PDA

Vollständige Version anzeigen : wann wasserwechsel?


dalor
28.11.2005, 17:16
moin hatte heute ne prüfung ... so war alles tutti jedoch haben die mit mir rumdiskutiert weil ich den wasserwechsel nachdem ich mitn oberkörper fertig war schon vollzogen habe , in der schule wurde uns jedenfalls erzählt das es nicht zwingend notwendig ist den wasserwechsel erst direkt bevor man mit der intimwaschung beginnt durchzuführen wenn der pat/bew keinen fußpilz u.ä. hat ... was sagt ihr dazu?

Marie
28.11.2005, 17:28
Dagegen sprechen könnte höchsten, dass man den Bew. mit nacktem Oberkörper sitzen läßt, und erst den Wasserwechsel vornimmt.
In der Praxis sieht es wohl eher so aus, dass man von oben nach unter wäscht und gar keinen Wasserwechsel macht - vielleicht noch etwas warmes Wasser dazu.
Man wundert sich immer wieder was den Prüfern so einfällt.
Marie

dalor
28.11.2005, 17:35
ja vorallendingen habe ich ja beides schon gemacht ... jedes mal wurde daran irgendwas ausgesetzt ... wie mans macht macht mans falsch ...

achso vorm wasserwechsel hab ich dem bew. natürlich erstmal oben rum watt angezogen!

Nadja19de
28.11.2005, 18:13
In der Schule haben wir mal gelerntm, erst Oberkörper und Beine waschen, Wasserwechsel, dann Intimbereich. Selbst wenn kein Pilz bekannt ist (ob nun Fuß- oder Intimpilz is ja wurschd) sollte man trotzdem das Wasser wechseln, kann vorhanden sein und keiner merkt was....
Im Altenheim geht es wirklich so wie Marie gesagt hat, meistens so ab, dass man einmal von oben nach unten runter wischt und denkt man hätte gute Arbeit geleistet.
In der Regel solltest du immer nach Füßen und Intimbereich das Wasser wechseln.
Arbeite ja jetzt in der Sozialstation, hab auch ein paar Klienten dabei, die möchten 3-4x einen Wasserwechsel haben.

Sabi
28.11.2005, 18:14
http://www.my-smileys.de/smileys2/rollbaby.gif hallo..also ich wasche zuerst Gesicht (ohne Zusatz), dann Arme, Bauch, Rücken, Füße und Beine...mache dann Wasserwechsel und wasche Intimbereich und Hintern...es sei denn, der Bew hat Fußpilz

Gruß
Sabi http://www.mundogasol.com/foro/banana.gif

Anahid
28.11.2005, 18:15
Ahh sry, falscher Nickname angegeben, wollte noch was edieren....

Ich rede natürlich nicht von jedem Altenheim, gibt natürlich Ausnahmen und bestimmt auch nicht wenige, hab es nur selbst eine Zeit lang so erlebt gehabt.-

dalor
29.11.2005, 00:34
hallo..also ich wasche zuerst Gesicht (ohne Zusatz), dann Arme, Bauch, Rücken, Füße und Beine...mache dann Wasserwechsel und wasche Intimbereich und Hintern...es sei denn, der Bew hat Fußpilz

so mach ichs auch ... haben aber auch gelernt , das man wasserwechsel erst nachdem man die füße+beine gewaschen hat durchführt!!

Sabi
29.11.2005, 09:19
yepp

Daniel
29.11.2005, 10:48
Was soll denn der Wasserwechsel? Wenn man mit 2 Waschlappen und 2 Handtüchern arbeitet, ist der überflüssig. Zuerst Gesicht, Oberkörper, Arme und Beine waschen, dann die Füße und danach kommt der erste Lappen weg (natürlich kommt der nach dem Füße waschen nicht mehr mit dem Wasser in Berührung). Für den Intimbereich nimmt man dann den zweiten Lappen und das 2. Handtuch. Ist wirtschaftlicher und man muss den Bewohner nicht halbnackt im Bett warten lassen, um Wasser zu wechseln.

Demetrius
29.11.2005, 13:15
So wie Daniel es beschreibt ist es die beste Möglichkeit denke ich.

Jeder Prüfer hat auch nur seinen bestimmten Background, wie wir alle.
Wichtig ist nur, das was wir tun richtig begründen können.
Eine Massnahme kann stark vom Standard abweichen und denoch richtig sein.

Sabi
29.11.2005, 13:47
so wie Daniel sehe ich das auch...nur gelernt hab ich es eben mit Wasserwechsel...solange kein Pilz vorhanden ist finde ich den Wasserwechsel auch überflüssig...wenn jemand badet sitzt er ja auch nur in einem Wasser...http://www.diegotorres.com.ar/mensajeitor/foro/caritas/cid12.gif

Fibula
29.11.2005, 14:39
Was soll denn der Wasserwechsel?

Na ganz klar, im Wasser is Seife bzw. ein Waschsyndet (Flüssigseife) drin, das hat im Intimbereich nix verloren, weil es das saure Millieu zerstört. Der Intimbereich wird mit klarem Wasser gewaschen, deshalb der Wasserwechsel.

dalor
29.11.2005, 14:56
@daniel: dann kannst du doch die füße nur einmal waschen ... das is doch unschön bei ner prüfung ... außerdem liegt der bew. nicht halb nackt im bett ... sofern du mit dem oberkörper fertig bist ziehst du ihm was an und deckst ihn kurz zu ... DANN machst du den wasserwechsel ... weiss nicht wem dabei kalt werden soll ... lol

Fibula
29.11.2005, 15:02
Es gibt übrigens zweigeteilte Waschschüsseln, da muß man kein Wasser wechseln, weil die Schüssel in 2 Bereiche unterteilt ist, für oben, und für unten.

Die Bilder unten zeigt nur zwei mögliche Versionen.
Diese zweigeteilten Waschschüsseln gibt es in verschiedenen Variationen.

Anahid
29.11.2005, 18:30
Schliesse mich erstmal Fibula an. Der Wasserwechsel ist notwendig, erstmal wegen der Seife (zusätzen) und auch aus hygienischen Gründen. Hab oft genug erlebt dass aus reiner Bequemlichkeit der Rücken des Bewohners gewaschen wurde und weil er ja dann rein zufällig auf der Seite lag gleich der Hintern mit dazu und dann ab wieder an die Füße und den Intimbereich....
Und das mit den Pilzerkrankungen.... die Keime/Bakterien können bereits vorhanden sein bevor man etwas an der Haut erkennen kann. Also, wer kann bitte 100% versichern dass kein Pilz vorhanden ist????
Mit der Routine kommen die Fehler und meiner Meinung nach sollte man diese von vornherein ausschliessen, wie zB durch einen Wasserwechsel.

Luna5
29.11.2005, 23:14
Schliesse mich auch Fibula an, Wasserwechsel ist unbedingt notwendig, und ich stelle schon immer 2 Waschschüsseln bereit, die eine mit etwas wärmeren Wasser.
So tolle zweigeteilte Schüsseln hat unser Heim leider nicht:-(

Liebe Grüsse
Luna5