitet 2 h in der Pflege und danach 'Papierkram'... "was bleibt da noch viel übrig?" ...

Kennst Du die Stellenbeschreibung Deiner WBL?

Gebe somit thomas09 völlig Recht, insofern Du mit solch einer Aussage deutlich Deine Kompetenz überschreitest.
Auch Dein Pseudonym/ Hinterfragen ggf. betreffs der Erleuchtung zwecks späterer Selbstübernahme eines WBL- Postens, hebt diesen Beigeschmack nicht auf :confused:

Jede WBL/ Stationsleitung führt und leitet ihr Team.
Ob mit mehr oder weniger Transparanz, bleibt ihr überlassen, solang die Arbeitsleistung insgesamt stimmt.

P.S. ...etwas abstrust finde ich jedoch, dass Du den Büroangestellten jeglichen Respekt zollst ... was machen die denn anders ? :confused:



RenAte45
Beiträge: 10
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 12:24

AW: Aufgaben der WBL

Beitrag von RenAte45 » Fr 2. Mai 2014, 19:57

@ erläuchtung,
in unserem Haus gibt es noch keine Stellenbeschreibungen, ansonsten hätte sich meine Frage ja erübrigt …. falls ich die überhaupt einsehen darf, ich weiss es nicht.
Ich zolle den Büroangestellten Respekt weil ich nie auf die Idee gekommen wäre welche
Aufgaben die alles erledigen müssen .
Und es ging in meiner Frage auch nie um Führungsqualitäten oder ob die Arbeitsleistung überhaupt stimmt , oder um Respekt.
Um es deutlich zu sagen, meine WBL und ich haben ein ganz normales Verhältnis zueinander,
wir kennen uns seit 12 Jahren und außer Kleinigkeiten gab es nie Probleme und ich möchte auch keine Andere haben auf dem Posten! - es ging mir einfach aus Interesse an Berufszweigen, um die Aufgaben.
Um einfach mal einen Überblick zu haben was jeder so zu tun hat um ein Heim „ am Laufen zu halten“
Und wie Du schon schreibst, Stellenbeschreibung…. Ich habe nun mal woanders geschaut und bin
jetzt auch klüger und meine Wißbegierde ist gestillt.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast