PDA

Vollständige Version anzeigen : Sparmassnahmen in der Altenpflege


Andre1980
12.03.2004, 01:58
Wie steht ihr den Sparmasnahmen in der Altenpflege gegenüber?

Rica
12.03.2004, 12:30
hi,
es gibt sowohl sinnvolle wie auch unsinnige.
welche genau meinst du denn? :ohwell

Hachi
12.03.2004, 13:35
Original von Andre1980
Wie steht ihr den Sparmasnahmen in der Altenpflege gegenüber?

Skeptisch - so wie ggü. Deinem megakurzem *Aus der Hüfteshooting* :D

Andre1980
14.03.2004, 03:15
Hi Du!
Ich meine z.B Inkontinenzmaterialien, Pflegepersonal.

reiki150
15.03.2004, 14:10
Hallo,

wie stehe ich dazu und wie bin ich damit betroffen, gute Frage.....mhh,

also die Sparmassnahmen treffen allle, ob Personal, Ökonomisch oder auf Kosten der Bewohner in den Heimen.

Die Verwaltung schluckt viel Geld und die die bittere Pille schlucken müssen sind die ausführende Organe (Wir).

1. Durch die Massnahmen werden exam. AP abgebaut---->zukünftig wird es schwierig einen Arbeitsplatz zu bekommen nach der Ausbildung, das ist sicher wie das AMEN in der Kirche.
2. Erhalten die Klienten in den Heimen nicht mehr das wofür sie bezahlen, d.h. die Qualität der Pflege wird schlechter.
3. Personal kann sich nicht mehr um Auszubildene kümmern, weil sie ausgebrannt sind und keine Zeit mehr haben, denn deren Verantwortungsbereich erhöht sich ernorm.
4. Die jetzigen Schüler erhalten nicht mehr das Wissen in der Ausbildung und die sog. Auszubildende werden immer mehr zu billigen Arbeitskräfte.

Wo sind dann noch die Perspektiven für die die den Beruf ausüben wollen. Das sind tolle Sparmaßnahmen und da können wir uns bei Frau Schmitt bedanken.

LG reiki150 :ohwell

Gast
16.03.2004, 00:06
Auch inunserem Haus werden Sparmassnahmen groß geschrieben und wir bekommen es täglich zuhören. Im Juli bin ich mit meiner Ausbildung fertig und dann? Eine Zusage vom Haus habe ich noch nicht ,sieht auch schlecht aus, Bew. werden aus Kosten Gründen wieder nach Hause geholt. Wir haben viele leere Betten und das bekommen wir eben ständig zu hören. Als Schüler sind wir für die Dekoration und Aktivierungen zuständig, Geld ist dafür keins da , es soll möglichst nichts kosten und in der Arbeitszeit bewältigt werden. Mach mal wenn auch am Personal eingespart wird wo es nur geht.
Nach meiner Ausbildung habe ich nur wenig Aussichten auf einen Arbeitsplatz, Arbeit gäbe es genug, nur wer kanndas noch bezahlen. <Und eine Stellung als 100% gleich null. 50 % Kräfte sind doch für den Betrieb viel besser einsetzbar, aberkann man davon leben?
Als Praktikant oder ungelernte Kraft hätte ich viel mehr Chancen eine Anstellung zubekommen, als ex. Kraft bin ich jedoch viel zuteuer.
Macht es da noch Sinn zu lernen ?
Gruß Andrea

maryam
16.03.2004, 19:41
hallo.
schon jetzt ist es so das scheinbar gespart wird.ich habe ende januar mein examen erfolgreich abgelegt als altenpflegerin und stehe nun arbeitslos da.das ist echt zu heulen.manchmal denke ich wozu hast du eigentlich drei jahre gelernt.


maryam

Andre1980
17.03.2004, 00:37
Hallo Andrea!
Bei uns werden gar keine 100% Stellen mehr ausgeschrieben. Ich habe im letzten Jahr die Prüfung hinter mich gebracht, mit der Übernahme hat es zu Glück geklappt aber auch nur mit einer 78% Stelle. Viele Kollegen bei uns würden (oder müßten) mehr arbeiten! Schau´mer mal wohin das ganze führt! Ich wünsche Dir für Deine Prüfung alles Gute & Kopf hoch das wird schon!
Grüßle Andre

Andre1980
17.03.2004, 00:44
Hallo Du!
Um Deine Situation bist Du wirklich nicht zu beneiden! Ist es bei Euch in der Gegend wirklich schon so drastisch?! Bei uns in der Gegend werden momentan wie verrückt Alten-und Pflegeheime gebaut!
Ich wünsche Dir viel Erfolg auf der Suche nach einer Stelle!!
Gruß Andre

Andre1980
17.03.2004, 00:47
Hallo Andrea! Ich glaube Du findest aus Versehen meine Antwort weiter unten!!!!!!!! ?

Dodger
18.03.2004, 12:39
Bei uns wird auch an allen enden und ecken Gespart, und Teilweise find ich es ekelhaft, Ein Beispiel

Wir haben Eier im Tetrapak, also so für Rührei usw.
Ich find das nur Ekelhaft, haben unsere Grossväter und Grossmütter sowas verdient?
Der Brei wird nicht mit Milch angerührt sondern mit Wasser, und Molkepulver, ich würd sowas als Heimleitung nicht durchgehen lassen, nur um zu sparen, auf der anderen Seite wird aber Geld verpulvert für irgendein Mist, wie eine Griechische Feier, und Säfte einer Namhaften Firma, die ich total Überteuert find, aber evtl muss das ja auch so sein, ich weiss es nicht.

reiki150
18.03.2004, 14:57
Hallo

also das ist ja wohl die Härte, gepanschten Mist als Essen anzubieten. Man sollte der Person das zum Essen verabreichen und nicht in kleinen Mengen sondern in sehr GROßE Mengen!!!!!

Solch eine Person :schaem hat dann noch die Funktion als Heimleitung, es laufen wirklich nur Sesselpupser rum, Scheiß Bürokraten!!!! :god

LG reiki150

Dodger
18.03.2004, 15:01
Sag ich doch, wir hatten ne wirklich gute stellvertretende Heimleitung, die konnte man sogar am freien WE anrufen wenn man hilfe in der Pflege brauchte, und die hat nicht nur, wie meist, die 3 Leute gewaschen, das der rest vom Team dann hinkam, nein die hat ne ganze Gruppe gewaschen und danach nicht rumgemosert das sie soviel zu tun hat noch.
Das nenn ich kompetent. Ok ok da gehört natürlich noch mehr zu, aber auch vom Wissen her war er kompetent.


Gruss
Dodger