Altenpflege und der Titel Examiniert

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Mel
Beiträge: 118
Registriert: Do 16. Okt 2003, 16:30

Beitrag von Mel » Sa 18. Okt 2003, 18:54

also habe eben beim arbeitsamt auf der homepage geschaut.da steht als bilungsziel.ALTENPFLEGER/in. und staatliche prüfung.etwas anderes konnte ich nicht finden wegen examiniert.
gruß Mel



Doggett
Beiträge: 8
Registriert: Sa 30. Aug 2003, 13:00

Beitrag von Doggett » Sa 18. Okt 2003, 18:55

ich glaube immer noch das du dich immer noch irrst, ein Staatsexamen machen nur Akademiker, d.h. man macht es an der Uni. Daher kann es auch nicht sein das ein Krankenpfleger ein Staatsexamen hat.



Mel
Beiträge: 118
Registriert: Do 16. Okt 2003, 16:30

Beitrag von Mel » Sa 18. Okt 2003, 19:14

so du kannst ja auch mal auf die seiten vom arbeitsamt gehen.siehe da da steht das gleiche mit den prüfungen krankenpfleger wie bei uns auch.



Mel
Beiträge: 118
Registriert: Do 16. Okt 2003, 16:30

Beitrag von Mel » Sa 18. Okt 2003, 19:23

da brauch ich nicht extra nach eine krankenpflege schule gehen da frage ich lieber bei uns nach.denn ich habe schon genug erfahrungen gemacht wie altenpfleger von krankenpfleger behandelt.das war leider nicht so toll.ich will aber auf keinen fall alle über einen kamm scheren.denn meine cousine in bayern ist ja auch krankenschwester.



Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » Sa 18. Okt 2003, 19:33

Huhu

ich füg mal ganz leise eine Überlegung meinerseits dazu, wie es zum Beispiel zu unterschiedlichen Bezeichnungen kommen könnte.

Also, mein Gedankengang dazu ist folgender:

Auch ich mache vor dem RP die Prüfung zum, wie in meinem Ausbildungsvertrag steht, staatlich anerkannten Altenpfleger, sprich, in der Pürfungskommision sitzen ausser Ärzten, Dozenten, die Schulleitung auch jemand vom RP.
Der Unterschied könnte bisher daher rühren, das die Ausbildung nicht Bundeseinheitlich geregelt war und die Bundesländer verschieden prüfen konnten, im Gegensatz zur KP-Ausbildung wurden viele verschiedene Süppchen gekocht . Seit dem neuen Gesetz der einheitlichen Ausbildung können sie dies nicht mehr.

Ansonsten würd ich einfach mal abwarten, was Helge an links morgen zeigt, dann klärt sich sicher vieles auf und vielleicht hat unser Teammitglied Dirk da was in den Tiefen seines PC-s schlummeln,
also :rolleyes: Diiiiiiiiiiiiirk, komm mal grad........ lach

liebe Grüße von Jutti :yo



Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Beitrag von Dirk Höffken » Mi 22. Okt 2003, 12:20

Hallo Jutta.

Etwas spät, aber ich habe die Diskussion gerade erst Entdeckt.

Kurz und Bündig: Auch die Altenpflegerinnen und Altenpfleger haben ein Staatsexamen.

MfG DH

Zitat:
Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche. Ein hochmütiger Mensch schreibt es sich zu. (Marie von Ebner-Eschenbach)



Benutzeravatar
Angie
Beiträge: 359
Registriert: Do 3. Okt 2002, 15:23

Beitrag von Angie » Do 23. Okt 2003, 18:25

Hallo Zusammen

also ich hab mich auch mal erkundigt und bei uns in Hessen ist es ein
staatliches Altenpflegeexamen wenn wir die Ausbildung haben.

Ich habe heute einen Dozenten gefragt.

LG Angie


Das Motto meiner Tagespflege Anima:Jeder Mensch ist wertvoll

andrea
Beiträge: 3406
Registriert: Di 16. Jul 2002, 19:15

Beitrag von andrea » Do 23. Okt 2003, 20:20

:wave aus unsererem ehemals netten fachseminar ist nun ein Zentrum geworden. Oben Altenpflege und unten Krankenpflege. Beide Schulen haben sich zusammengeschlossen un arbeitet zusammen. Ich habe mir überlegt beide Leiter zu fragen was es mit dem Begriff examiniert auf sich hat und wer sich so nennen darf und wer nicht. Ich denke, wenn du Leon es sogar weißt kann man mir dort sicher die richtige Auskunft geben zumal ich ja beide Leiter ansprechen kann. Morgen abend werde ich euch über meine neusten Erkenntnisse unterrichten. :wave :wave


„Rechthaben ist erst eine Kunst; wenn auch die anderen glauben, dass mans hat!”

Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Beitrag von Dirk Höffken » Do 23. Okt 2003, 20:46

Hallo.

Der Abschluss Staatsexamen findet sich in Fächern, die zum Staatsdienst hinführen können oder die auf Berufe vorbereiten, die unter staatlicher Aufsicht stehen . Staatsexamina unterliegen bundes- oder landesweiten Regelungen. Diese Ausbildungen haben eine staatliche (durch Bund oder Land) vorgegebene Prüfungsordnung.

So auch die Altenpflege.

Der Schutz der Berufbezeichnung hat mit einem Staatsexamen gar nichts zu tun und ein Diplom ist auch nicht mit dem Ablegen eines Staatsexamens gleichzusetzen. Krankenschwestern und –Pfleger besitzen i.e.S. übrigens kein Diplom.

MfG DH

Zitat:
Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen. - Abraham Lincoln (16. Präsident d. USA)



geo
Beiträge: 72
Registriert: Fr 3. Okt 2003, 11:49

Altenpflege und der Titel Examiniert

Beitrag von geo » Do 23. Okt 2003, 22:47

Hallo
bei meiner Prüfung `79 in NRW mußten wir beim RP in Arnsberg die ZUlassung zum Examen beantragen und es war auch eine Person aus der
Behörde anwesend. Nach der Prüfung bzw. nach dem Anerkennungsjahr gab es dann die staatliche Anerkennung.
Hat es etwas zur Klärung beigetragen ?!
Ich finde diese " Auseinandersetzung " etwas merkwürdig.

:o hwell geo



andrea
Beiträge: 3406
Registriert: Di 16. Jul 2002, 19:15

Beitrag von andrea » Fr 24. Okt 2003, 13:57

:wave Hallöchen bin grad aus der Schule zurück und habe wie angekündigt gefragt, ein ziemlich verständnisloses Grinsen geerntet und folgendes zu hören bekommen. Altenpfleger und Krankenpfleger haben beide ein staatliches Examen und dürfen sich selbstverständlich "examiniert" nennen!!!!!! Altenpflegern können im Prinzip die gleichen Aufgaben wie den Krankenpflegern übertragen werden. Nur ist das Ganze bei den Krankenpflegern routinierter da sie ständig im Krankenhaus arbeiten und den Unterricht dementsprechend intensiver gestalten und Routine bekommen haben. Ich persönlich bin froh dass ich nun glauben kann was ich schon vorher glaubte zu wissen :lol :lolund hoffe, dass die ,wie ich es empfinde, anmaßende Fragerei nun endlich aufhört. Ist ja schlimmer als in der Schule, hat man das eine beantwortet kommt die nächste Frage. Wenn diese Fragerei jedenfalls einen anderen Sinn hätte als zu versuchen den Berufsstand "examinierter Altenpfleger" in Frage zu stellen!!! Ich als examinierte AltenpflegerIn würde mich ziemlich veralbert fühlen zumal man dir Leon doch auf alle Fragen antworten konnte. Lieber Leon hast du dir deine Fragen nicht selbst beantworten können??? :wink


„Rechthaben ist erst eine Kunst; wenn auch die anderen glauben, dass mans hat!”

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste