Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

PQSG, QM, IQM, Jeder der eine Frage oder Anregung hat sollte hier fündig werden......
Antworten
Isa2008
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:31

Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von Isa2008 » Do 18. Mai 2017, 10:10

Hallo,

ich habe in meiner Funktion als QM in den letzten Tagen Mitarbeitergespräche geführt, die MAV war natürlich anwesend. Die Gespräche waren sehr konstruktiv und ehrlich.
Jetzt ist es so, das die PDL wie gesagt nicht sher gut dabei wegkommt, da sie häufig schlecht gelaunt oder unsachlich regiert wenn ein Problem auftritt.
Die anonymisierte Auswertung habe ich ihr gerade gegeben und sie ist ziemlich erbost. Jetzt die Frage, ob ich ihr auch die einzelnen Gespräche vorlegen soll, da ich ernsthaft befürchte, sie lässt ihren Unmut an den Mitarbeitern aus, denn das ist ja nun überhaupt nicht Sinn eines Mitarbeitergespräches. Es sollte doch eher kontruktiv an Lösungen und Verbesserungen gearbeitet werden. Aber dazu ist meine PDL nicht in der Lage. Ich weiß natülrich das solch ein Verhalten nicht angemessen ist als Leitungskraft, aber sie interessiert das nicht und bezieht die Ergebnisse auf sich persönlich und möchte ihren Unmut dann abladen.
Was tun?


Ich mache ja doch was ich will :smile

Suse2
Beiträge: 1921
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von Suse2 » Do 18. Mai 2017, 10:33

ich kann jetzt nur sagen wie wie es bei uns handhaben
ich führe das Gespräch mit den Kollegen und nur die Zielvereinbarung
wird der Chefin zur Unterschrift vorgelegt..

die Formulare die Die MA und ich zur Gesprächsvorbereitung
mit "Leben" füllen gehen nach dem Gespräch in den Schredder


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6344
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von doedl » Do 18. Mai 2017, 11:17

Stellt sich für mich die Grundsatzfrage:

Warum führt man dann überhaupt MA Gespräche, wenn kein Wille zur Veränderung vorhanden ist?

Nein, ich würde die Gespräche keinesfalls der PDL vorlegen!

Ihr solltet VOR solchen Gesprächen eine verbindliche Vereinbarung treffen, dass nur die Auswertung - diese anonymisiert- nach oben weiter geht; personifizierte Gesprächsprotokolle hingegen nicht weiter gegeben werden dürfen.

Unbedingt die MAV einschalten und auf Datenschutz pochen.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Isa2008
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:31

AW: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von Isa2008 » Do 18. Mai 2017, 12:08

[quote=""doedl""]Stellt sich für mich die Grundsatzfrage:

Warum führt man dann überhaupt MA Gespräche, wenn kein Wille zur Veränderung vorhanden ist?

Nein, ich würde die Gespräche keinesfalls der PDL vorlegen!

Ihr solltet VOR solchen Gesprächen eine verbindliche Vereinbarung treffen, dass nur die Auswertung - diese anonymisiert- nach oben weiter geht; personifizierte Gesprächsprotokolle hingegen nicht weiter gegeben werden dürfen.

Unbedingt die MAV einschalten und auf Datenschutz pochen.

Gruß Doedl[/quote]

Danke für diese Antwort, das hat mir sehr geholfen und das werde ich tun.


Ich mache ja doch was ich will :smile

Suse2
Beiträge: 1921
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von Suse2 » Do 18. Mai 2017, 14:56

[quote=""doedl""]Stellt sich für mich die Grundsatzfrage:

Warum führt man dann überhaupt MA Gespräche, wenn kein Wille zur Veränderung vorhanden ist?

Nein, ich würde die Gespräche keinesfalls der PDL vorlegen!

Ihr solltet VOR solchen Gesprächen eine verbindliche Vereinbarung treffen, dass nur die Auswertung - diese anonymisiert- nach oben weiter geht; personifizierte Gesprächsprotokolle hingegen nicht weiter gegeben werden dürfen.

Unbedingt die MAV einschalten und auf Datenschutz pochen.

Gruß Doedl[/quote]

dann sind wir uns ja einig :yo :D


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von sophie » Fr 19. Mai 2017, 06:03

Ich sehe es wie doedl, möchte aber noch einen anderen Aspekt einwerfen.

Die Geschäftsführung muss dem Ergebnis (anonymisiert) Kenntnis erlangen, da es die Grundlage für ein Gespräch mit der PDL sein sollte. Denn, wie doedl bereits geschrieben hat "warum macht ihr MA-Gespräche?" letztlich soll sich etwas verändern, das kann in einem Gespräch mit der Geschäftsführung geklärt werden. Hier könnte beispielsweise ein Schulungsbedarf festgestellt werden im ersten Schritt.

sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

thomas09
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von thomas09 » Fr 19. Mai 2017, 11:23

Es zieht sich durch die Beiträge:
"Warum mach ihr MAgespräche"?

Das ist mir auch unklar, genauso wie deine Rolle.
Du führst als QM MAgespräche mit der MAV?

Bei uns ist klar festgelegt
1. der unmittelbare Disziplinarvorgesetzte führt die MAgespräche.
2. es sind keine weiteren Personen zugelassen es sei denn, der MA genehmigt dies ausdrücklich
3. von wem wurdest du Beauftragt?
4. wie lautete der konkrete Auftrag?

Hast anscheinend keine klare Vereinbarung, was du da genau mit wem besprechen sollst und wie mit den Ergebnissen umgegangen werden soll?

Es werden Zielvereinbarungen mit MA getroffen, die das Papier nicht Wert sind worauf sie stehen, da du gar nicht die Kompetenz hast diese zuzusichern und umzusetzen.

Dass die PDL, wenn das Gespräch auf diese kommt nicht besonders dabei wegkommt, war dir doch bestimmt vorher klar?
Hast du nicht überlegt, was du dann in so einem Falle machst?

Mit MA über Vorgesetzte und deren Unzulänglichkeiten sprechen, sowieso ein heisses Eisen - nicht gut!

Konnte der MA ausgehen, dass Verschwiegenheit über den Inhalt besteht oder wurde dies sogar zugesichert?
Dann ist klar was du zu tun oder besser zu lassen hast.

Wenn aus diesem Gespräch was nach außen dringt und ich dann evtl. auch noch dazu als MA Ärger bekomme - würde ich dieser Person dann noch was Anvertrauen oder würde ich künftig in deren Gegenwart sehr genau überlegen was ich sage?

Ich sehe hier massives Konfliktpotential für dich Isa.
Ich meine, dass du die ganze Sache nicht zu Ende gedacht hast und dich in eine heikle Situation manövriert hast.
Will man die PDL los werden und hast du dich instrumentalisieren lassen als "Königsmörderin"?
Und die GF macht sich einen schlanken Fuss?
@sophie: Die Geschäftsführung muss dem Ergebnis (anonymisiert) Kenntnis erlangen, da es die Grundlage für ein Gespräch mit der PDL sein sollte.
nein finde ich nicht. Es ist sicher nicht Zielsetzung von MAgesprächen mit dem Ergebnis die PDL bei der GF anzuschwärzen oder abzusägen.
Ein MAgespräch sollte in aller erster Linie der Weiterentwicklung des MA dienen und nicht dem Vorgesetztenbashing es sei denn ... s.o..
Die Probleme sind sicher "oben" bekannt.

Schulungsbedarf für wen?

Wie geschrieben mir ist die ganze Konstellation nicht wirklich klar und unglücklich gewählt, zumal anscheinend die Rolle von Isa weder von ihr noch von dem Auftraggeber klar definiert wurde.
Zuletzt geändert von thomas09 am Fr 19. Mai 2017, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.



ilios1966
Beiträge: 1622
Registriert: Do 26. Aug 2004, 21:13

Re: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von ilios1966 » Do 25. Mai 2017, 18:40

Hallo, Mitarbeitergespräche werden durch HL und / oder PDL geführt, ebenso die Zielvereinbatungsgespräche der leitenden Kräfte sowie der der examinierten.Ansonsten kann man die anderen Gesprächenauchndelegieren. Meines Erachtens ist das aber nicht Aufgabe des QMB. Wenn es Probleme mit der PDL gibt, ist die Heimleitung gefragt. Man könnte es auch über eine anonyme Zufriedenheitsbefragung machen, dann hat die HL eine Gesprächsgrundlage. ich würde mich da ganz cool raus halten. Das ist Leitungssache. Lg ilios


Ich bin nicht nur für das verantwortlich was ich sage,sondern auch für das was ich nicht sage!

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 800
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von Elfriede » Do 25. Mai 2017, 21:13

Nöööö.....

Mitarbeitergespräche führt die QM (QmB) eeeiiigentlich nicht durch.
Das ist ganz klar Leitungsebene.
Je nach Gewichtung holt dann die WBL, die PDL oder die HL mal ganz tief Luft.
Die Kernaufgabe - dazu - des QM ist die Bereitstellung des notwendigen Materials (Standards,Formulare) und die Implementierung.

Eine "Mitarbeiterzufriedenheitserhebung" durchzuführen ist ein anderer Schuh.
Warum hier die QmB vorgeschickt wird, wirft ein bezeichnendes Licht auf das Verhältnis zwischen GF und Leitung.
Bei uns - in einem Kleinstbetrieb - macht das die Chefin selber. "Meckerstunde" halbjährlich + bei Bedarf.


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

Re: Mitarbeitergespräche schlecht ausgefallen

Beitrag von sophie » Do 1. Jun 2017, 10:09

Code: Alles auswählen

Es ist sicher nicht Zielsetzung von MAgesprächen mit dem Ergebnis die PDL bei der GF anzuschwärzen oder abzusägen. 
Nein, natürlich nicht, das war damit auch nicht gemeint.

sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste