Altenpflege nicht mehr so wie Früher

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Antworten
Triexi
Beiträge: 488
Registriert: Di 27. Aug 2002, 11:29

Altenpflege nicht mehr so wie Früher

Beitrag von Triexi » Sa 30. Okt 2004, 19:46

Hallo ihr Lieben,

Ich muss mir mal was von der Sehle reden was mich schon lange bedrückt.

Als ich vor 8 Jahren in denn Beruf der Altenpflege kam da dachte ich mit diesem Beruf da möchtest du alt werden, man konnte mit denn Bewohnern reden und mal ein Witz machen was die Arbeit auch erleichterte und Spaß machte doch dann musste ich wegen eines Unfalls aufhören und kam sehr schwer wieder rein weil alle Stellen besetzt wahren.

Nach 5 Jahren bekam ich dann entlich in der Pflege wieder eine Stelle und mußte doch fest stellen das sich sehr viel geändert hat, man muss schnell Arbeiten und hat überhaupt keine Zeit mehr mit denn Bewohnern einen Plausch zu führen das geschieht beim Waschen und Ankleiden der Bewohner und danach werden die Bewohner in die Ecke gestellt.

Heute Morgen kam dann freude auch als ich zu meiner neuen Arbeitsstelle musste als Reinigungskraft und ich habe mich gefreut. Man stellt sich vor eine Reinigungskraft hat zeit mit Bewohner zu reden, ob es im Zimmer oder auch im Aufentalsraum ist man findet doch Geschprechstoff und die Arbeit macht Spaß.

Ich selber finde es Traurig das Pflegekräfte keine Zeit haben entweder gehen die ihren Hobby nach Rauchen oder Kaffe saufen oder haben mit anderen dingen zu tun.

Ich möchte mit diesem Thema nicht die Leute abschrecken die in der Ausbildung stecken ich möchte nur damit sagen das ich jetzt erleichtert bin so eine Stelle zu bekommen wo man noch mit denn Bewohnern reden kann.

LG

Triexi



Petra
Beiträge: 82
Registriert: So 7. Sep 2003, 20:59

Beitrag von Petra » So 31. Okt 2004, 15:58

Hallo Triexi,

bei uns gab es auch eine sehr liebe Reinigungskraft, die sehr gerne und ausgiebig mit den Bewohner plauderte. Nur kam sie leider ihren Pflichten im vorgegebenen Zeitplan nicht nach, was ja logischerweise nachzuvollziehen ist. Ihr wurde nahegelegt sich ausserhalb ihrer Dienstzeit, also ehrenamtlich, um die Bewohner zu bemühen, was sie auch tat.
Ich will damit sagen, dass heutzutage weder die Reinigungskräfte noch die Pflegekräfte dafür bezahlt werden, längere Gespräche die nicht im Sinne des Säuberungsprozesses oder Pflegeprozesses sind, zu führen. Du kannst fragen wen du willst, egal in welcher Branche derjenige arbeitet, fast jeder wird dir sagen, dass früher alles besser und schöner war. Leider ist dies nunmal so. Wir können nur versuchen das Beste daraus zu machen.

Grüsse von Petra



Triexi
Beiträge: 488
Registriert: Di 27. Aug 2002, 11:29

Beitrag von Triexi » So 31. Okt 2004, 18:05

Hallo Petra,

Nun heute war ja mein erster Arbeitstag als Reinigungskraft und muss sagen im Zimmer wo ich Bewohner angetroffen habe da habe ich gearbeitet und mich mit dennen unterhalten und das ging super.

Ich muss aber auch sagen das ich heute sehr im Eimer bin weil ich 2 Stationen geputzt und Gewischt habe und das in 4 Stunden, ok ich will jetzt keine Lobensschreie weil ich das geschaft habe aber mit etwas Unterhaltung mit denn Bewohnern geht es gleich locker von der Hand.

Mein wort dazu ist man muss nur wissen wie dann schafft man es auch.


LG

Triexi :wave :wave :wave



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste