Anerkennung der Pflegewissenschaft in Deutschland

Alles zum Beruf Pflege was nicht mit der Pflege direkt zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
RanchRider
Beiträge: 140
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 11:25
Kontaktdaten:

AW: Pflegestudium

Beitrag von RanchRider » Mo 30. Jan 2006, 16:29

Hm, Fibula, verstehe ich nicht - warum diese Antwort von dir?

LG,
RR



Benutzeravatar
WhiteTara
Beiträge: 437
Registriert: Sa 15. Mai 2004, 17:35

AW: Pflegestudium

Beitrag von WhiteTara » Mo 30. Jan 2006, 21:07

Hallo Zen,

ich kann mir zwar in etwa vorstellen, was du mit deiner Kritik meinst - dass dem Pflegeakademiker eben auch mehr Praxisanerkennung gezollt werden soll.
Ich finde es auch lobenswert, wenn du dich dafür engagieren magst, dass sich an dieser Haltung etwas ändert.
Aber ich muss mich Fibula anschließen: Abgesehen davon, dass dein Textentwurf mit diversen Rechtschreibfehlern bestückt ist, würde ich mich nicht trauen, so ein niveauloses Geschreibsel abzuschicken. Da werden platt irgendwelche Dinge angerissen, aber es wird nicht genau gesagt, wo konkret man nun das Problem oder die Benachteilung sieht und was mir ganz besonders fehlt: klar durchdachte Vorschläge, um dem Missstand Abhilfe zu schaffen.
Auf mich wirkt das so, als hätte jemand eine große Klappe und möchte mal laut meckern, hat sich aber nicht wirklich Gedanken über die Problematik gemacht. Wenn du von jemandem in der Regierung erwartest, dass er/sie sich überhaupt für dieses Thema interessieren möchte oder sich sogar in deinem gewünschten Sinne für Veränderungen einsetzen mag, dann solltest du das Ganze noch einmal sehr gut überdenken: was genau sind die Kritikpunkte, Begründungen wieso du meinst, dass diese Nachteile für den Pflegeakademiker sind und auch umsetzbare Vorschläge/Wünsche,was und wie etwas verändert werden könnte.

Kann zum Thema an sich nichts sagen, da ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe, was ein Mensch mit Pflegediplom an Theorie und Praxis gelernt hat.
Da ich selbst eine Akademikerin bin und für mich gemerkt habe, wie fern doch die Theorie an der Hochschule der Praxis ist, würde ich ganz spontan vom Gefühl her lieber sagen, der Akademiker soll sich doch erst in der Praxis beweisen, dann kann er auch nach Anerkennung schreien :confused:

Ansonsten empfehle ich: über dich im ZEN, dann erscheinen die Unbilden des Alltags in einem anderen Licht und investiere deine Energie vor Ort an deinem Wirkungsplatz für deine Anerkennung zu sorgen! Die bekommt man nämlich von seinen Mitmenschen gezollt und nicht von Gesetzen zugesprochen.


LG WhiteTara

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast