Welche Bestattung?

Hier könnt ihr euch melden, wenn ihr Fragen zu den Themen Sterbebegleitung und Pflege Sterbender habt.

Wie möchtet ihr Bestattet werden

Erdbestattung
91
22%
Feuerbestattung
109
27%
Seebestattung
29
7%
Anonym Bestattung
31
8%
Luftbestattung
11
3%
Diamantbestattung
18
4%
Friedwald
122
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 411

Antonia
Beiträge: 212
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 11:25

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Antonia » Mo 29. Jun 2009, 15:17

Hallo,

Ich möchte eine Erdbestattung, es gibt ein Familiengrab mit einem großen Findling er ist durchbohrt (wie eine Röhre) in dieser Öffnung ist ein großer Bergkristal , es gibt keine Personennamen. Die Grabstelle ist mit Efeu bepflanzt. Meine Großeltern, meine Eltern (Vater seid Januar) und unsere Tochter sind dort begraben. Dort zu unserer Familie möchten mein Mann und ich auch. Das Grab wird sehr selten von mir besucht.Ich habe mich nach einer schweren Erkrankung mit dem Tod und dem Sterben auseinander gesetzt. Ich möchte kein Schwarz, keine Kränze, keine Messe, keine Trauerfeier. Das Beerdigungsinstitut soll das Loch budeln, Sarg rein, abrütteln, Stein und Efeu drauf fertig. Keiner Soll dabei sein. Beim Notar ist aber ein Umschlag, Geld und eine CD hinterlegt. Im Umschlag Briefe an meine 4 Enkelkinder mit einem Andenken, auszuhändigen an ihren 18 Geburtstag (Falls ich bis dahin gestorben bin) Geld: damit soll meine Familie ein tolles Fest organisieren, mit allen Schikanen, live Misik usw. Auf der CD habe ich mich verewigt, Lieder, Sketche, Gedichte aber nur lustige Sachen. Humor ist etwas was mich immer begleitet hat, es soll auch mein letztes sein was ich von mir gebe.
Stand 2009, vielleicht ändere ich noch meine Meinung, aber der Tod gehört zum Leben.


Antonia



Benutzeravatar
Spencer
Beiträge: 135
Registriert: Mo 13. Nov 2006, 16:08

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Spencer » Fr 3. Jul 2009, 21:28

Ich möchte anonym beerdigt werden.
Es gibt schönere Orte an denen man an mich denken kann.


Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Fuzzi
Beiträge: 77
Registriert: Fr 24. Apr 2009, 23:19

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Fuzzi » Fr 10. Jul 2009, 21:27

Ich bin mir auch nicht sicherlich, wie ein Mensch nach dem Tod weiterlebt. Ich hoffe, dass mein Bruder, meine Mutter und weitere liebe Verstorbene hier auf Erden durch ihren Geist weiterwirken, auf uns Acht haben.
Fotos, oder ein Buch, oder ein Karte erinnern mich an den Verstorbenen und sind für mich wertvoll.
Mit einem anonymen Grab kann ich nicht gut umgehen, ich brauche einen Gedenkstätte wo ich hingehen kann.



Benutzeravatar
punky126
Beiträge: 1437
Registriert: So 26. Jul 2009, 10:40

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von punky126 » So 11. Okt 2009, 14:13

Ich weis das meine mama gerne verbrandt werden Möchte. das hate sie uns schon gesagt . aber wenn ich darüber nach denke mus ich wein wenn sie so etwas sagt weil ich wil sie doch noch ganz lange haben und das doffe ist wenn sie verbrandt wird ist sie nur noch asche und weil wir 3 geschwister sind kann man sich die asche nicht teilen und örgendwehr bekommt sie.
und ich kann dann nicht mehr bei ihr sein

Als mein Onkel gestorben ist da war er für mich gleich ein Engel
aber ich habe vor dem thema immer so viel angst

Antonia du schreibst es wirklich sehr traurig
denkst du nicht deine kinder woln dir nicht auf wider sehn sagen
und auf der einseite höre ich das du nicht wilst das sie traurig sind

ich weis noch als die beerdigung von mein opa war denke immer noch dadran sehr oft das die sonne auf einmal rein gescheint hate in der kappele und habe gedacht das sei mein Opa der mir sagt sei nicht traurig vileicht bin ich mal wider zu emotional

Aber ich möchte später ein Diamant sein weil dann lebe ich noch ganz lange weiter man kann mich nicht sehen aber alles von mein körper das glänzt dann
see bestatung will ich auch nicht dann komm die fische und essen mein staub auf und unter der erde weis ich auch nicht die Raupen die mich dan auf essen und dann nach einer zeit bin ich dan nur noch knochen und dan hatt mal ein beerdigungsbestater gesagt man wird dan zu staub
habe auch mal ein kinder film doku gesehen naja da haben die das ganz schön erklärt wie es mit den tot ist ich habe mir auch mal in ein beerdigúngsinzitut mal ein sarg an geschaut weil ich meine angst davor verlieren wollte

aber durch die arbeit im Altenheim merke ich ja auch das die bewohner keine angst haben oder man merkt es nicht
denkt ihr das wirklich das man dan wenn man tot ist als geist lebt
und das ich alles sehen kann aber ein geist kann nichs essen und nichs trinken aber wenn mann ein geist ist Dann siht keiner ein dan kann mal ales machen man kann in ein haus leben da wo es warm ist aber frieren geister überhaupt so viele sachen die mir im kopf gehn und keiner weis eine antwort



Benutzeravatar
Nacht Frosch
Beiträge: 36
Registriert: Di 19. Mai 2009, 17:20

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Nacht Frosch » So 25. Okt 2009, 10:13

Ich muß mich leider im Moment mit dem Tod auseinander setzen. Da meine Mutter Krebs hat und auch nicht mehr all zu lang bei uns sein wird.
Also habe ich mich schon mal vorab bei einem Bestattungsinstitut schlau gemacht ,was es da so alles gibt und wie hoch die Kosten sein werden.
Meine Mutter möchte eine teilannonyme Bestattung und ich werde in den Niederlanden verbrand nach 30 Tagen kann meine Familie die Urne abholen und mit ihr machen was sie will. Ich hoffe das sie einen schönen Platz finden und mich dort verstreuen .
Ich will aus keinen Fall unter die Erde oder ins Wasser

Hoffe ich habe bis dahin noch etwas Zeit
Nacht Frosch



Benutzeravatar
punky126
Beiträge: 1437
Registriert: So 26. Jul 2009, 10:40

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von punky126 » So 25. Okt 2009, 10:55

Das tut mir echt leid mit deiner mutter ich weis wie du dich jetzt fühlst.
aber du weist ja selber was krebs bedeutet und was zu schmerzen mann haben kann weil du hast es ja gelernt und ich denke mal deine mutter weis es ja auch und sie ist bestimmt auch ganz traurig genau so wie du.

Aber das schlimmste ist die traurig keit und die angst was passiert danach
ich weis ja ´keine worte könn trösten



Mietz
Beiträge: 157
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 22:42

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Mietz » Sa 19. Dez 2009, 01:53

Nachtfrosch
ich wünsche dir viel Kraft für dieser schwere Zeit.
WIe geht es deiner Mutter um moment?


Träume nicht dein Leben,
sondern Lebe deinen Traum!

Mausiherz
Beiträge: 208
Registriert: Di 4. Mai 2010, 20:52

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Mausiherz » Do 2. Sep 2010, 11:34

Ich wäre auch für den Friedwald. Es ist ein wunderschöner Ort um seine letze Ruhe zu finden.

Oder ein Seebestattung, eins von beiden würde ich mir für mich wünschen.



Benutzeravatar
juca
Beiträge: 857
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:27
Beruf: Krankenschwester / Praxisanleitung / palliativ care
Einsatz Bereich: stat. Altenpflege
Wohnort: tief im Westen

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von juca » Fr 26. Nov 2010, 05:38

Friedwald ist ein schöner Gedanke. Ich möchte aber meinen Angehörigen überlassen, wie sie mich bestatten wollen. Sie müssen ja mit meinem Tod umgehen. Wenn sich meine mit ihren Wünschen decken, ist das schön. Jeder hat seinen eigenen Weg, mit dem Tod seiner Anghörigen zurecht zu kommen.
Wenn das durch eine bestimmte Art und Weise für sie leichter ist, möchte ich ihnen das gerne ermöglichen.
juca


Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun läßt; das verstehe ich.

Konfuzius

Benutzeravatar
johannes
Beiträge: 3704
Registriert: Sa 17. Nov 2001, 23:53
Kontaktdaten:

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von johannes » Mo 29. Nov 2010, 11:27

Die Arten der Bestattung sind sehr vielfältig. Teilweise sind sie an Traditionen angepasst, teilweise auch aus den realen Situationen heraus vorgegeben.

In Italien z. B. kommt es häufig vor, daß die Särge in hohen Wänden in lange Fächer eingeschoben werden, davor eine Tafel mit einem Bild des Verstorbenen.

Doch es kommt ja nicht auf die Bestattung an. Ob in der Erde, durchs Feuer oder im Wasser - jeder wird wieder erwachen und wiederkehren. Bis dahin aber bleibt er mehr oder weniger in der Erinnerung der Zurückbleibenden.


Ein Mensch existiert nicht - er lebt!
Keiner ist so blind wie der, der nicht sehen will.
Ich vertrete nicht immer die herrschende Meinung - aber ich habe eine Meinung!
Einer sucht für ein Problem eine Lösung - ein Anderer sucht für eine Lösung ein Problem

Benutzeravatar
Sternschnuppe_Heike
Beiträge: 133
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 15:58

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Sternschnuppe_Heike » Mo 29. Nov 2010, 15:55

Was genau ist den ein "Friedwald"? Is das sowas wie ein Waldfriedhof?

Ich möchte eine Erdbestattung und ich will das dann alle Blümchen wild auf meinem Grab wachsen dürfen und sich von den Nährstoffen ernähren die mein Körper ihnen noch gibt und wenn sie dann ihren Samen über den Wind verteilen, verteilen sie auch ein Stück von mir.
Klingt kitschig aber so ist der natürliche Keislauf und so will ich das haben :)



Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Dodger » Mo 29. Nov 2010, 20:09

Hallo Heike

ein Friedwald ist im Prinzip ein Wald, in dem man begraben werden kann. In Deutschland ist er gesondert ausgezeichnet, da hier nicht in freier natur beerdigt werden darf.

Gruss

Dodger



Benutzeravatar
johannes
Beiträge: 3704
Registriert: Sa 17. Nov 2001, 23:53
Kontaktdaten:

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von johannes » Mo 29. Nov 2010, 21:19

gib mal bei google "friedwald.de" ein und lass dich überraschen


Ein Mensch existiert nicht - er lebt!
Keiner ist so blind wie der, der nicht sehen will.
Ich vertrete nicht immer die herrschende Meinung - aber ich habe eine Meinung!
Einer sucht für ein Problem eine Lösung - ein Anderer sucht für eine Lösung ein Problem

Benutzeravatar
Sternschnuppe_Heike
Beiträge: 133
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 15:58

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Sternschnuppe_Heike » Mo 6. Dez 2010, 11:57

Das is ja ne tolle Sache.
Schade, dass das schwarze Bayern mal wieder nich so mitzuspielen scheint (so wie´s auf der Karte ausschaut) :)



Plüschfussel
Beiträge: 233
Registriert: Mi 29. Dez 2010, 11:40

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Plüschfussel » Do 30. Dez 2010, 20:52

Ich bekomme immer Protheste der Familie, weil ich gesagt habe:" Ich möchte mal in ein Schwesterngrab."
Das finde ich auch okay, weil das kostenlos für mich ist.
Ich bin zwar nicht mittellos, aber warum sollte ich soviel Geld wie heutzutage für eine Beerdigung, ein Grab und das Zubehör verlangt wird für ein Loch für mich investieren, von dem ich nichts mehr habe, und bei dem die Familie jahrzehntelang beschäftigt ist "mich" zu begießen?
Die Familie soll das Geld, der Versicherung nehmen, und sich dafür einen feinen kleinen Urlaub gönnen, bei dem sie sich erholen können und enstpannen, evtl. auch lieb an mich denken.
lg Plüschfussel



Benutzeravatar
juca
Beiträge: 857
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:27
Beruf: Krankenschwester / Praxisanleitung / palliativ care
Einsatz Bereich: stat. Altenpflege
Wohnort: tief im Westen

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von juca » So 13. Mär 2011, 10:12

www.sargladen.com/

Habe einen Bericht über den ersten Sargladen Deutschlands gesehen, hier werden Särge wirklich wunderschön bemalt, eine echte Alternative
juca


Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun läßt; das verstehe ich.

Konfuzius

nine
Beiträge: 3
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 21:27

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von nine » So 13. Mär 2011, 12:04

Ich möchte auch verbrannt werden, alles andere darf mein Mann entscheiden, wie und wo er die Urne dann gerne beisetzen würde. Im Sarg unter der Erde zu liegen, auch wenn man verstorben ist, kann ich mir gar nicht vorstellen.



Trauerkloss
Beiträge: 6
Registriert: Do 21. Apr 2011, 18:08

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von Trauerkloss » Do 21. Apr 2011, 18:12

Ich finde ja, dass schon ein paar gute Vorschläge gemacht wurden. aber erstens: Was ist ne anonyme Besstattung??? und zweitens...gibt es darüber hinaus noch andere Bestattungsarten. Irgendwas seltenes oder neues. Ich würde mich da gerne mal drüber informieren. Vielleicht weiß da jemand ja was.

VG, Traubi



Benutzeravatar
juca
Beiträge: 857
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:27
Beruf: Krankenschwester / Praxisanleitung / palliativ care
Einsatz Bereich: stat. Altenpflege
Wohnort: tief im Westen

AW: Welche Bestattung?

Beitrag von juca » Mo 25. Apr 2011, 19:31

Was ist ne anonyme Besstattung???
Hallo, also hier gibt es zwei Arten von anonymer Bestattung: 1. die Bestattung erfolgt auf einem Feld , ohne Anwesenheit von Freunden oder Angehörigen, diese bekommen Bescheid, das bestattet wurde, und 2. die Bestattung auf einem Feld mit Anwesenheit der Angehörigen, allerdings ohne Kennzeichnung der Bestattungsstelle.[/COLOR]
Dann gibt es noch die halbanonyme Bestattung, hier findet die Beisetzung auf einer Rasenfläche statt, die Grabstelle ist mit einem Stein ( mit Namen ) abgedeckt. Hier entfallen die Pflegekosten für das Grab.
Irgendwas seltenes oder neues.
Ziemlich neu ist die Bestattung in einem Friedwald. Soweit ich weiß, werden hier Namensschilder an dem entsprechenden Baum angebracht, unter dem die Beisetzung stattfindet.
Gruß juca


Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun läßt; das verstehe ich.

Konfuzius

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast