Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
Andreas56
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 00:21

Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Andreas56 » Mo 19. Feb 2018, 09:38

Hallo und guten Tag,

für die Experten sicher eine einfache Frage, aber ich komme nicht so recht weiter:
Meine Vater ist in einem Pflegeheim und eingestuft mit Pflegegrad 2. Fortgeschrittene Demenz, nicht "krank", nur sehr schwach und gebrechlich, an den Rollstuhl gebunden, außer löffeln von Pudding, Joghurt etc. und essen mit der Hand (Brote) und recht sicheres trinken, kann er gar nichts mehr selbstständig, braucht also auch Hilfe beim Essen von Speisen vom Teller und mit der Gabel. Er ist auch nicht mehr in der Lage, selbst "aktiv" auszudrücken, dass er zur Toilette muss, nur bei aktiver Zuwendung und bewusstem Zuhören kann er das mitteilen, fühlt sich aber offensichtlich sehr unwohl in solchen Situationen.
Im WWW gibt es viele Seiten welche die "finanziellen Leistungen" beschreiben, aber mich würde interessieren, welche Zeiten für pflegerische Dienste wie An/Auskleiden, Körperpflege, Toilettengänge und auch für das Essen reichen veranschlagt sind.

Mein Vater kann - von wenigen gestützen Schritten abgesehen - nur noch im Rollstuhl sitzen, muss für jedes Aufstehen hochgehoben/gezogen werden. Mir scheint, dass für einen Toilettengang während der Tages keine Zeit und kein Personal (2 Personen werden benötigt) vorhanden ist und man das Abführen in die Vorlage seitens des Pflegepersonals zur Regel macht. Ein Wechsel der Vorlage im Laufe des Tages scheint auch nicht die Regel zu sein. Das ist natürlich sehr erschreckend für den Laien/Angehörigen und daher meine Frage.

Übrigens kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass das Pflegeheim selbst wenig Interesse an einer höhren Pflegegrad-Einstufung hat. Es ist offensichtlich, dass die Heimleitung Probleme hat, Pflegekräfte einzustellen und an das Heim zu binden und bei (auch formal) höherem Pflegeaufwand müsste sicher auch mehr Personal eingestellt und nachgewiesen werden. Das ist sicher grundsätzlich ein anderes Thema, aber ist so eine "Taktik" grundsätzlich denkbar oder bekannt?

Viele Dank für jede Unterstützung hier!
Andreas



Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 800
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Elfriede » Mo 19. Feb 2018, 19:41

Verständnisfrage:
Meinst Du, dass das Heim eine Erhöhung/Neueinstufung des Pflegegrades nicht anregt/beantragt, weil es die resultierenden/zustehenden Leistungen personell nicht erbringen kann. - Sei es quantitativ oder qualitativ - ???


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Andreas56
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 00:21

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Andreas56 » Di 20. Feb 2018, 01:47

ja, so habe ich das gemeint, mein Vater ist zwar erst seit 1 Jahr in diesem Heim, aber geistig fitte Klienten, die schon Jahre dort leben, berichten von wesentlich besseren Zeiten, als noch "Stammpersonal" dort war. Jetzt ist eine enorme Fluktuation zu beobachten. Mir ist schon mehrfach anvertraut worden "... hier bleibe ich nicht lange ..." und wenn ein schlechtes Klima erst mal eingerissen ist, dann ist das wohl schwer, ein besseres wieder aufzubauen und Mitareiter zu halten beim jetzigen Mangel an guten Kräften. Ich bin mir sicher, dass die Personaldecke an ausgebildeten Pflegekräften sehr knapp ist und sicher muss doch ein bestimmter Schlüssel eingehalten werden.
Aber meine eigentliche Frage war ja die nach den Zeiten ...



Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 800
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Elfriede » Di 20. Feb 2018, 18:21

Dazu müsste man als Bewohner (selbstbestimmt) oder als Betreuer (mit den grünen Ausweis) Einsicht in die Verträge nehmen.
Rechnen die nach Leistungskomplexen oder nach Minuten ab?
Wenn Du da im Dunkeln tappst, wende Dich doch einfach an die Pflegeversicherung Deines Vaters.
Die haben immer ein offenes Ohr. - Schließlich bezahlen die "den Spass" !?


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Suse2
Beiträge: 1921
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Suse2 » Fr 23. Feb 2018, 21:50

Im Pflegeheim wird weder nach Leistungskomplexen noch nach Minuten abgerechnet.
Wenn die keine Högerstufung beantragen , dann stimmt was nicht..


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6345
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von doedl » Sa 24. Feb 2018, 21:06

Hallo Andreas,

wegen eines gestellten Höherstufungsantrags muss auch nicht gleich Personal eingestellt werden. Von daher verstehe ich auch nicht so ganz, wie Dein Vater mit einer Demenz und nach Deiner Beschreibung kaum noch selbständigen Lebensführung nur einen Pflegegrad 2 hat.

Frage doch mal ganz konkret die Heim- oder Pflegedienstleitung, warum für den Vater kein Höherstufungsantrag gestellt wird; da er nach Einschätzung einer "guten Bekannten", die regelmäßig bei Einstufungen des MDK dabei ist, einen höheren Pflegegrad haben müsste.

Dass Deine guten Bekannten aus dem Pflegenetz stammen, musst der Leitung ja nicht auf die Nase binden.

Toi toi Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 800
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Elfriede » Sa 24. Feb 2018, 21:33

Moin Doedl !

Der "Like-Button" wäre ergonomischer. ;)


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Suse2
Beiträge: 1921
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Suse2 » Sa 24. Feb 2018, 22:56

Die Einrichtung kann eh keinen Antrag stellen,
dass muss entweder dein Vater, sein Betreuer oder sein Bevollmächtigter machen
also... was hält dich ab, einen Antrag zu stellen??


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Andreas56
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 00:21

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Andreas56 » Mi 28. Feb 2018, 11:15

Okay, dann werde ich die Heimleitung ansprechen, wie die es sieht. Ein paar Vorab-Info zu sammeln ist immer gut. ;)

Die eigentliche Frage nach den zustehenden Betreuungsleistungen scheint ja nicht so einfach zu beantworten sein. Ich befürchte, dass die PKV mir da jetzt auch nicht so richtig konkret antworten kann. Ich werde berichten.

Danke für die Rückmeldungen,
Andreas



Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 800
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Elfriede » Mi 28. Feb 2018, 21:12

Die Betreuungsleistungen sind eine ganz andere Baustelle.
Die haben nichts mit Pflegeleistungen wie Körperpflege, Ernährung oder Ausscheidung zu tun.

?!?!? :?:



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6345
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von doedl » Mi 28. Feb 2018, 22:27

Im Heim gibt es keine Betreuungsleistungen wie in der häuslichen Pflege. Es gibt zusätzlich Betreuungskräfte die meist Gruppenarbeit machen.


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Suse2
Beiträge: 1921
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

Re: Pflegegr.2, entsprechende Pflegezeiten im Pflegeheim

Beitrag von Suse2 » Fr 2. Mär 2018, 19:43

Betreuungsassistenten, auf 20 BW 1 Vollzeitstelle
die Kleingruppenangebote, Einzelbetreuung, Begleitungen, Spaziergänge usw. machen


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast