Abgezockt und Totgepflegt

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Pflege betreffen, Fragen Tipps, Anregungen etc alles ist willkommen...
Benutzeravatar
Marcell
Beiträge: 2381
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 16:35
Beruf: -/-
Einsatz Bereich: -/-
Wohnort: -/-
Interessen: -/-
Kontaktdaten:

AW: Abgezockt und Totgepflegt

Beitrag von Marcell » Do 13. Apr 2006, 12:38

Hallo,

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Beleidigungen und Angriffe die von Registrierten Mitgliedern oder Gästen gegen andere Foren Teilnehmer gerichtet waren. Um ein friedliches Miteinander weiterhin gewährleisten zu können, werden ab sofort Mitglieder oder Gäste, die negativ auffallen vom Forum ausgeschlossen. Dieser Schritt ist leider notwendig, da ich sonst keine Möglichkeit sehe ein „Verkommen“ des Forums zu verhindern. Dem Argument der Zensur möchte ich gleich zuvorkommen und sagen, dass niemand wegen seiner Meinung oder Ansicht gesperrt wird, sondern wegen des Verhaltens. Als Administrator und Betreiber bin ich für den Inhalt des Forums zu 100% haftbar, habe aber auch gleichzeitig das Hausrecht das ich jederzeit ausüben kann.
louise99 hat geschrieben:spinnst du... oder was..
was kannst du von dort urteilen..
Das ist z.b völlig daneben. Dieser Satz zeugt davon, dass du keinen Respekt gegenüber anderen Menschen hast, aber gerade das forderst du doch so wehement von den Pflegekräften, angeblich haben selbige dies ja oft nicht. Ein Alter Mann sagte mir mal: „Verlange nie etwas von anderen Menschen zu dem du nicht selbst bereit bist.

Mit freundlichen Grüßen

Marcell-Andre Nee



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Abgezockt und Totgepflegt

Beitrag von sophie » Di 6. Jun 2006, 16:50

Hallo Willy,

aber eines möchte ich noch hier erwähnen, im Gegensatz zu Dir, verallgemeinert Hr. B. nicht. Im Gegenteil, er schreibt nun ein Buch über gute Heime. Vielleicht kannst du ja ihm Glauben schenken, dass es die auch gibt, obwohl ich bezweifel dass du das willst ;-)

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Abgezockt und Totgepflegt

Beitrag von sophie » Di 6. Jun 2006, 17:32

Hallo Willy,

wo gibt es denn Heime mit 300 bis 1000 BW? haste dich da mit den Nullen vertan?


Willy, ich sehe dich in dem Bild das du hier von dir zeichnest. ICH weiss, dass Hr. B und Hr. F (obwohl er mir unsympatisch ist) nicht alle Heime schlechtreden. Aber das tust du mit deinen Postings die teilweise einfach an der Realität vorbeischliddern.

Gruss Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Pflegehosenmechaniker
Beiträge: 33
Registriert: Sa 29. Jan 2005, 11:39
Kontaktdaten:

AW: Abgezockt und Totgepflegt

Beitrag von Pflegehosenmechaniker » Di 6. Jun 2006, 17:44

Zunächst mal finde ich diese schon lange andauernde Diskussion sehr beeindruckend und auch in weiten Teilen argumentativ sehr gut geführt.
Ich habe das Buch selbst auch gelesen und konnte die dort geschilderten Erfahrungen sehr gut nachvollziehen.
Ich kann nur alle Menschen, die sich in der Pflege engagieren, auffordern etwas zu tun. Und es muss viel getan werden.
Es ist aber wohl auch klar, dass jemand, der Veränderungen will oder auch nur auf Mißstände aufmerksam macht, nie ein besonders beliebter oder auch gern gesehener Mitarbeiter sein wird, oder in den seltensten Fällen.
Verändern heisst, eigene Fehler zu sehen und zu korrigieren. Verändern heisst aktive Auseinandersetzung mit bestehenden Strukturen. Verändern wollen heisst gegen Wände zu reden und zu laufen. Verändern zu wollen heisst auch mißverstanden zu werden.
Und verändern zu wollen heisst vor allem Arbeit, Arbeit und Arbeit.

Und ja, ich finde ausserdem, dass zuschauen und wegschauen bei Mißständen den Zuschauer zum passiven Mittäter werden lässt.



Benutzeravatar
~Ben~
Beiträge: 638
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 20:36

AW: Abgezockt und Totgepflegt

Beitrag von ~Ben~ » Di 6. Jun 2006, 20:02

Es handelt sich um Wahrheiten, genauso wie schlechte Pflegeheime absolut keine "Einzelfälle" sind
Und was tust du dagegen?

Gruß
Ben


Bild
»Wahre menschliche Kultur gibt es erst, wenn nicht nur
die Menschenfresserei, sondern jede Art des Fleischgenusses als
Kannibalismus gilt.« Wilhelm Busch
[/b]

Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

AW: Abgezockt und Totgepflegt

Beitrag von Jutti » Di 6. Jun 2006, 20:34

Juhu Ihr Lieben
darf ich so ganz leise an Rande was anmerken?

Wir waren uns doch schon mal einig, das diejenigen, die hier aktiv sind, ALLE, Angehörige, Profis, Helfer, alle! ihr Scherflein dazu beitragen, Pflege transparenter, offener, nachvollziehbarer und somit besser zu machen - denn sonst wäre Niemand von uns hier dabei
Wir alle, Angehörige und Profis verdaddeln unsere private Zeit damit, uns hier auszutauschen, Info zu finden, was zu vergleichen etc
Ich behaupte, wer sich hier tummelt, braucht nicht zu beweisen, das er sich für Pflege interessiert, denn sonst wäre er/sie nicht hier.
Also: :p rost :wine - sucht euch was aus davon, Kekse backe ich heute aber keine mehr :hehe

Wer direkt diskutieren möchte, der folge mir nun in den chat 8) aber achtung,gggg, ich bin frech :D
lG
Jutti



Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste