Anfrage zu Qualifizierungsmaßnahmen

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » Di 4. Nov 2003, 08:53

Hallo Gaby
Ich kann mir gut vorstellen, das du nicht so ganz glücklich bist, nun weniger zu gelten als vorher. Aber das ist nunmal so. Ich bin auch schon ein paar Jahre in der Pflege, habe Arzthelferin gelernt (ürbigends auch noch mit großem Labor früher). Irgendwie kam ich mir so komisch vor. Ich wusste natürlich mehr, als Jemand völlig Fachfremdes aber eben doch weniger, als eine exam Fachkraft. andere Fachgebiete eben.
Die Ausbildung habe ich nun berufsbegleitend nachgeschoben, da doch klar Wissenslücken da sind. Klar, den kompletten Anatomieblock hatte ich schon mal und vieles mehr. aber Pflege bei......Krankheitslehre in dem Ausmaß, Gerontologie, Gerontopsychiatrie, Soziologie, Rechtskunde,, Berufskunde, Ethik...... und so vieles mehr. Ich bin sehr froh, die Ausbildung zu machen, denn nun weiß ich tatsächlich vieles mehr, als vorher, viele Zusammenhänge sind viel klarer und ich hab ein Wissen angelernt, das vorher eben einfach nicht da war, auch wenn ich aus dem med. Bereich komme. Es ist trotzdem was ganz anderes.
Ich würde an deiner Stelle auch berufsbegleitend eine Ausbildung machen,dauert bissi länger, aber du behälst deine Arbeitsstelle, kannst sofort umsetzen, was du erlernst. Nur stressiger ist es natürlich. Versuch einfach über das Arbeitsamt eine Schule in deiner Nähe zu finden. Wie es zZ mit dem Ausbildungsgesetz dazu aussieht, findest du hier auch irgendwo im Forum, ich hab ja noch nach der alten Verordnung angefangen, bin nächstes Jahr nach 3,5 Jahren endlich fertig.
viel Glück bei der Suche
Jutta



Benutzeravatar
Marcell
Beiträge: 2372
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 16:35
Beruf: -/-
Einsatz Bereich: -/-
Wohnort: -/-
Interessen: -/-
Kontaktdaten:

Beitrag von Marcell » Di 4. Nov 2003, 17:47

Hi

Es gibt vier Möglichkeiten die Ausbildung zur Altenpflegerin Absolvieren:
  1. Vollzeit Ausbildung (3 Jahre)
  2. Teilzeit Ausbildung (länger als drei Jahre je nach dem wie viel Std pro Wochen gelehrt wird.
  3. Berufs begleitend, das heißt das du neben der arbeit 1-2 tage zur schule gehst
  4. Oder per Fernstudium ob das allerdings noch aktuell ist mit dem neuen Gesetz weiß ich jetzt nicht.


Je nach vor Bildung ist auch eine Verkürzung möglich sieher hier: showthread.php?t=986

Grüße

Marcell



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste