Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Alles zum Beruf Pflege was nicht mit der Pflege direkt zu tun hat.

Bist Du ein/e arbeitslose/r Altenpfleger/in?

Ja, ich habe nach der Ausbildung keine Stelle bekommen.
11
3%
Ja, ich habe bereits Berufserfahrung nach der Ausbildung gesammelt und bin nun trotzdem arbeitslos.
22
7%
Nein, ich war zwar mal arbeitslos, habe aber inzwischen wieder eine Stelle gefunden.
42
13%
Ich war in meinem Beruf als AP noch nie von Arbeitslosigkeit betroffen, und ich bin schon lange AP.
161
49%
Ich bin noch nicht lange AP, und war bisher noch nie von Arbeitslosigkeit betroffen.
91
28%
 
Abstimmungen insgesamt: 327

Benutzeravatar
Lena V.
Beiträge: 307
Registriert: Mi 30. Mär 2005, 13:46

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Lena V. » Do 19. Jan 2006, 22:04

ich bin noch Ap schülerin, aber schon im Mai diesen Jahres geht das Examen los, und ich wollt mal eben meinen Senf dazu geben.
Also ich wollte aus dem Heim in dem ich zur Zeit arbeite unbedingt weg, böse PDL ein echter Drachen, immer sauer, hat Mitarbeiter als Schweine beschimpft, etc, also wolte ich nach meiner Ausbildung unbedingt weg un studieren, Pflegewissenschaften, oder so was, hätte mich wahnsinnig interssiert, Studieren allg. find ich total klasse, und ich dacht sowieso, die dumme Kuh übernimmt doch eh kein, naja aber wie es im Leben so geht es kam raus das sie ihre Abschlussarbeit als Soz.stat. leitung nciht selbst geschrieben hat und weg war sie, nun ist meine Mentorin PDL und sie will das ich unbedingt da bleibe, sie meinte sie lässt mich net weg und auch die andern beiden Azubis, die mit mir vor 3 Jahren anfingen bleiben jetz da, also werden übernommen. Naja jetz will sie das ich ihre Stellvertretung werde, wenn ich ne gewisse Zeit da bin, soll ich weiterbildung machen, solang hält sie den Posten frei.
Studieren will ich trotzdem noch, es verschiebt sich halt um paar Jährchen

Ach zu deiner Umfrage 20 Leute aus meiner Klasse, haben noch keine Stelle als Ap gefunden, man will zwar immer Junge Leute, aber dann bitte mit Erfahrung und auf der anderen Seite dann doch wieder keine Jungen, weill man denkt da fehlt Erfahrung und die sin evtl nicht so zuverlässig und Verantwortungsbewusst.

Liebe Grüße

Lena :D



Sven
Beiträge: 33
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 23:01

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Sven » Do 19. Jan 2006, 22:07

Ich habe nach meiner Ausbildung schnell (also sofort) eine Stelle gefunden und mich danach auch durch eigenen Bemühungen schnell weitergebildet. Trotzdem war ich nach einer Anstellung als WBL, wo mir die Arbeitsbedingungen überhaupt nicht gefallen haben, eine Zeit lang arbeitslos, bis ich in meinem jetzigen Beruf angekommen bin. Grundsätzlich glaube ich, dass nicht nur das Problem besteht eine Stelle zu finden, sondern vor allem einen Stundenumfang, mit dem man seinen Lebensunterhalt sichern kann...



Benutzeravatar
Tani
Beiträge: 445
Registriert: Di 15. Mär 2005, 08:25

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Tani » Mo 23. Jan 2006, 08:24

Da stimme ich Sven zu:nicht die Stelle zu finden ist das Problem,sondern die Stundenzahl und die Arbeitsbedingungen.
Auch ich habe relativ nahtlos nach meiner Ausbildung Arbeit gefunden aber eben nur 25 std. die Woche,klar das das finanziell in die Hose geht...
Mittlerweile arbeite ich Vollzeit-aber zu welchen Bedingungen!?
Außerdem muss ich sagen,dass da auch viel über Beziehungen läuft...wer die richtigen Leute kennt,hat auch die besseren Chancen.Ist schade,aber ist so! :confused:



t-rex
Beiträge: 474
Registriert: Fr 18. Mär 2005, 10:52

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von t-rex » Mo 23. Jan 2006, 09:30

Gut, ich habe das Glück nicht arbeitslos zu sein, aber einige meiner Mit schülerinnen wurden nicht übernommen.
Allerdings habe ich 10 monate auf meinen Vollzeit-Job gewartet. War finanziell eine harte Zeit, denn auch ich hatte mir mehr erhofft. In allen Heimen ( außer den konfessionell gebunden Heimen ) habe ich Dauerbewerbungen hinterlegt.

Bis Bald :confused: t-rex :evil:


:liebe verliebt und verheiratet :evil:

Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Dodger » Mo 23. Jan 2006, 14:23

Also ehrlich gesagt gibt es ne menge stellen, das problem ist nur, das es meist teilzeit ist.



Benutzeravatar
Monchichi
Beiträge: 1781
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 13:19

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Monchichi » Do 8. Jul 2010, 21:30

Ich habe bisher die Erfahrung gemacht,da wo ich mich bewerbe,da werde ich genommen,habe immer nur eine Bewerbung geschrieben,egal ob es sich jetzt um Ausbildungsstellen oder Arbeitsplatz geht,ich habe noch nie eine Absage bekommen :) .


"Du bist wichtig, weil du du bist und wir werden alles für dich tun, damit du nicht nur in Frieden sterben, sondern leben kannst bis zuletzt"Cicely Saunders

thomas09
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von thomas09 » Fr 9. Jul 2010, 09:15

Stellen wie Sand am Meer. Schau dir mal die Stellenangebote im Internt oder Zeitung an!!!

Nachteil: nicht immer in dem Umkreis, in dem ich wohne.
Klar - auf dem Land wirds dünner.



Mausiherz
Beiträge: 208
Registriert: Di 4. Mai 2010, 20:52

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Mausiherz » Fr 9. Jul 2010, 09:18

Ich bin zwar kein Ap sondern Hep. Aber ich kenne einige APs die nicht mehr in ihren Beruf arbeiten wollen oder können. Einige sind ausgelaugt und einfach kaputt gespielt oder sehen für sich selber keine Perspektive.

Ich selber bin auch stark am Überlegen ob ich nicht lieber doch aufhöre, als Hep zu arbeiten. Finanziell lohnt es sich kaum, ständige Wochenendearbeit usw.
ich überlege ob ich nicht in meinen alten Beruf wieder arbeite oder mir einen Job suche wo die arbeitszeiten gereglt sind.



schwarzer sonnenstrahl
Beiträge: 825
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 23:44

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von schwarzer sonnenstrahl » Fr 9. Jul 2010, 09:21

mir wurde zum anfang der helferausbildung gesagt das wir immer arbeit bekommen würden, das ding ist: am ende meiner ausbildung habe ich über 30 bewerbungen rausgeschickt und alle kamen mit einer absage zurück.
kurzfristig hatte ich dann doch noch was bekommen. aber einige aus meiner ausbildung sind nach wie vor arbeitslos.
von wegen kriesensicher....


ich schreibe hier alles in kleinschrift, weil man beim sprechen auch nicht großspricht!

thomas09
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von thomas09 » Fr 9. Jul 2010, 09:46

@schwarzersonnenstrahl,

ich spreche hier nicht von Helfern, sondern von AP, GuK, GuKK



Mausiherz
Beiträge: 208
Registriert: Di 4. Mai 2010, 20:52

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Mausiherz » Fr 9. Jul 2010, 09:57

Ob Helfer oder nicht, bei uns werden massig Helfer oder exam. gesucht und jeder klagt darüber das sie keinen finden der die Stelle besetzen will.
Nunja das gehalt ist teilweise mies ( ich lebe im Osten von Deutschland). Arbeitszeiten, viel spass dabei wenn man gerne 14 Tage am Stück rackert oder Teildienste liebt.
Als alleinerziehende wirst du fast gar nicht genommen oder lehst die Stellen freiwillig ab.
Eine Freundin von mir ist exam. und schon 3 Jahre zu hause, sie hat 3 kleine Kinder, keinen Mann oder Familie. Sie kann nicht in den Beruf arbeiten wegen ihrer Kinder und die gehen vor, verständlich.

Am >Ende scheiterst meistens an der Bezahlung und an der Motivation, viel Arbeiten für wenig geld, tut fast keiner mehr den ich kenne.



schwarzer sonnenstrahl
Beiträge: 825
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 23:44

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von schwarzer sonnenstrahl » Fr 9. Jul 2010, 11:50

[quote=""thomas09""]

ich spreche hier nicht von Helfern, sondern von AP, GuK, GuKK[/quote]

wir arbeiten alle in der pflege und ob nun ne exe oder nicht.... nen arsch abwischen müssen wir alle!
mir wurde damals auch der himmel versprochen und die hölle hab ich mitgemacht. gott sei dank war bei mir noch nen aufzug zur erde.
die ham auch gesacht das helfer wie sand am meer gesucht werden: trotzdem sind viele aus meiner klasse jetzt im moment arbeitslos.


ich schreibe hier alles in kleinschrift, weil man beim sprechen auch nicht großspricht!

Mausiherz
Beiträge: 208
Registriert: Di 4. Mai 2010, 20:52

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von Mausiherz » Fr 9. Jul 2010, 11:59

schwazersonnenstrahl hat recht, sie arbeitet doch auch in der Pflege und leistet viel. repekt habe ich vor ihrer Arbeit.



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3134
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von pegean » Fr 9. Jul 2010, 12:30

wir arbeiten alle in der pflege und ob nun ne exe oder nicht.... nen arsch abwischen müssen wir alle!
Das kommentiere ich mal lieber nicht .
Nur mal so nebenbei lässt Du Dir auch von jedem die Haare schneiden nur weil er Haare waschen kann ?

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

thomas09
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von thomas09 » Fr 9. Jul 2010, 12:36

wir arbeiten alle in der pflege und ob nun ne exe oder nicht.... nen arsch abwischen müssen wir alle!
Das ist dann die ganze Pflege?
Bitte nicht auf diesem Neveau.
Mit so einer Bemerkung disqualifiziert man sich nur selbst!

Vielleicht ist das mit ein Grund, dass AGs lieber GuK/AP einstellen als wie Helfer?
schwazersonnenstrahl hat recht, sie arbeitet doch auch in der Pflege und leistet viel. repekt habe ich vor ihrer Arbeit.
aha, seid ihr im selben Haus?



schwarzer sonnenstrahl
Beiträge: 825
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 23:44

AW: Arbeitslose Altenpfleger - eine Umfrage

Beitrag von schwarzer sonnenstrahl » Fr 9. Jul 2010, 12:57

[quote=""thomas09""]
wir arbeiten alle in der pflege und ob nun ne exe oder nicht.... nen arsch abwischen müssen wir alle!
Das ist dann die ganze Pflege?
Bitte nicht auf diesem Neveau.
Mit so einer Bemerkung disqualifiziert man sich nur selbst!

Vielleicht ist das mit ein Grund, dass AGs lieber GuK/AP einstellen als wie Helfer?
schwazersonnenstrahl hat recht, sie arbeitet doch auch in der Pflege und leistet viel. repekt habe ich vor ihrer Arbeit.
aha, seid ihr im selben Haus?[/quote]

ich habe nie gesagt das dieses die ganze arbeit ist,aber wer sich immer nur hinter fachwörtern verstecken will, bitte. ich habe auch schon examinierte kennen gelernt, die nur ihre exe-aufgaben machen wollten und nicht in die pflege gehen wollten!

ich brauche hier nicht alles aufzählen was wir in der pflege alle smachen, denn dieses solltest du selbst genau wissen. da brauche ich dich nicht zu unterrichten.

das du mich verurteilst nur weil ich mal drastischer eine aussage gemacht habe, ist noch mehr ein zeichen das du dich als etwas höheres siehst. was ich echt nicht fair finde!

ich wiederhole mich nur ungern.


ich schreibe hier alles in kleinschrift, weil man beim sprechen auch nicht großspricht!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste